Kindesmissbrauch



Alles zum Schlagwort "Kindesmissbrauch"


  • Diskussion über Kindesmissbrauch

    So., 21.06.2020

    „Datenschutz ist Täterschutz“

    In der Regel sind es keine Fremden, die Kinder anlocken und dann missbrauchen. Die meisten Verbrechen dieser Art ereignen sich im familiären Umfeld.

    Wenn es um Kindesmissbrauch, kann Datenschutz auch schaden. Diese Meinung vertrat Landrat Dr. Olaf Gericke im Kreistag. Das blieb nicht ohne Widerspruch.

  • Zwei Kundgebungen

    Sa., 20.06.2020

    Münsteraner demonstrieren gegen Kindesmissbrauch

    Zwei Kundgebungen: Münsteraner demonstrieren gegen Kindesmissbrauch

    Doppelte Demonstration gegen Kindesmissbrauch in Münsters Innenstadt: Sowohl auf dem Schloss- als auch auf dem Stubengassenplatz haben sich am Samstagmittag Menschen versammelt, um nach den jüngsten Fällen von Kindesmissbrauch in Münster für mehr Kinderschutz zu protestieren. Schauspieler und Aktivist Mark Bellinghaus stellte während der von ihm angemeldeten Kundgebung auf dem Stubengassenplatz seine neue Bewegung „Saturdays for Children“ vor – und lud eine bekannte Aktivistin nach Münster ein. 

  • Diskussion der Innenminister

    Fr., 19.06.2020

    Vorratsdatenspeicherung gegen Kinderpornografie?

    Bundesinnenminister Horst Seehofer (r) und die Innenminister der Länder beraten in Erfurt.

    Ermittler wünschen sich die Speicherung von Telefon- und Internetverbindungsdaten. Für sie wäre das ein Werkzeug etwa im Kampf gegen Kinderpornografie. Derzeit steht dem europäische Rechtsprechung im Weg. Das könnte sich bald ändern, hoffen die Innenminister.

  • Missbrauchsfall von Münster

    Do., 18.06.2020

    Sozialdienst sah keine Gefahr für Opfer

    Joachim Stamp (FDP), Familienminister von NRW, schaut in die Kamera.

    Der Missbrauchsfall von Münster war am Donnerstag Thema im Familienausschuss des Landtags. Trotz früher und zahlreicher Informationen über Strafverfahren gegen den Hauptverdächtigen Adrian V. haben weder Familiengericht noch Kommunaler Sozialdienst Maßnahmen zum Schutz eines der Opfer ergriffen.

  • Zwei Kundgebungen am Samstag geplant

    Do., 18.06.2020

    Demos gegen den Missbrauch

    Zwei Kundgebungen am Samstag geplant: Demos gegen den Missbrauch

    Am kommenden Samstag (20. Juni) sind in Münster gleich zwei Protestveranstaltungen geplant. Anlass sind die Fälle von Kindesmissbrauch, die vor Kurzem öffentlich wurden. Geplant sind Kundgebungen und ein Demonstrationszug.

  • Missbrauchskomplex Münster

    Mi., 17.06.2020

    Durchbruch mit Glück

    Was ein Jahr nicht gelang, ging plötzlich ganz schnell: NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) schildert im Innenausschuss des Landtags den Ermittlungshergang im Missbrauchsskandal von Münster.

    Innenminister Herbert Reul verteidigte am Mittwoch im Innenausschuss des NRW-Landtags die zähe Ermittlung im Missbrauchsfall von Münster. Er verwies mitunter auf die begrenzten personellen Kapazitäten bei der Polizei.

  • Extremismus

    Mi., 17.06.2020

    Reul für Vorratsdatenspeicherung bei Kinderpornografie

    Herbert Reul, Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen (CDU).

    Erfurt (dpa) - Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) hat sich für die Möglichkeit einer Vorratsdatenspeicherung bei Ermittlungen zu Kinderpornografie ausgesprochen. «Ich wäre zufrieden, wenn wir eine Regelung finden, die bei Rechtsextremismus und Kindesmissbrauch uns die Möglichkeit eröffnet, die Daten zu finden», sagte Reul am Rande der Innenministerkonferenz (IMK) am Mittwoch in Erfurt. Es müsse eine Lösung gefunden werden, betonte der CDU-Politiker. Es könne nicht sein, dass der politische Streit um Vorratsdatenspeicherung dazu führe, dass man deshalb nicht in der Lage sei, Kindesmissbrauch besser und schneller aufzuklären.

  • Strafverschärfung gefordert

    Di., 16.06.2020

    Gesetzentwurf gegen Kindesmissbrauch noch vor Sommerpause

    Christine Lambrecht: «Es ist wichtig, dass wir deutlich signalisieren, dass wir unsere Kinder schützen».

    Härtere Strafen bei Kindesmissbrauch hielt Justizministerin Lambrecht ursprünglich für überflüssig. Dann gab die SPD-Politikerin dem Drängen von CDU und CSU nach - und jetzt soll alles ganz schnell gehen.

  • Landtag

    Di., 16.06.2020

    Härtere Strafen bei Kindesmissbrauch gefordert

    Thomas Kutschaty, SPD Fraktionsvorsitzender im nordrhein-westfälischen Landtag.

    Der monströse Kindesmissbrauchsfall in Münster lässt die Rufe nach härteren Strafen wieder lauter werden. Die Regierungsfraktionen und die oppositionelle SPD legen Vorschläge vor. Die SPD fordert auch eine Landeszentrale zur Bekämpfung von Kindesmissbrauch.

  • Kriminalität

    So., 14.06.2020

    «Jedes Brett umgedreht»: Abriss eines Missbrauch-Tatorts

    Mitarbeiter vom Technischen Hilfswerk (THW) beim Abriss der Laube.

    Der Missbrauchsfall von Münster hat bundesweit Entsetzen ausgelöst. Die Ermittler suchen nach weiteren Beweisen - und nehmen dafür eine Gartenlaube als Tatort komplett auseinander.