Elektromobilität



Alles zum Schlagwort "Elektromobilität"


  • Entscheidung über Investition

    Fr., 16.11.2018

    Volkswagen bringt die Stromer in Fahrt - mit 44 Milliarden

    «Wir brauchen höhere Gewinne, um unsere Zukunft finanzieren zu können», sagt VW-Chef Diess

    Der Diesel-Skandal hat Volkswagen Milliarden gekostet - gleichzeitig steht in der Branche alles auf dem Prüfstand und das Auto wird elektrisch. All das wird teuer. VW macht jetzt klar, wie entschlossen der Autogigant seine Elektropläne vorantreibt.

  • Schmitz Cargobull liefert elektrisch betriebenes Kühlgerät aus

    Fr., 09.11.2018

    Saubere Lösung für die „letzte Meile“

    Nahmen an der Übergabe des eActros an Edeka teil (v.l). Boris Billich (Vorstand Vertrieb Schmitz Cargobull), Rolf Lange (Leiter Unternehmenskommunikation der Edeka-Zentrale), Rita Schwarzelühr-Sutter (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit) und Andreas von Wallfeld (Leiter Marketing, Vertrieb und Services Mercedes-Benz-Lkw).

    Elektromobilität ist für die Nutzfahrzeugbranche vor allem im Verteilerverkehr von großer Relevanz. Schmitz Cargobull treibt die Entwicklung elektrisch betriebener Kühlgeräte voran und hat für den Einsatz im Verteilerverkehr eine rein elektrisch betriebene Kühlmaschine entwickelt.

  • Ausbau der Infrastruktur

    Sa., 20.10.2018

    Ionity-Chef: Bei Ladesäulen für E-Autos auf gutem Weg

    Ultraschnellladestation für E-Autos an der Raststätte Brohltal Ost an der Autobahn A61 in Rheinland-Pfalz.

    Ohne Ladestruktur kein Durchbruch des Elektromotors: Beim Ausbau der notwendigen Infrastruktur mischen seit einem Jahr auch die großen Autohersteller mit. Der Chef ihres Gemeinschaftsunternehmens Ionity zieht nach zwölf Monaten ein positives Fazit.

  • technotrans auf der Messe InnoTrans in Berlin

    Mi., 26.09.2018

    Elektromobilität ausbauen

    Vorstandssprecher Dirk Engel ist mit der Resonanz auf der Messe InnoTrans mehr als zufrieden.

    Die Elektromobilität gewinnt immer stärker an Bedeutung – vor allem im Öffentlichen Personennahverkehr.

  • Millionen-Ziel verschoben

    Mi., 19.09.2018

    Auf Deutschlands Straßen sollen endlich mehr E-Autos fahren

    Ein stilisiertes Auto mit Stecker auf grünem Grund markiert einen Parkplatz mit Ladesäule für Elektrofahrzeuge.

    Eine Million Elektro-Autos bis 2020, dass Deutschland dieses Ziel nicht schaffen würde, war längst klar. Aber jetzt soll es wirklich vorangehen, versichert die Bundesregierung - und will sich auch gleich ums große Ganze kümmern.

  • „Tag der Elektromobilität“ am Kreishaus

    Mi., 19.09.2018

    Acht E-Autos stehen für Probefahrten bereit

    Kreisverwaltung, Autohäuser, Energieversorger und die FH Münster laden zum Tag der Elektro-Mobilität am 29. September ein (v. l.): Ina Boraschke-Kott (Auto Weber), Carsten Rehers (Planungsdezernent), Dr. Olaf Gericke (Landrat), Prof. Dr.-Ing. Christof Wetter (FH Münster) und Tobias Ahlers (Stadtwerke Warendorf).

    Elektro-Autos Probe fahren können interessierte Bürger am Tag der Elektromobilität, zu dem der Kreis am Samstag, 29. September, von 10 bis 15 Uhr ins Kreishaus nach Warendorf einlädt.

  • 785 öffentliche Stationen

    Fr., 14.09.2018

    Hamburg vorn bei E-Auto-Ladestationen in Deutschland

    Insgesamt zeigt sich, dass das Elektroauto vor allem zum Fortbewegungsmittel für kurze Strecken in Großstädten werden kann.

    Die Elektromobilität hat es bisher schwer in Deutschland - aber gerade in größeren Städten wächst die Infrastruktur zum Aufladen.

  • Elektromobilität

    Mi., 05.09.2018

    Daimler bläst mit dem EQC zur Aufholjagd auf Tesla

    Stromer mit Stern: Das erste Elektroauto von Mercedes hört auf den Namen EQC und soll Mitte kommenden Jahres auf die Straße surren.

    Daimler stellt das erste Mitglied seiner neuen Elektro-Familie vor. Der EQC soll dem Stuttgarter Autobauer den Weg in ein neues Zeitalter der Mobilität ebnen. Die Konkurrenz hat aber reichlich Vorsprung.

  •  Sendener Agenda-Arbeitskreis „Mobilität“ on Tour

    Di., 28.08.2018

    Elektrisch geht‘s stetig voran

    In der nassen Steilkurve verfolgen die Mitglieder des Sendener Agenda-Gruppe eins der drei Solarfahrzeuge der Bochumer Hochschule.

    Mitglieder der Gruppe Agenda21Senden beteiligten sich an der Aachener Euregiotour der V.E.R.A., dem Verein der Elektromobilfreunde in der Region Aachen. Dort lernten sie neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Elektromobilität kennen.

  • Verkehr

    Mo., 27.08.2018

    Mehr als 1300 E-Ladesäulen mit Geld vom Land errichtet

    Ein stilisiertes Auto auf grünem Grund markiert einen Parkplatz mit Ladesäule für Elektrofahrzeuge.

    Wuppertal (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen haben bislang 1350 Privathaushalte, Handwerker sowie kleine und mittlere Unternehmen Geld vom Land für die Errichtung von Ladesäulen für Elektroautos bewilligt bekommen. Mit den Zuschüssen von insgesamt 3,1 Millionen Euro seien 568 öffentlich zugängliche Ladepunkte und weitere 1301 Ladepunkte errichtet worden, die nicht allgemein genutzt werden können, teilte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Montag in Wuppertal mit.