Eurogruppe



Alles zum Schlagwort "Eurogruppe"


  • Finanzen

    Di., 11.08.2015

    Gespräche Griechenlands mit Geldgebern gehen in Zielgerade

    Athen (dpa) - Die Gespräche Athens mit den Geldgebern über neue Hilfskredite steuern auf eine Entscheidung zu. Die griechische Regierung rechnete damit, dass es noch in der Nacht eine Einigung mit den Vertretern der Gläubiger geben könnte. Anschließend müsste die Eurogruppe das Dokument mit den Details billigen. Zudem müssen noch mehrere Parlamente zustimmen, etwa in Deutschland, Spanien und Portugal. Bis 20. August muss Athen neues Geld erhalten, um zunächst 3,2 Milliarden Euro an die EZB zurückzahlen zu können. Ein drittes Hilfspaket soll bis zu 86 Milliarden Euro umfassen.

  • Finanzen

    Mo., 27.07.2015

    Laut Regierungskreisen startet Athen morgen Gespräche mit Geldgebern

    Athen (dpa) - Die Verhandlungen Athens mit den Experten der Geldgeber über ein neues Hilfsprogramm sollen nach Angaben aus Kreisen der Regierung in Athen morgen beginnen. Ziel sei es, die Gespräche bis Mitte August abzuschließen, damit sie anschließend von der Eurogruppe abgesegnet werden könnten. Danach müssten noch die Parlamente einiger Staaten der Eurozone die Vereinbarung billigen, hieß es aus Regierungskreisen weiter. Griechenland muss bis 20. August 3,2 Milliarden Euro an die Europäische Zentralbank zurückzahlen.

  • Finanzen

    Fr., 17.07.2015

    Verhandlungen über drittes griechisches Hilfspaket können beginnen

    Luxemburg (dpa) - Mit Griechenland wird über ein drittes Rettungsprogramm verhandelt. Das hat der Gouverneursrat des Euro-Rettungsschirms ESM in Luxemburg beschlossen. In dem Gremium sind die Euro-Finanzminister vertreten, Vorsitzender ist Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem. Die Eurogruppe hatte dem neuen Hilfsprogramm mit einer Laufzeit von drei Jahren und einem Umfang bis zu 86 Milliarden Euro bereits gestern im Grundsatz zugestimmt. Die Verhandlungen dürften nach früheren Angaben Dijsselbloems etwa vier Wochen dauern.

  • Finanzen

    Do., 16.07.2015

    Eurogruppe bringt neues Griechenland-Programm auf den Weg

    Euro-Skulptur in Frankfurt am Main. Die EZB hat einer leichten Ausweitung der Ela-Hilfen zugestimmt.

    Brüssel/Berlin (dpa) - Die europäischen Partner haben Griechenland in letzter Minute vor der drohenden Staatspleite gerettet. Sie verständigten sich im Kreis von 28 Staaten auf eine Nothilfe für die kommenden Wochen mit einem Umfang von sieben Milliarden Euro.

  • Finanzen

    Do., 16.07.2015

    Europäer retten Athen vor Pleite: Notkredit und Hilfsprogramm

    Licht im Dunkel: Die Eurogruppe hat sich im Grundsatz zu einem dritten Hilfspaket für Griechenland bekannt.

    Nach der Parlamentsabstimmung in Athen geht es ganz schnell. Die Eurogruppe verständigt sich auf ein neues Griechenland-Programm. Auch die Nothilfe von sieben Milliarden Euro steht - in letzter Minute.

  • Finanzen

    Do., 16.07.2015

    Eurogruppe will Griechenland Drei-Jahres-Programm gewähren

    Hoffnung für Ministerpräsident Alexis Tsipras: ein neues Griechenland-Hilfsprogramm bahnt sich an.

    Brüssel (dpa) - Nach der Parlamentsabstimmung in Athen geht es ganz schnell. Die Eurogruppe verständigt sich auf ein neues Griechenland-Programm. Auch die Nothilfe von sieben Milliarden Euro steht - in letzter Minute.

  • Finanzen

    Do., 16.07.2015

    Eurogruppe will Griechenland Drei-Jahres-Programm gewähren

    Brüssel (dpa) - Die Euro-Finanzminister haben einem neuen Griechenland-Hilfsprogramm mit einer Laufzeit von drei Jahren im Grundsatz zugestimmt. Um die Verhandlungen aufnehmen zu können, müssten noch nationale Parlamente in Euro-Mitgliedstaaten zustimmen, teilte die Eurogruppe mit.

  • Finanzen

    Do., 16.07.2015

    Eurogruppe berät über Nothilfe für Griechenland

    Brüssel (dpa) - Nach der Athener Zustimmung zu ersten Reformschritten beraten die Finanzminister der Euroländer in über die Lage in Griechenland. Dabei geht es um eine kurzfristige Nothilfe von bis zu sieben Milliarden Euro. Die EU-Kommission hatte vorgeschlagen, für diesen Überbrückungskredit Geld aus dem EU-Rettungstopf EFSM einzusetzen. Das an Bedingungen gebundene Darlehen soll den Finanzbedarf Athens im Juli decken. Für den Zeitraum danach soll es ein Hilfsprogramm des Rettungsschirms ESM geben.

  • Finanzen

    Do., 16.07.2015

    Griechisches Parlament billigt erste Reformauflagen der Gläubiger

    Athen (dpa) - Das griechische Parlament hat eine wichtige Hürde genommen auf dem Weg zu Verhandlungen mit den Europartnern. Die Abgeordneten in Athen stimmten mit klarer Mehrheit für erste Sparmaßnahmen, die die Kreditgeber zur Bedingung für Gespräche über ein neues Hilfspaket gemacht hatten. Noch heute will die Eurogruppe über die nächsten Schritte beraten. Mit Spannung wird zudem die Entscheidung der EZB erwartet, ob sie die Nothilfen für Griechenland aufstockt, denn die Griechen kommen nur noch begrenzt an Bargeld.

  • EU

    Mo., 13.07.2015

    Dijsselbloem bleibt Eurogruppen-Chef

    Jeroen Dijsselbloem bleibt Präsident der Eurogruppe.

    Die Rettung Griechenlands bleibt schwierig. In dieser Situation setzt die Eurogruppe auf Kontinuität. Bis Anfang 2018 wird der Niederländer Dijsselbloem an der Spitze der Finanzministerrunde bleiben.