Missbrauchsskandal



Alles zum Schlagwort "Missbrauchsskandal"


  • Lehren aus Lügde

    Mo., 17.06.2019

    Wie Kinder besser vor Missbrauch geschützt werden

    Polizeiauto vor dem versiegelten Campingwagen des mutmaßlichen Täters von Lügde. Kinderschutz- und Sozialverbände fordern Konsequenzen aus dem Missbrauchsfall auf dem Campingplatz.

    Der Missbrauchsskandal von Lügde hat erschreckende Defizite beim Kinderschutz offengelegt. Politik, Behörden und Verbände suchen Wege, wie Kindeswohlgefährdungen künftig frühzeitig entdeckt und verhindert werden können.

  • Kriminalität

    Mo., 17.06.2019

    Experten fordern mehr Schutz von Kindern vor Missbrauch

    Düsseldorf (dpa) - Nach dem Missbrauchsskandal von Lügde fordern Verbände Maßnahmen für einen besseren Kinderschutz. Mindeststrafen für Kindesmissbrauch und für Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie müssten erhöht werden, heißt es in Stellungnahmen für eine Expertenanhörung im NRW-Landtag am 24. Juni. Auch Rufe nach der Einsetzung eines Kinderschutz-Beauftragten und einer Hotline werden laut. Kinderärzte sollten sich besser austauschen können. Dafür solle es Lockerungen bei der Schweigepflicht geben.

  • Bistum kündigt Untersuchung an

    Fr., 07.06.2019

    Missbrauchsfälle aufarbeiten

    Pater Hans Zollner

     Als weitere Konsequenz aus dem Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche wird das Bischöfliche Generalvikariat die im Bistum Münster bekannt gewordenen Fälle historisch aufarbeiten lassen. Es gehe darum, „Strukturen und Haltungen aufzudecken, die zu sexuellem Missbrauch geführt haben“, erklärte Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp am Donnerstagabend in Münster. 

  • Datenschutz kontra Kinderschutz

    Mi., 29.05.2019

    Bosbach-Kommission: Maßnahmenpaket soll Missbrauch vorbeugen

    Ein Beamtin sichert einen Monitor auf dem Campingplatz in Lügde.

    Seit 15 Monaten arbeitet die sogenannte Bosbach-Kommission „Mehr Sicherheit für Nordrhein-Westfalen“ im Verborgenen. Angetrieben durch den von Behördenfehlern und Ermittlungspannen geprägten Missbrauchsskandal von Lügde hat die Experten-Runde nun einen ersten Zwischenbericht mit konkreten Handlungsempfehlungen vorgelegt. 

  • Fall Lügde

    Fr., 17.05.2019

    Reul zeigt sich dünnhäutig

    Zur Aufklärung von Behördenfehlern im Missbrauchsskandal von Lügde haben SPD und Grüne am Donnerstag einen Untersuchungsausschuss konkret in den Blick genommen.

  • Kriminalität

    Fr., 17.05.2019

    Nach Missbrauchsskandal: Kreis Hameln verstärkt Kinderschutz

    Tjark Bartels (SPD), Landrat im Landkreis Hameln-Pyrmont.

    Hameln (dpa/lni) - Nach Fehlern im Missbrauchsfall Lügde will der Landkreis Hameln Vorreiter beim Kinderschutz werden. Ein umfassendes Präventionskonzept stellt Landrat Tjark Bartels (SPD) heute vor. Zu den Zielen zählen nach Behördenangaben die Stärkung von Kindern und Eltern, Schulungen von Fachkräften beim Erkennen sexualisierter Gewalt sowie die Etablierung von Angeboten für Menschen mit pädophilen Neigungen.

  • Kriminalität

    Mo., 06.05.2019

    Fall Lügde: Landkreis versagt Opfer-Vater Wunsch nach Infos

    Ein Bagger steht vor der zum Teil abgerissenen Parzelle des mutmaßlichen Täters auf dem Campingplatz Eichwald.

    Hameln/Lügde (dpa) - Der Vater eines Opfers im Missbrauchsskandal von Lügde ist nach Darstellung des niedersächsischen Landkreises Hameln-Pyrmont nicht über die Vorfälle informiert worden, weil er kein Sorgerecht hat. Der Mann habe deshalb kein Auskunftsrecht, sagte eine Sprecherin am Montag.

  • Missbrauchsskandal

    Mi., 17.04.2019

    AKK sieht «große Schuld» bei katholischer Kirche

    Annegret Kramp-Karrenbauer sieht eine «große Schuld» bei der katholischen Kirche im Missbrauchsskandal.

    Die CDU-Chefin fordert im Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche ein stärkeres Gegensteuern der Verantwortlichen. Es werde bei Weitem nicht genug getan, damit sich ein «solches Versagen» nicht wiederhole.

  • Brauchtum

    Mi., 17.04.2019

    Osterräderlauf von Lügde trotzt Missbrauchsskandal

    Ein brennendes Osterrad aus Holz rollt den Osterberg herunter.

    Osterbrauch, Kulturerbe und Jahrhunderte altes Spektakel: In Lügde rasen auch in diesem Jahr wieder riesige Flammenräder einen Hang hinunter. Dem Missbrauchsskandal, der die kleine Stadt erschüttert, will man so auch etwas entgegensetzen.

  • Landtag

    Mo., 08.04.2019

    Lügde: Richter findet Polizei Lippe gut

    Ein Polizeiauto steht vor dem versiegelten Campingwagen des mutmaßlichen Täters.

    Der Missbrauchsskandal von Lügde hinterlässt Fassungslosigkeit über die Verbrechen an Kindern, vielfach aber auch über das Verhalten von Beamten. Die örtliche Polizeispitze wurde bereits ausgewechselt. Für einen Richter sind die lippischen Polizisten hingegen «die Guten».