Kulturamt



Alles zum Schlagwort "Kulturamt"


  • „Wir in Senden“:

    Fr., 01.08.2014

    Kulturprogramm mit Sendener Talkshow

    2500 Kulturprogramm-Hefte werden bis Montag im Rathaus, den Geldinstituten und Vorverkaufsstellen ausgelegt. Volker Sowade hofft auf große Resonanz bei den Sendenern.

    Das neue Kulturprogramm ist soeben erschienen und wartet mit einer Premiere auf: Gemeinsam mit dem Kulturamt präsentieren die Westfälischen Nachrichten am 15. November die lokale Talkshow „Wir in Senden“ im Kaminzimmer des ehemaligen Schiffsmuseums.

  • Sticheleien in Text und Ton

    Di., 17.06.2014

    Kulturamt präsentiert „Kabarett im Schlossgarten“

    „Kabarett im Schlossgarten“ ist seit 1995 ein Hinhörer und Hingucker der anregenden Art. Das populäre Sommerprogramm des städtischen Kulturamtes soll in diesem Jahr vom 16. Juli bis 2. August heitere bis hintersinnige Unterhaltung vor beschaulicher Pavillon-Kulisse garantieren und das im Kreise von Familie, Freunden und Fremden. Die künstlerische Leitung der Programmreihe liegt bei Norbert Woestmeyer (Communarte) und (für den Poetry Slam) bei Andreas Weber.

  • Neue Mitmach-Aktion bei „Senden tischt auf“:

    Do., 24.04.2014

    Köche laden „Kids“ in die Küche ein

    Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren können beim Maifest erstmals ihr Talent an Herd und Backofen erproben. Sendener Köche und Kulturamt laden zur Premiere von „Kids kochen für Eltern“ ein.

  • Jedes Schaf will gezählt werden

    Fr., 21.03.2014

    Kulturamt zeigt im Krameramtshaus Lena Hesse

    Lena Hesse hat ein Händchen für die kleinen Tierchen mit ihren Pläsierchen.

    Eine Graugans und ein Kater haben Sehnsucht nacheinander, eine Schildkröte gewährt einer Stubenfliege Unterschlupf, ein schwarzes Schaf möchte gerne gezählt werden – rührend und witzig zugleich sind Figuren und Geschichten, die Lena Hesse sich ausdenkt und zeichnet. Das Kulturamt stellt die Autorin in der Reihe „Illustratoren aus Münster“ im Krameramtshaus vor.

  • Bilanz im Kulturausschuss

    Do., 13.03.2014

    Klasse Kultur für wenig „Knete“

    Das breite Kulturprogramm in Senden reicht von der 70/80er-Party (Foto) über Kabarett und klassische Rathauskonzerte bis zum Freiluftvergnügen beim Maifest.

    Das Kulturamt zog vor Kommunalpolitikern Bilanz der zurückliegenden Veranstaltungen. Die meisten von ihnen boten Qualität und fanden ausreichendes Echo. Auf rückläufigen Anklang hingegen stößt das kommunale Kino, und auch die Jazz-Konzerte sind teils schwach besucht.

  • Kultur

    Fr., 03.01.2014

    Wenn Klangwelten explodieren

    Émile Parisien (l.) und Vincent Peirani präsentieren ihr neues Album in Münster.

    Mit einem „fiebernden Sopransaxophon“ und einem Akkordeon, das orchestrale Klänge zaubern kann, startet Münster ins neue Jahr: „Jazz Inbetween“, der vom städtischen Kulturamt ausgerichtete Konzertabend zwischen den alle zwei Jahre stattfindenden internationalen Festivals, versammelt am Sonntag drei Formationen von Rang und Namen – darunter die beiden Virtuosen Émile Parisien und Vincent Peirani.

  • Vorverkauf für „Jazz Live“ gestartet

    Mi., 11.12.2013

    „Qualität an erster Stelle“

    Erstklassige Musik im Rahmen der Reihe „Jazz Live“ haben Michael Oberhaus (v.l.), Günter Melchers und Herbert Frondziak zusammengestellt.

    New-Orleans-Jazz, Boogie-Woogie und Dixieland stehen bei den fünf Konzerte der beliebten Konzertreihe „Jazz Live“ im kommenden Jahr im Mittelpunkt. Das Sendener Kulturamt hat den Abo-Verkauf soeben gestartet.

  • „Neue Wände“ im Theater

    So., 08.12.2013

    Entspannen beim Tapetenwechsel

    Spontanes Live-Zeichnen der beiden Kunststudenten Verena Gründel und Malte Frey begleiteten das offene Singen mit dem Universitätschor.

    642 Studierende aller Hochschulen eroberten das Theater in Münster. Zum zweiten Mal fand jetzt das Kulturfestival „Neue Wände“ statt, das vom Förderverein Hochschulkultur und dem Kulturamt der Stadt veranstaltet wurde.

  • 70er/80er-Jahre-Party in Steverhalle

    Fr., 08.11.2013

    Kurzentschlossene können noch mit-rocken

    Der Vorverkauf läuft wie geschmiert – der Veranstalter und das Kulturamt der Gemeinde gehen von einem gut gefüllten Steverhalle aus. Dennoch sind Tickets für die 70er-/80er-Jahre-Party noch zu bekommen. Bis Samstagmittag im Vorverkauf sowie an der Abendkasse.

  • 70/80er Jahre Party steigt am 9. November in der Steverhalle

    Fr., 06.09.2013

    „Kultige Mucke – original von der Platte“

    Mit Musik der 70er und 80er Jahre von der Schallplatten und einem Ambiente aus dieser Zeit möchte das Kulturamt Senden an die gute Tradition der Oldienight anknüpfen. Premiere soll am 9. November in der Steverhalle sein.