Handelsabkommen



Alles zum Schlagwort "Handelsabkommen"


  • Regierung

    Mo., 23.01.2017

    Trump legt los: TPP-Rückzug und Strafankündigung für Firmen

    Washington (dpa) - Mit dem angeordneten Rückzug aus dem Handelsabkommen TPP und einer Drohung an abwanderungswillige Unternehmen setzt US-Präsident Donald Trump sein Motto «Amerika zuerst» sofort in die Tat um. Das TPP-Abkommen ist von 12 Staaten einschließlich der USA unterzeichnet worden, aber noch nicht in Kraft getreten. Unternehmenssteuern sollen auf 15 bis 20 Prozent gesenkt werden, sagte Trump bei einem Treffen mit Wirtschaftsvertretern. Wenn ein Unternehmen die USA verlasse und seine Produkte danach in den USA verkaufen wolle, müsse es hohe Strafzölle bezahlen.

  • Regierung

    Mo., 23.01.2017

    USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück

    Washington (dpa) - Die USA machen den angekündigten Rückzug aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP wahr. US-Präsident Donald Trump unterzeichnete einen entsprechenden Erlass. Schon die Ankündigung hatte bei den US-Handelspartnern in Asien starke Irritationen ausgelöst. Das TPP-Abkommen ist von 12 Staaten einschließlich der USA unterzeichnet worden, aber noch nicht in Kraft getreten. Sein Abschluss war ein Herzstück der Agenda von US-Präsident Barack Obama, der damit die wirtschaftlichen Verbindungen der USA zu Asien stärken wollte.

  • Regierung

    Mo., 23.01.2017

    USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück

    Washington (dpa) - Die USA machen den angekündigten Rückzug aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP wahr. US-Präsident Donald Trump unterzeichnete einen entsprechenden Erlass.

  • Regierung

    Mo., 23.01.2017

    USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück

    Washington (dpa) - Die USA machen den angekündigten Rückzug aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP wahr. US-Präsident Donald Trump unterzeichnete am Montag einen entsprechenden Erlass.

  • Regierung

    Mo., 16.01.2017

    Briten freuen sich über Trumps Angebot für Handelsabkommen

    Brüssel (dpa) - Der britische Außenminister Boris Johnson hat Donald Trumps Äußerungen zu einem möglichen amerikanisch-britischen Handelspakt für die Zeit nach dem Brexit begrüßt. Johnson sagte am Rande eines EU-Treffens in Brüssel, es müsse jedoch ein Deal sein, der die Interessen beider Seiten berücksichtige. Der designierte US-Präsident Trump hatte in einem Interview mit der Londoner «Times» und der «Bild»-Zeitung gesagt, er wolle Großbritannien nach dem Brexit innerhalb weniger Wochen ein «faires» Abkommen anbieten.

  • Haushalt

    Mi., 23.11.2016

    Merkel kritisiert Trumps Absage an Handelsabkommen

    Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat die Absage des gewählten US-Präsidenten Donald Trump an das geplante Freihandelsabkommen TPP kritisiert. Sie sei nicht froh, dass das transpazifische Abkommen jetzt wahrscheinlich nicht Realität wird, sagte Merkel in der Generaldebatte über die Regierungspolitik im Bundestag. Sie wisse nicht, wer von dem Schritt Trumps profitieren werde. Zugleich lobte sie das kürzlich ausgehandelte Freihandelsabkommen Ceta zwischen der Europäischen Union und Kanada als wegweisend.

  • Regierung

    Di., 22.11.2016

    Trump zieht durch: Ausstieg aus Handelsabkommen TPP

    New York (dpa) - Donald Trump macht Ernst: Schon am ersten Tag seiner Amtszeit will der designierte US-Präsident das transpazifische Handelsabkommen TPP kippen. Das kündigte Trump in einer Videobotschaft zum Programm seiner ersten 100 Tage an. Die Nachricht löste bei den US-Handelspartnern in Asien starke Irritationen aus. Das TPP-Abkommen ist von zwölf Staaten einschließlich den USA unterzeichnet worden, aber noch nicht in Kraft. Der Abschluss war ein Herzstück der Agenda von US-Präsident Barack Obama, der damit die wirtschaftlichen Verbindungen der USA zu Asien stärken wollte.

  • Schock in Asien

    Di., 22.11.2016

    Trump zieht durch: Ausstieg aus Handelsabkommen TPP

    Donald Trump bleibt ganz auf Wahlkampf-Linie.

    Donald Trump will seinen scharfen Worten rasch Taten folgen lassen. Als US-Präsident will er sofort aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP aussteigen. Der Schock in Asien ist groß.

  • Chronologie

    Di., 22.11.2016

    Der lange Weg zur Transpazifischen Partnerschaft

    New York (dpa) - Das transpazifische Handelsabkommen TPP (Trans-Pacific Partnership Agreement) soll die meisten Zollschranken für Handel und Investitionen im transpazifischen Raum abbauen.

  • Regierung

    Di., 22.11.2016

    Trump will aus Handelsabkommen TPP aussteigen

    New York (dpa) - Schon am ersten Tag seiner Amtszeit als US-Präsident will Donald Trump das transpazifische Handelsabkommen TPP kippen. Das kündigte er in einer Videobotschaft zu seinem Programm der ersten 100 Tage an. Die Nachricht löste bei den US-Handelspartnern in Asien Irritationen aus. Das TPP-Abkommen ist von 12 Staaten einschließlich der USA unterzeichnet worden, aber noch nicht in Kraft getreten. Sein Abschluss war ein Herzstück der Agenda von US-Präsident Barack Obama, der damit die Wirtschaftsverbindung der USA zu Asien stärken wollte.