Mordprozess



Alles zum Schlagwort "Mordprozess"


  • Prozesse

    Mo., 18.02.2019

    BGH ermöglicht Mordprozess gegen verurteilten IS-Terroristen

    Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

    Karlsruhe/Düsseldorf (dpa) - Wegen neuer Mordvorwürfe muss sich der bereits verurteilte deutsche IS-Terrorist Nils D. nun doch ein zweites Mal in Düsseldorf vor Gericht verantworten. Der Bundesgerichtshof (BGH) ließ auf die Beschwerde des Generalbundesanwalts die Anklage zu und eröffnete das Hauptverfahren, wie eine Sprecherin des Gerichts am Montag in Karlsruhe sagte. Auch die Aufhebung des Haftbefehls sei rückgängig gemacht worden. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung darüber berichtet. Das Düsseldorfer Oberlandesgericht (OLG) hatte die Anklage abgelehnt.

  • Verdeckungsmord

    Mo., 11.02.2019

    Junge Frau in Berlin erstickt: Mordprozess beginnt

    An einen Bahndamm in Pankow wurde die ermordete Frau aufgefunden.

    Berlin (dpa) - Rund acht Monate nach dem gewaltsamen Tod einer jungen Social-Media-Beraterin in Berlin muss sich ein 39-Jähriger vor Gericht verantworten. Die Anklage lautet auf Mord und versuchte Vergewaltigung.

  • Tod am Bahndamm

    Sa., 09.02.2019

    Junge Frau erstickt - Mordprozess in Berlin beginnt

    Blick auf den Bahndamm in Berlin-Pankow, an dem die Leiche der 30-Jährigen gefunden wurde.

    In «Aktenzeichen XY...ungelöst» wird nach dem mutmaßlichen Mörder einer jungen Frau aus Berlin gesucht. Fahnder fassen den mutmaßlichen Mörder in Spanien. Am Montag beginnt nun der Mordprozess.

  • Mordprozess Salzgitter

    Mi., 30.01.2019

    Lebenslange Haft für tödlichen Kopfschuss auf Ex-Partnerin

    Mordprozess Salzgitter: Lebenslange Haft für tödlichen Kopfschuss auf Ex-Partnerin

    Seine Ex-Freundin hatte das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder bekommen, er nur ein Umgangsrecht. Daraufhin erschießt der 38-Jährige die Frau - und muss nun lebenslang hinter Gitter.

  • Plädoyers im Mordprozess

    Di., 29.01.2019

    Staatsanwalt fordert lebenslänglich

    Im Mordprozess gegen einen zur Tatzeit 38-jährigen Mann aus Westerkappeln haben Staatsanwaltschaft und Verteidigung am Dienstag die Plädoyers gehalten.

    Wenn jemand vier Kindern die Mutter genommen, wenn es jemand verdient habe, für eine Tat lebenslang in Haft zu bleiben, dann der Westerkappelner. Staatsanwalt Hans Christian Wolters legte im Mordprozess vor dem Landgericht Braunschweig im Plädoyer seine Argumente dar. Er sprach von einer geplanten Hinrichtung im Mai 2018 in Salzgitter „aus Selbstsüchtigkeit“.

  • Mordprozess Salzgitter

    Fr., 25.01.2019

    Psychiater hält angeklagten Westerkappelner für voll zurechnungsfähig

    Es gibt Indizien, die nahelegen, dass der angeklagte Westerkappelner abtauchen wollte. Doch am 29. Mai griffen Spezialkräfte der Polizei an seiner Wohnung in der Friedenstraße zu.

    War der Westerkappelner psychisch krank? Oder drogensüchtig ? Handelte der mutmaßliche Mörder der 30-jährigen vierfachen Mutter vielleicht in einer Art Kurzschlusshandlung ? All das verneint der psychiatrische Sachverständige im Prozess um den Mord, der sich am 28. Mai in Salzgitter ereignet hat.

  • Prozesse

    Do., 20.12.2018

    Mordprozess gegen 89-Jährigen wird fortgesetzt

    Das Landgericht und das Amtsgericht in Köln.

    Köln (dpa/lnw) - In dem Mordverfahren gegen einen 89-Jährigen, der seine Ehefrau getötet haben soll, wird die Verhandlung vor dem Kölner Landgericht fortgesetzt. Ein am Donnerstag vorgestelltes medizinisch-psychiatrisches Gutachten stellte zwar kognitive Einschränkungen beim Angeklagten fest. Dennoch entschied das Gericht, das Verfahren am 9. Januar 2019 fortzusetzen. «Die Verhandlungsfähigkeit des Angeklagten in diesem Verfahren ist eine Gratwanderung», sagte die Vorsitzende Richterin. Der rund dreistündige Verhandlungstag am Donnerstag habe aber gezeigt, dass der Angeklagte derzeit durchaus verhandlungs- und verteidigungsfähig sei. Der 89-Jährige hatte mehrmals Stellung zu Zeugenaussagen genommen.

  • Prozesse

    Do., 20.12.2018

    Mutter erschlagen: Mordprozess gegen Sohn beginnt

    Die Statue Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Eine 58-jährige Frau wird in ihrem Haus erschlagen. Jetzt steht ihr Sohn vor Gericht. Angeblich wollte er an ihr Erbe.

  • Urteil im Mordprozess

    Mo., 17.12.2018

    Lange Haftstrafen für Jugendliche nach lebensgefährlichen Schüssen

    Urteil im Mordprozess: Lange Haftstrafen für Jugendliche nach lebensgefährlichen Schüssen

    Waren die lebensgefährlichen Schüsse auf einen 22-Jährigen in Westerkappeln heimtückisch geplant oder eine „absolute Spontanreaktion“? Diese Frage hatte das Landgericht Münster am Montag zu entscheiden. Die drei jugendlichen Angeklagten erhielten lange Haftstrafen.

  • Mordprozess vor dem Landgericht

    Mo., 10.12.2018

    Falsche Freunde servieren tödlichen Cocktail

    Prozessauftakt im Landgericht: Uwe J. (sitzend), Dirk F. (rechts) und Stefanie K., die ihr Gesicht hinter einem Aktenordner verbirgt, müssen sich seit Montag wegen Mordes verantworten.

    Sie brachten einen Kuchen, der mit Methadon vergiftet war, und verabreichten ihrem sedierten Opfer einen Cocktail aus Rum und Insulin, der tödlich gewesen sein soll: Seit Montag müssen sich zwei Männer und eine Frau vor dem Landgericht verantworten. Der Vorwurf: Mord aus Habgier.