Integrationsrat



Alles zum Schlagwort "Integrationsrat"


  • Integrationsratswahl am 25. Mai

    Do., 20.03.2014

    In der Stadt mitgestalten

    Noch können sich Kandidaten melden: Am 25. Mai wird in Ahlen auch der Integrationsrat neu gewählt. Ahlener mit Migrationshintergrund sind aufgerufen, aktiv mitzuwirken und die Politik des Rates fortzuführen.

  • Sozialausschuss fordert Informationsabend

    Sa., 15.03.2014

    Wollen Grevens ausländische Mitbürger einen Rat?

    Der Anteil der Migranten an der Bevölkerung wächst. Ob aber ein spezieller Integrationsrat für mehr Mitsprachemöglichkeiten der Zuwanderer sinnvoll ist, darüber gehen die Meinungen in Greven auseinander.

    Greven könnte einen Integrationsrat einrichten. Einen entsprechenden Informationsabend fordert jetzt der Sozialausschuss – gegen den Willen der Verwaltung.

  • Sozialausschuss fordert Informationsabend : Wollen Grevens Ausländer einen Rat?

    Sa., 15.03.2014

    Der Integrationsrat

    Laut Gemeindeordnung NRW müssen Gemeinden mit mindestens 5000 ausländischen Einwohnern einen Integrationsrat bilden. Er löst den Ausländerbeirat ab, der seit 1994 gesetzlich vorgeschrieben war. Greven hat etwa 2500 Ausländer. Ein solcher Rat müsste eingerichtet werden, wenn dies mindestens 200 Wahlberechtigte beantragen. Ein entsprechender Antrag liegt nicht vor, doch die Stadt könnte freiwillig ein entsprechendes Gremium einsetzen. Wahlberechtigt sind jene Ausländer, die mindestens ein Jahr in Deutschland sind und seit weniger als einem Jahr die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Asylbewerber sind nicht wahlberechtigt. Außerdem gehören zum Integrationsrat eigens dafür bestellte Ratsmitglieder. Der Integrationsrat kann sich zu allen gemeindlichen Angelegenheiten beratend äußern.

  • Sozialausschuss fordert Informationsabend : Wollen Grevens Ausländer einen Rat?

    Sa., 15.03.2014

    Modell von gestern

    Integrationsrat? Das klingt gut, das ist demokratisch, da können Betroffene selbst für ihre Anliegen eintreten, oder? Theoretisch mag das so sein. Aber in der Praxis? Von den Grevenern mit ausländischen Wurzeln, die Interesse an Politik haben, die genügend Deutsch sprechen, um sich in einem solchen Gremium durchzusetzen, haben doch mittlerweile die meisten die deutsche Staatsangehörigkeit und könnten sich in bestehenden Parteien organisieren oder eigene gründen. Und jenen, die dringend Hilfe brauchen – Flüchtlinge, manchmal traumatisiert, ohne Deutschkenntnisse, manche mit wenig Bildung – hilft ein Integrationsrat nicht. Das Modell hat gepasst in einer Zeit, als Arbeitnehmer geordnet einwanderten, sich in Vereinen organisierten und so politische Willensbildung möglich war. Heute, in Zeiten weltweiten Flüchtlingselends, wo schnelle und unbürokratische Hilfe nötig ist, braucht es andere Strukturen. Der Integrationsrat ist ein Modell von gestern. Monika Gerharz

  • Europaparlament, kommunale Gremien und Integrationsrat

    Do., 27.02.2014

    Drei Wahlen am 25. Mai

    Kommunalwahlen sowie die Wahlen zum Europaparlament und zum Integrationsrat finden am 25. Mai in Gronau statt.

    Am 25. Mai ist „Wahltag“: Gleich drei Wahlen stehen an diesem Tag an, die Europa-, die Kommunal- und die Integrationsratswahl. Die Vorbereitungen für alle drei Wahlen laufen im Wahlbüro der Stadt Gronau auf Hochtouren. Denn die zeitgleiche Wahl des Europäischen Parlaments, des Landrates, des Kreistages, des Stadtrates und des Integrationsrates ist eine besondere organisatorische Herausforderung.

  • Gülcan Holetzek-Tüney

    Di., 11.02.2014

    Eine Frau leitet den Integrationsrat

    Neue Vorsitzende des Integrationsrats ist Gülcan Holetzek-Tüney, der ab jetzt Samir Kemerli (l.) neben Adem Türkoglu als Stellvertreter zur Seite steht.

    Gülcan Holetzek-Tüney ist neue Vorsitzende des Ahlener Integrationsrates - und Nachfolgerin von Ugur Dogan.

  • Kommunen

    Do., 09.01.2014

    Im Mai auch Wahl der Integrationsräte in NRW 

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Zeitgleich mit der Kommunalwahl und der Europawahl können mehrere Millionen Menschen in NRW am 25. Mai auch über die Integrationsräte in Städten und Gemeinden abstimmen. Diese Räte seien das einzige demokratisch gewählte politische Gremium aller Migranten in NRW, betonte Tayfun Keltek, Vorsitzender des Landesintegrationsrats, am Donnerstag in Düsseldorf. Die gerade geänderte Gemeindeordnung stärke die Integrationsräte. Menschen mit Migrationshintergrund hätten nun hervorragende Rahmenbedingungen für eine kommunalpolitische Teilhabe.

  • Landtag

    Do., 19.12.2013

    Integrationsräte werden gemeinsam mit Kommunalparlamenten gewählt

    Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger. Foto: Friso Gentsch/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen werden die Integrationsräte künftig am gleichen Tag wie die Kommunalparlamente gewählt. Von dieser Aufwertung verspreche er sich eine höhere Wahlbeteiligung, sagte Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Donnerstag laut Mitteilung. Dadurch bekämen die Integrationsräte einen «stärkeren Rückhalt».

  • Berufliche Veränderung

    Mo., 25.11.2013

    Ugur Dogan legt Ämter nieder

    Ugur Dogan verlässt Ahlen aus beruflichen Gründen.

    Ugur Dogan hat am Montag zum letzten Mal die Sitzung des Integrationsrates als Vorsitzender geleitet. Der 25-Jährige legte dieses Amt und weitere Posten innerhalb der CDU nieder. Grund ist die berufliche Veränderung, die ihn zum 1. Januar nach Baden-Württemberg führt.

  • Integrationsfest mit Friedensmahl

    So., 29.09.2013

    Verständnis für andere Kulturen

    Gemeinsam speisen für kulturelles Verständnis und Begegnung: Beim sechsten Friedensmahl genossen Oberbürgermeister Markus Lewe (2.v.l.) und der Vorsitzende des Integrationsrates, Spyros Marinos (3.v.l.), Kulinarisches aus fernen Ländern.

    An historischer Stelle im Rathausinnenhof, dem Platz, an dem einst Dialoge stattfanden, die 1648 zum Westfälischen Frieden führten, säumten lange Tafeln die Kulisse. Drumherum herrschte kultureller Trubel – das Interkulturelle Fest des Integrationsrates bildete den Höhepunkt der Interkulturellen Wochen.