Kirchplatz



Alles zum Schlagwort "Kirchplatz"


  • Eine-Welt-Laden am Kirchplatz

    Di., 16.04.2019

    Klassiker für die Kommunion und Genuss ohne Reue

    Der Eine-Welt-Laden Senden hält Schönes und Nachhaltiges zu Kommunion und Ostern bereit. Darauf weisen Brunhilde Dietrich (l.), Martin Malaschinsky und Erika Hintz hin.

    Der Eine-Welt-Laden bietet viel Auswahl auf kleinem Raum. Das merken aber immer weniger Kunden, weil die Frequenz durch die Bauarbeiten auf dem Kirchplatz nachlässt.

  • Neugestaltung des Kirchplatzes

    Mi., 10.04.2019

    Impulsbänder mit Worten

    Die Visualisierung zeigt die neue Sicht auf den Torbogen. Gekreuzt wird der Weg von einem Impulsband und Pflanzen.

    Viele Anregungen aus der Gemeinde flossen in die Neugestaltung des Kirchplatzes von St. Dionysius ein. Planer Alex Weiper stellte den aktuellen Stand der Planungen vor.

  • Es geht wieder los

    Mo., 01.04.2019

    Ruhestörung am Westerkappelner Kirchplatz

     

    Ein lauer Frühlingsabend ist in der Nacht zum Sonntag offenbar mit Radau zu Ende gegangen. Anwohner des Kirchplatzes haben die Polizei wegen andauernder Ruhestörungen gerufen.

  • Kulturkreis: Dreifacher Wechsel im Vorstand

    Fr., 22.03.2019

    Überraschendes Comeback

    Haben die Treppe zum neuen Vorstand des Kulturkreises erklommen: Michael Langer (Schriftführer), Silvia Thomaschik (Kassenwartin), Carolin Wolff (Beisitzerin), Susanne Müller (Vorsitzende), Melina Meier (Beisitzerin) und Herbert Schulze (stellv. Vorsitzender; v.l.).

    Im Haus Nummer 13 am Kirchplatz hat der Kulturkreis Everswinkel seiner 23-jährigen Geschichte ein weiteres Kapitel hinzugefügt: 1996 hatten im Heimathaus 13 engagierte Bürger den Kulturkreis Everswinkel gegründet. Die erste Vorsitzende damals wurde Susanne Müller. Am Mittwochabend feierte sie überraschend ihr Comeback.

  • Ochtrup

    Mo., 18.03.2019

    Körperverletzung auf dem Kirchplatz

    Symbolbild 

    Eine Auseinandersetzung auf dem Kirchplatz rief am frühen Sonntagmorgen die Polizei auf den Plan.

  • LEADER-Region Baumberge

    So., 17.03.2019

    Kirchplatz wird gefördert

    Die Umgestaltung des Kirchplatzes in Havixbeck (das Foto zeigt die Planung) wird mit insgesamt 116 000 Euro aus dem LEADER-Programm gefördert.

    Das ist eine willkommene Unterstützung: Für die Umgestaltung des Kirchplatzes in Havixbeck gibt es eine größere Förderung aus dem LEADER-Programm.

  • Sandsteinfarbene Betonsteine

    Fr., 15.03.2019

    Bloß kein Kopfsteinpflaster. . .

    Noch besteht der Kirchplatz der St.-Gertrudis-Gemeinde aus einem Materialmix an Kopfsteinpflaster. Dieses soll im Rahmen der Umgestaltung durch sandsteinfarbene Betonsteine ersetzt werden.

    „Bloß kein Kopfsteinpflaster mehr“, lautet der Wunsch besonders der älteren Menschen zur Veränderung des Kirchplatzes von St. Gertrudis, Dieser wird im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier NRW“ umgestaltet. Der Rat hat der Materialauswahl des Arbeitskreises „Neugestaltung Kirchplatz“ jetzt zugestimmt. Diese sieht sandsteinfarbene Betonsteine vor.

  • Lambertikirchplatz

    Do., 14.03.2019

    Kuriose Parkeinlage

    Lambertikirchplatz: Kuriose Parkeinlage

    Kurioser Unfall auf dem Kirchplatz. Eine Fahrerin blieb mit ihrem Fahrzeug an den Treppenstufen hängen.

  • Christliches Landvolk Havixbeck

    Mi., 13.03.2019

    Aktionen für alle Altersgruppen

    Zum Kennenlernen hatten das Christliche Landvolk Havixbeck jüngere Paare und Familien ins Torhaus eingeladen, um sich vorzustellen.

    Junge Paare und junge Familien trafen sich am vergangenen Sonntag im Torhaus am Kirchplatz, um sich über das Christliche Landvolk Havixbeck (CLVH) zu informieren.

  • Kreative gestalten Schaufenster am Albersloher Kirchplatz

    Di., 26.02.2019

    Großformatige Bilder und Schweinekopf-Skulptur

    Probesitzen und -stehen in den Schaufenstern: Platz ist dafür genug, wie die Bilder zeigen.

    Einige Kreative haben sich zusammengetan, um die Schaufenster des ehemaligen Geschäfts Mersmann zu gestalten. Dor werden nun Bilder, Skulpturen und Wohnaccessoires gezeigt.