Karikatur



Alles zum Schlagwort "Karikatur"


  • Terrorismus

    Mi., 21.01.2015

    Rosenmontagszug in Düsseldorf: Konfessionen werden nicht dargestellt

    Jecken in Düsseldorf. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

    Düsseldorf/Köln (dpa/lnw) - Karikaturen des Islam und des Propheten Mohammed werden beim Rosenmontagszug in Düsseldorf am 16. Februar nicht zu sehen sein. «Wir stellen unsere Themen in bissiger, aber nicht ehrverletzender Weise dar», sagte Pressesprecher Hans-Peter Suchand vom Düsseldorfer Carnevals Comitee am Mittwoch. Dabei lassen die Karnevalisten dem für seine politischen Motive bekannten Wagenbauer Jacques Tilly die Freiheit, den islamistischen Anschlag auf das Satire-Magazin «Charlie Hebdo» zu thematisieren, wie auch die «Rheinische Post» berichtete. Nach langjähriger Übung würden keine Konfessionen dargestellt, sagte Suchand. Tilly sagte: «Wir nehmen alles auf, was die Narren bewegt. Aber es ist ein Volksfest für alle Religionsgruppen.» Traditionell werden die Düsseldorfer Wagen nicht vor dem Rosenmontagszug gezeigt.

  • Terrorismus

    Mi., 21.01.2015

    Rosenmontagszug in Düsseldorf: Konfessionen werden nicht dargestellt

    Düsseldorf/Köln (dpa/lnw) - Karikaturen des Islam und des Propheten Mohammed werden beim Rosenmontagszug in Düsseldorf am 16. Februar nicht zu sehen sein. «Wir stellen unsere Themen in bissiger, aber nicht ehrverletzender Weise dar», sagte Pressesprecher Hans-Peter Suchand vom Düsseldorfer Carnevals Comitee am Mittwoch. Dabei lassen die Karnevalisten dem für seine politischen Motive bekannten Wagenbauer Jacques Tilly die Freiheit, den islamistischen Anschlag auf das Satire-Magazin «Charlie Hebdo» zu thematisieren, wie auch die «Rheinische Post» berichtete. Nach langjähriger Übung würden keine Konfessionen dargestellt, sagte Suchand. Tilly sagte: «Wir nehmen alles auf, was die Narren bewegt. Aber es ist ein Volksfest für alle Religionsgruppen.» Traditionell werden die Düsseldorfer Wagen nicht vor dem Rosenmontagszug gezeigt.

  • Terrorismus

    Do., 08.01.2015

    Analyse:  Wie Medien auf den Anschlag reagieren

    Eine Tageszeitung mit der Schlagzeile «Je Suis Charlie». Foto: Lukas Schulze

    Berlin (dpa) - Sollte der Anschlag auf das Pariser Magazin «Charlie Hebdo» zum Ziel gehabt haben, mit den Karikaturisten auch deren Karikaturen auszulöschen, so hat er sein Ziel verfehlt.

  • Jahresrückblick in Karikaturen

    Mi., 31.12.2014

    Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt

     Unterwasser in Münster – der 28. Juli war eines der dramatischsten Unwetterereignisse der letzten Jahrhunderte. Zwei Menschen starben im Wasser, unzählige Keller wurden geflutet. Die Stadt im Ausnahmezustand. Aber es gab auch viele positive Zeichen von mitmenschlicher Solidarität.

    Chaos im Rat. Regen vom Himmel. Münster ging gleich mehrmals unter im Jahre 2014. Und Arndt Zinkant hat wieder getreulich alles mit dem Zeichenstift festgehalten. Ein Bildervergnügen.

  • Niederländische Karikaturen zum NSA-Abhörskandal im Krameramtshaus

    Sa., 15.11.2014

    Nur der Ministerpräsident jammert

    Merkel, Obama und Edward Snowden stehen im Fokus der Karikaturisten in Sachen „Abhörskandal“.

    In Deutschland bekam die Ausstellung einen neuen Titel: „Abhören unter Freunden – das geht gar nicht!“ Kanzlerin Angela Merkel hat damit den Slogan für den Abhörskandal geprägt. Dementsprechend konnte es sich das Haus der Niederlande nicht verkneifen, die Wanderausstellung vom „Persmuseum“ in Amsterdam mit dem Titel „Afgeluisterd“ („Abgehört“) umzubenennen. 50 Werke niederländischer Karikaturisten sind derzeit im Krameramtshaus zu sehen. Und sie sind in vielerlei Hinsicht erstaunlich.

  • Regierung

    Di., 04.11.2014

    Türkei attackiert Erdogan-Karikatur in deutschem Schulbuch

    Eine Erdogan-Karikatur in einem deutschen Schulbuch verärgert die Türkei. Foto: Toms Kalnins /L atvian Presidents Press Office

    Istanbul(dpa) - Neue Irritation im deutsch-türkischen Verhältnis: Das Außenministerium in Ankara hat eine Karikatur in einem deutschen Schulbuch kritisiert, weil sie Präsident Recep Tayyip Erdogan verunglimpfe.

  • Kunst im Rathaus: German Speckin

    Mo., 29.09.2014

    Abstrakt – konkret – sehenswert

    Zur Eröffnung der Ausstellung begrüßte Bürgermeister Peter Amadeus Schneider die Gäste im 1. Obergeschoss des Rathauses.

    German Speckin ist in Nottuln kein Unbekannter. Nun zeigt er in der Reihe „Kunst im Rathaus“ neben Bildern auch Karikaturen.

  • Arndt Zinkant am Sonntag

    Do., 24.07.2014

    Wimmelbild mit Signatur

    „Greven an die Ems“ gibt es seit Ende vergangenen Jahres auch als Karikatur. Viele Grevener Persönlichkeiten, darunter einige der Köche, die am ersten Augustwochenende an der Ems auftischen, haben es auf das kunterbunte Poster geschafft, das aus der Feder von Arndt Zinkant stammt.

  • Kritik von Münster Finanzamts-Chef an Wilsberg-Krimi

    Mi., 05.03.2014

    „Realität ist viel subtiler“

     In der Wilsberg-Folge „Mundtot“ verhaftete Overbeck (Roland Jankowsky, 2.v.l.) Ekki (Oliver Korittke, M.) - und alle schauen zu: (v.l.) Detlef (Daniel Zillmann), Koch (Udo Schenk), Alex (Ina Paule Klink) und Dr. Müntemeyer (Rainer Bock).

    „Der Wilsberg-Krimi hatte nicht einmal das Niveau einer Karikatur.“ Die neueste Ausgabe des beliebten ZDF-Streifens, ausgestrahlt am Samstag, hatte bei Franz-Josef Brinkhaus, Leiter des Finanzamtes Münster-Innenstadt, besondere Erwartungen erweckt. Der Grund: Die Handlung des Münster-Krimis spielte in einem Finanzamt, wiederholt wurde der Name „Münster-Innenstadt“ eingeblendet.

  • WN-Karikaturist in Kultfilm

    Do., 20.02.2014

    Wenn der Günni mit dem Stromberg

    Viele Jahre hat er mit treffsicherer Feder Karikaturen für den Grevener Lokalteil gezeichnet, dann war er in Hamburgs Musikszene unterwegs und jetzt sehen wir Carsten Meyer in dem Kultfilm Stromberg als abgehalfterten Musiker Günni wieder.