Mammutaufgabe



Alles zum Schlagwort "Mammutaufgabe"


  • Auto

    Fr., 10.06.2016

    VW-Servicenetz wartet auf erste große Diesel-Rückrufwelle

    Die VW-Vertragswerkstätten rüsten sich in diesen Tagen für die erste große Rückrufwelle im Diesel-Skandal.

    Rechnerisch ergeben sich mit dem Diesel-Rückruf bei VW hierzulande gut 1000 Wagen pro Werkstatt. Die Aktion erscheint als Mammutaufgabe, zumal es anfangs monatelange Verzögerungen gegeben hatte. Doch zum Start der ersten großen Welle scheint Unmut weit entfernt.

  • Rats-Protokolle

    Mi., 27.04.2016

    Im Dienste der Forschung

    Präsentierten das Ergebnis einer Mammutaufgabe: Sitzend: Mechtild Wolff, Dr. Irmgard Schmieder, Annegret Schröder; stehend: Dr. Ekkehard Gühne, Wolfgang Reisner, Prof. Dr. Paul Leidinger, Dr. Thomas Brakmann, Peter Scholz, Dr. Martin Thormann.

    Es war eine wahre Mammutaufgabe mit viel Liebe zum Detail, der der im November 2010 verstorbene Siegfried Schmieder nachging: 1993 hatte Schmieder mit der Erstellung einer Reihe der Rats-Protokolle und Kämmereirechnungen der Stadt Warendorf begonnen. Sie setzt im Jahr 1571 ein und ermöglicht auf mehreren Tausend Seiten spannende Einblicke in die Geschichte Warendorfs.

  • Gemeinschaftshauptschule unterrichtet Flüchtlingskinder aus Westerkappeln und Lotte

    Mo., 18.04.2016

    „Mammutaufgabe, die Spaß macht“

    Über 30 Flüchtlingskinder werden derzeit an der Gemeinschaftshauptschule in Wersen unterrichtet. Dabei haben es die Lehrer in puncto Bildungsvoraussetzungen mit einer großen Bandbreite zu tun.

    Der Status eines Auslaufmodells ist für die Gemeinschaftshauptschule (GHS) in Wersen mit einem immer kleiner werdenden Kollegium sicher schon herausfordernd genug. In dieser Phase ist die GHS von der Bezirksregierung Münster nun auch noch mit der Unterrichtung der Flüchtlingskinder betraut worden. „Das ist eine Mammutaufgabe“, sagt Schulleiterin Annette Ohlig. „Aber es läuft gut.“

  • Flüchtlinge in Arbeit bringen

    Fr., 08.04.2016

    Bereit für Mammutaufgabe

    Stellten das neue arbeitsmarktpolitische Konzept vor: Landrat Dr. Olaf Gericke, Brigitte Klausmeier (Jobcenter), Joachim Fahnemann (Arbeitsagentur) und Kreisdirektor Dr. Heinz Börger.

    Es fehlt an Sprachkenntnissen, und oft entsprechen außerdem die beruflichen Fähigkeiten nicht dem deutschen Standard. Rund 5000 Flüchtlinge leben derzeit im Kreis Warendorf. Die Erwerbsfähigen unter ihnen für den Arbeitsmarkt fit zu machen, ist eine echte Mammutaufgabe.

  • FI-Jahresversammlung

    Di., 15.03.2016

    Keine Resignation

    Der neue Vorstand der Friedensinitiative Nottuln (vordere Reihe v.l.): Robert Hülsbusch (Pressearbeit), Ingeborg Bispinck-Weigand (2. Vorsitzende), Jürgen Hilgers-Silberberg (1. Vorsitzender) und Norbert Wienke (Geschäftsführer).

