Kabarettabend



Alles zum Schlagwort "Kabarettabend"


  • Kabarettabend mit Stephan Franke enttäuscht die Erwartungen

    Mo., 10.11.2014

    Das gewisse Etwas fehlt

    Horst Teufel und Irmgard Tod  lieferten sich im Interview einen Schlagabtausch und gaben Einblick in ihre Arbeit als „Anbieter“ für das Leben nach dem Tod.

    Satire darf bekanntlich alles. Sie ist ein Sprachrohr für Kritik an verkrusteten Strukturen und erfüllt damit eine wichtige Rolle der Gesellschaft. Vor allem aber soll sie mit Tabus brechen, man darf plötzlich lachen über Dinge, über die man normalerweise nicht mal spricht, das bekannte Lachen, das einem im Halse stecken bleibt – der schwarze Humor spielt eine wichtige Rolle. Stephan Franke kam mit dem Versprechen, sich dieser Tabus anzunehmen.

  • Kartenvorverkauf im Rathaus:

    Mi., 01.10.2014

    Zusatztermin für Storno „klargemacht“

    Das Kulturamt konnte die Kabarettisten von Storno für einen Zusatzauftritt in Senden engagieren. Der Kartenvorverkauf beginnt am Donnerstag (2. Oktober) um 8 Uhr im Rathaus.

  • Kabarettabend erinnert an Künstler im Widerstand

    So., 31.08.2014

    „Mit diesen Leuten war kein Staat zu machen“

    Eckhard Radau und Bernd Düring (r.) bei ihrem Kabarett-Abend in der Rüstkammer des Rathauses.

    „Ich bin der Fink – leicht gedrosselt.“ Ein typischer Werner-Finck-Satz. Es waren Wortspiele, Halbsätze und Zweideutigkeiten, mit denen der Kabarettist in den 1930er Jahren sein Publikum in der „Katakombe“ amüsierte und den braunen Zensoren Nadelstiche versetzte. Galgenhumor im Wortsinn, denn Finck stand gleichsam mit einem Bein auf der Bühne und mit dem andern schon im KZ. Dorthin wurde der Spötter dann 1935 tatsächlich deportiert – und im selben Jahr wieder entlassen. Auf Geheiß Görings, der Goebbels offenbar eins auswischen wollte.

  • Kabarettabend mit Carsten Höfer

    Mo., 26.05.2014

    Männer sind anders gestrickt

    Der „Frauenversteher“ und Kabarettist Carsten Höfer unterhielt die Gäste in der Kulturwerkstatt bestens.

    Er versteht Frauen – und Männer: Der Kabarettist Carsten Höfer, der sich auch als „Frauenversteher“ bezeichnet, begeisterte die Gäste bei seinem Auftritt in der Kulturwerkstatt.

  • Kabarett für alle

    Sa., 17.05.2014

    Carsten Höfer versteht Frauen

    Der Kabarettist Carsten Höfer gibt am 24. Mai eine Stippvisite in der Kulturwerkstatt. Das Motto lautet „Frauenversteher – Kabarett für alle, die entweder ein Mann oder eine Frau sind“.

  • Bullemänner

    So., 20.04.2014

    Kaltschnäuzig und warmherzig

    Die Bullemänner kommen nach Schöppingen.

    Die Bullemänner kommen: Am 4. Juli (Freitag) gastiert das Duo auf dem Mühlenwall in Schöppingen – im Festzelt von St. Peter und Paul. Die Bruderschaft, die an dem Wochenende ihr Schützenfest feiert, ist auch Veranstalter des Kabarettabends.

  • Benefizveranstaltung

    Di., 15.04.2014

    Kabarettabend mit „Dietutnix“

    Zugunsten des aktuell unterstützten Projekts „Die Kinder und Mutter Erde“ organisiert die Panama-Hilfe Havixbeck in Kooperation mit der Trimm- und Bolzplatzgemeinschaft (TBG) Masbeck einen Kabarettabend. Das Ensemble „Dietutnix“ präsentiert am 27. April (Sonntag) das Programm „Aufgetakelt“ um 18.30 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule. Susanne Anders, Sabine Hollefeld, Steffi Windhoff, Ingrid Helmer und Heike Knief greifen in ihrem „Volx-Kabarett“ aktuelle Themen aus Gesellschaft, Politik und Alltag pfiffig, humorvoll, mit Herz und Verstand auf. Eintrittskarten sind im Vorverkauf für 19 Euro in der Volksbank-Niederlassung in Havixbeck zu bekommen. Im Preis ist ein Pausengetränk enthalten.

  • Kabarettabend am 10. Mai

    Di., 18.03.2014

    „Thekentratsch“ – Teil zwei

    Das Kabarett-Duo „Thekentratsch“ präsentiert am Samstag, 10 Mai, sein aktuelles Programm auf der „Stewwerter Kleinkunstbühne“.

  • Christoph Tiemann begeistert

    Mo., 27.01.2014

    Bauchmuskeln werden strapaziert

    Einen Kabarettabend der Extraklasse erlebten die Besucher in der Kulturwerkstatt: Christoph Tiemann gastierte dort mit seinem neuen Programm.

  • „Frauenallerlei“ lädt zum Kabarettabend ein

    Fr., 17.01.2014

    Warum sie den „Kaffee auf“ haben

    „Den Kaffee auf...“ haben Brigitte Wieland, Margret Klaphecke und Silke Fischer (v.l.) noch lange nicht, aber sie kündigen das neue „Bloodymary“-Stück an.

    Wenn der Internationale Frauentag ansteht, hat auch die Arbeitsgruppe „Frauenallerlei“ wieder was in petto. Sie lädt nicht nur Frauen ein zu einem lustigen Abend mit der Beckumer Theatergruppe „Bloodymary“.