Kunstaktion



Alles zum Schlagwort "Kunstaktion"


  • Leben auf dem Kirchplatz

    Fr., 14.04.2017

    Jugendkirche Effata startet in die Kar- und Ostertage mit einer bunten Kunstaktion

    Leben will mit Leben gefüllt werden. Alle können sich am Karfreitag und über die Ostertage ihre Gedanken aufsprühen.

    Was bedeutet einem das Leben? Wer seine Gedanken dazu mit einem Wort zum Ausdruck bringen möchte, ist auf dem Kirchplatz an der Neubrückenstraße zum Sprayen mit Neonfarbe eingeladen.

  • „Biete Leben“

    Mo., 10.04.2017

    Kunstaktion während der Karwoche in der Jugendkirche „effata“

    Mit der goldfarbenen Postkarte „Biete Leben“ lädt die Jugendkirche „effata“ zur Feier der Kar- und Ostertage ein.

    „Leben“ – diese fünf Buchstaben werden bald den Kirchplatz vor der Jugendkirche „effata“ schmücken.

  • Kunstaktion

    So., 09.04.2017

    documenta-Reiter auf dem Weg nach Kassel

    Die deutsche Reiterin Tina Boche und der ungarische Reiter Zsolt Szabo sind im Namen der Kunst unterwegs.

    Vier Reiter, 3000 Kilometer, 100 Tage: Mit der Kunstaktion «The Transit of Hermes» werden Athen und Kassel miteinander verbunden.

  • Kunstaktion

    Do., 06.04.2017

    Blaulämmerstündchen

    Tatkräftige Hilfe hatte Blaulämmer-Hirtin Ingrid Hagen (hinten l.) am Mittwochmorgen durch die Schüler der 3 a aus der St.-Vitus-Schule. Die Mädchen und Jungen, die von ihrer Klassenlehrerin Martina Lisiecki (hinten M.) und Katharina Goeke, die ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Grundschule macht, begleitet wurden, waren eifrig dabei, die blauen Tiere auf die Wiese am St.-Sophien-Haus zu bringen.

    Die Kunstaktion „Münsterländer Friedensherde“ ist ein großer Erfolg, macht aber auch Arbeit. Täglich um 10 Uhr und um 19 Uhr muss Initiatorin Ingrid Hagen die Kunststoff-Lämmer zur beziehungsweise von der Wiese herunter tragen. Gut, dass sie dabei viele Helfer hat.

  • Gewerbeverein plant eine neue Kunstaktion unter dem Titel „Wolbecker Boxenstopp“

    Di., 21.03.2017

    Von Box zu Box im Ortskern

    Eigentlich ist es ganz einfach, eine Box zusammen zu bauen. Das demonstrieren (v.l.) Ralph Koschek, Birgit Schulte und Gisela Hautopp vom Wolbecker Gewerbeverein.

    Viele Wolbecker erinnern sich gern an die fröhlich-bunte Aktion „Banküber(f)all“, bei der individuell gestaltete Sitzbänke 2014 im Ortskern für Farbtupfer sorgten. Jetzt ist der Gewerbeverein wieder kreativ geworden. Herausgekommen ist ein ganz ähnliches Projekt, das im Zusammenhang mit der Gewerbeschau steht und bereits ab Juni realisiert werden soll: Der „Wolbecker Boxenstopp“.

  • 40 Jahre Schwimmverein

    Do., 16.03.2017

    Schwimmer beteiligen sich an „Mosaik-Aktion“

    40 Jahre Schwimmverein : Schwimmer beteiligen sich an „Mosaik-Aktion“

    Im Rahmen des 40-jährigen Bestehens des Schwimmvereins nahmen zahlreiche Kinder und Jugendliche an einer Kunstaktion in der Kulturwerkstatt teil.

  • Kunstaktion

    Fr., 27.01.2017

    Polizei will Anti-Trump-Protest von Shia LaBeouf überwachen

    Shia LeBeouf (l) beim New Yorker Museum of the Moving Image.

    Immer wieder hat Shia LaBeouf mit ungewöhnlichen Kunstaktionen von sich reden gemacht. Diesmal geht es um Donald Trump - und das geht nicht konfliktlos über die Bühne.

  • 253 Stolpersteine in Münster

    Fr., 20.01.2017

    Handy als Geschichtslehrer

    Die Arbeitsgruppe in der Villa ten Hompel

    Münsters Stolpersteine sind verstreut – demnächst kann man sie per App finden.

  • Kunstaktion "Yolocaust"

    Do., 19.01.2017

    Entlarvende Website über das Verhalten von Touristen am Holocaust-Mahnmal in Berlin

    Holocaust-Mahnmal. Foto: Jens Kalaene/dpa

    Berlin - Der Berliner Autor und Satiriker Shahak Shapira (28) hat mit einer entlarvenden Website über das Verhalten von Touristen am Holocaust-Mahnmal in Berlin einen Internet-Hit gelandet.

  • Ungewöhnliche Kunstaktion

    Mi., 11.01.2017

    Zuschauen beim Zeichnen

    So könnte es aussehen, wenn Künstler Michel M. seine Arbeit im Kunstraum 3 beendet hat. Die Fotomontage stammt auch von ihm.

    Zuschauen, wie ein Gemälde entsteht – das können Interessierte vom 18. bis 20. Januar in der Bahnhofstraße. Künstler Michel M. aus Münster gestaltet die mit Japanpapier verkleideten Fenster im Kunstraum 3. Die Zuschauer können von außen zuschauen, wie ein Kunstwerk entsteht.