    Mit Optimismus sehen die FI-Mitglieder die Herausforderungen, die durch die Flüchtlingssituation entstanden sind. Marion Rosué-Beckers: „Das ist eine Mammutaufgabe. Aber wir sind mit der Kanzlerin einer Meinung: Wir schaffen das!“

  • Über 1900 Nennungen

    Do., 28.05.2015

    Reitturnier steht hoch im Kurs

    Weltcup-Siegerin Helen Langehanenberg zählt wegen einer schwangerschaftsbedingten Wettkampfpause nicht zum Starterfeld beim Turnier in Vorhelm.

    Der Reiterverein Vorhelm-Schäringer Feld bereitet sich auf eine Mammutaufgabe vor. Von Freitag bis Sonntag veranstaltet er sein traditionelles Turnier. Zahlreiche prominente Teilnehmer haben ihr Kommen zugesagt.

  • Sendker in der Bundeswehrsportschule

    Sa., 02.05.2015

    Europameisterschaften im Sitzvolleyball in Warendorf

    Zum Routinebesuch weilte Reinhold Sendker MdB am Mittwoch in der Bundeswehrsportschule. Kommandeur Bernd Grygiel informierte ihn über alle Neuigkeiten.

    Seinen jährlichen „Routinebesuch“ hat Reinhold Sendker MdB am Mittwoch der Bundeswehrsportschule abgestattet. Oberst Bernd Grygiel informierte den Gast aus Berlin bei diesem Treffen vor allem über eine echte „Mammutaufgabe“, die für die zweite Jahreshälfte geplante Umgliederung der Sportschule. Diese, seine letzte große Aufgabe, möchte Grygiel bis zum 9. Dezember abgeschlossen haben. Am 10. Dezember wird er die Leitung der Sportschule seinem Nachfolger übertragen.

  • Erdbeben

    Fr., 01.05.2015

    Riesenzerstörung in Nepal: 215 000 Häuser vernichtet oder beschädigt

    Kathmandu (dpa) - Neben der Versorgung der Überlebenden des schweren Erdbebens in Nepal stehen die Helfer angesichts der verheerenden Zerstörung vor einer weiteren Mammutaufgabe. Mehr als 130 000 Häuser sind vernichtet, wie das UN-Büro für Katastrophenhilfe mitteilte. Bei dem Beben am vergangenen Samstag waren mehr als 6000 Menschen ums Leben gekommen. 2,8 Millionen Menschen sind nach Schätzungen obdachlos, mehr als drei Millionen sind auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. Viele Überlebende in abgelegenen Orten warten weiter verzweifelt auf Unterstützung.

  • Orgelbauverein der Ev. Stadtkirche: Spendenbarometer bei rund 300 000 Euro

    Sa., 28.03.2015

    Doch eine neue Orgel

    Vorsitzender Tamás Szöcs erläuterte die neuesten Entwicklungen beim Orgelbauverein.

    Finanziell ist die Mammutaufgabe zu mehr als der Hälfte gestemmt: 293 600 Euro befinden sich auf den Konten des Orgelbauvereins (OBV) und der Ev. Kirchengemeinde. Weitere 12 000 sind fest zugesagt, wie der Kassierer, Pfarrer Uwe Riese, während der Mitgliederversammlung am Donnerstag mitteilte. Unter den Spendern war 2014 auch ein prominenter Gronauer: Udo Lindenberg ließ dem Verein einen Betrag zukommen. Schließlich ist er in der Stadtkirche, für deren neue Orgel das Geld bestimmt ist, getauft und konfirmiert worden.

  • Asylbegehrende

    Mi., 25.02.2015

    Lösung mit Containern wird vorbereitet

    Nicht mehr zu kalkulierende Kosten und das Ausweichen auf Wohncontainer – die Gemeinde Ostbevern steht, wie viele andere Kommunen in NRW, vor einer Mammutaufgabe bei der Bewältigung des Flüchtlingszustroms. Bürgermeister Wolfgang Annen will dennoch versuchen das Problem über den privaten Wohnungsmarkt in den Griff zu bekommen.