Hafenstraße



Alles zum Schlagwort "Hafenstraße"


  • Stadt kauft 110 Quadratmeter große Fläche

    Fr., 23.01.2015

    Engpass an der Engelstraße verschwindet 2016

    Diese Verengung an der Engelstraße fällt im nächsten Jahr weg. Die Stadt konnte (endlich) die Fläche kaufen.

    Weil der Stadt der erforderliche Grunderwerb jetzt gelungen ist, plant sie den Ausbau der Engelstraße. Die Engstelle im Einmündungsbereich zur Hafenstraße soll wegfallen.

  • „Hafenstraße 64“ lädt zum Tag der offenen Tür

    Do., 06.11.2014

    Es darf auch gerne mal Kunst sein

    Christiane Leesker hat die „Vater und Sohn“-Geschichten von Erich Ohser koloriert.

    Eine Etage voller Geschichten – das ist die Hafenstraße 24. Es sind in der Regel die fröhlichen, erbaulichen, dabei zugleich spannenden Geschichten, die die Illustratoren bei ihrem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vorstellen. Doch beim „Tatü 2014“ verbirgt sich gelegentlich auch eine traurig schöne Geschichte dahinter.

  • Ab Montag Stopp an der Hafenstraße

    Mi., 05.11.2014

    Fernbusse halten an neuem Platz

    Die Umbauarbeiten für die neue Fernbus-Haltestelle sind so gut wie abgeschlossen. Ab Montag (10. November) halten die Fernreisebusse nicht mehr an der Ostseite des Bahnhofs, sondern auf dem Parkplatz an der Ecke Hafenstraße / Frie-Vendt-Straße.

  • Haltestelle wird verlagert

    Mo., 27.10.2014

    Fernbusse ein bisschen ferner

    Auf dem Busparkplatz an der Ecke Friedrich-Ebert-Straße / Hafenstraße wird die neue Haltestelle für die Fernbuslinien eingerichtet. Ab Mitte nächster Woche sollen die Fahrgäste hier ein- und aussteigen.

    Die nach und ab Münster fahrenden Fernbusse müssen ab Mitte kommender Woche eine neue Haltestelle ansteuern. Der Platz an der Ecke Hafenstraße/Friedrich-Ebert-Straße wird dafür jetzt hergerichtet. Die Haltestelle soll während der gesamten Umbauzeit des Hauptbahnhofs dort bleiben. 

  • Durstiger Einbrecher im Friseursalon

    Mi., 01.10.2014

    Zwei Flaschen Bier statt Haarschnitt

    Durstiger Einbrecher im Friseursalon : Zwei Flaschen Bier statt Haarschnitt

    Einbruch in einen Friseursalon an der Hafenstraße: Der unbekannte Täter stahl zwei Flaschen Bier.

  • Mann sieht sein gestohlenes Auto entgegenkommen

    Fr., 12.09.2014

    Autodieb auf der Hafenstraße gestellt

    Unfall mit kuriosem Hintergrund: Auf der Hafenstraße hat es gekracht.

    Kurioser Unfall auf der Hafenstraße: Dort staunte ein Essener nicht schlecht, als ihm sein am Morgen gestohlenes Auto entgegenkam. Er wollte den Fahrer aufhalten – dann krachte es.

  • Soforthilfe der Stadt

    Do., 07.08.2014

    Andrang auf Nothilfe vor dem Sozialamt

    Vor dem Sozialamt drängten sich am Mittwoch in der Hoffnung auf Nothilfe wieder große Menschenmengen.

    Immer noch gibt es Andrang auf die vom Sozialamt verteilte Nothilfe, Die Schlangen vor der Behörde an der Hafenstraße und dem Jobcenter am Ludgerikreisel sind aber deutlich geschrumpft.

  • Überlastete Behörde

    Mi., 06.08.2014

    Lange Schlange vor dem Sozialamt

    Menschentraube vor dem Sozialamt an der Hafenstraße am Mittwochmorgen, Schlange vor dem Jobcenter am Stadthaus 2.

    Auch am Mittwochmorgen standen wieder Hunderte von Menschen am Sozialamt an der Hafenstraße und am Jobcenter im Stadthaus 2 an, um Nothilfe nach dem Unwetter zu erhalten.

  • Einlass-Sperre beim Sozialamt

    Di., 05.08.2014

    Ansturm auf die Nothilfe sorgt für Tumulte

    Alles verloren? Als beim Sozialamt die Antragsformulare für die Nothilfe ausgehen, kommt es zu Krawallen.

    Am Dienstagmorgen ist es am Sozialamt an der Hafenstraße in Münster zu tumultartigen Zuständen gekommen. Hunderte Menschen drängten sich vor dem Eingang. Nicht alle konnten eingelassen werden

  • Hilfe für Flutopfer

    Di., 05.08.2014

    Anstehen für Nothilfe in der Morgendämmerung

    Hilfe für Flutopfer : Anstehen für Nothilfe in der Morgendämmerung

    Die ersten kamen schon in der Morgendämmerung zur Hafenstraße. Und als die ersten Mitarbeiter der Stadtverwaltung gegen 7 Uhr dort eintrafen, warteten rund 600 Menschen vor der Tür. In der Hoffnung, die in Aussicht gestellten Nothilfe für Flutopfer abzuholen.