Oberstufe



Alles zum Schlagwort "Oberstufe"


  • Austauschschülerinnen am GAG

    Mo., 26.12.2016

    Weihnachtsbaum statt Sommerhitze

    Vier, die sich gut verstehen: Randi, Constanza aus Chile, Margo aus Neuseeland und Johanna (von links).

    Winterzeit ist Austauschzeit. Das gilt schon seit vielen Jahren für die Schüler der Oberstufe des Graf-Adolf-Gymnasiums (GAG). Aktuell sind zwei Gastschülerinnen an der Unesco-Projekt-Schule. Constanza Valentina Herrera Muñoz aus Chile und Margo Fowler aus Neuseeland lernen dort den deutschen Schulalltag kennen.

  • Stadt unterstützt Montessori-Gesamtschule

    Sa., 10.12.2016

    Ein normales Abitur

    Nach der Gründung der Sekundarschule im Jahr 2013 – hier der Festakt – steht nun die Umwandlung in eine Gesamtschule an.

    Die Stadt unterstützt die Montessori-Gesamtschule. Das hat der Rat beschlossen. Die Zusage kann der Trägerverein nun den Antragsunterlagen für die Bezirksregierung beifügen. In zweieinhalb Jahren stünde erstmals der Wechsel in die Oberstufe an. Dort gelten dann die gleichen Regeln wie an jeder anderen Gesamtschule.

  • Selbstlernzentrum am MGW

    Do., 01.12.2016

    „Lernsituation hat sich erheblich verbessert“

    Im neu gestalteten Selbstlernzentrum können die Oberstufenschüler ihre Springstunden verbringen. Direkt nebenan befindet sich die Schulbibliothek, die ebenfalls renoviert wurde.

    Das Selbstlernzentrum ist für die Schüler der Oberstufe gedacht, die dort ihre Springstunden verbringen können. In dem Raum stehen Tische für die Gruppenarbeit, Regale mit Fachbüchern, Computer mit Internetzugang und ein Drucker. Zudem gibt es einen Projektor und eine Leinwand, etwa für Vorträge. Für die Schüler verbessert sich die Lernsituation somit deutlich. „Bislang mussten sie die Pausenhalle oder die Caféteria nutzen. Dieser Ort hat uns lange gefehlt“, sagte Schmitz-Molkewehrum.

  • AWG und Laurentianum

    Do., 17.11.2016

    Ergebnis in nur fünf Monaten

    Zum Schuljahr 2019/2020  fusionieren das Augustin Wibbelt Gymnasium und das Gymnasium Laurentianum. Ein Arbeitskreis unter der Federführung eines externen Moderators (kleines Foto 3.v.l.) hat jetzt ein pädagogisches Konzept erarbeitet, dass das jeweils Beste aus den bisher unterschiedlichen Programmen beider Gymnasien beinhaltet.

    Am Ende der Neustrukturierung steht ein pädagogisches Konzept, dass das jeweils Beste aus den bisher unterschiedlichen Programmen beider Gymnasien beinhaltet. Zum Schuljahr 2019/2020 fusionieren das Augustin Wibbelt Gymnasium und das Gymnasium Laurentianum. Das pädagogische Konzept für die neue Oberstufe wurde in nur fünf Monaten erarbeitet.

  • Fachdezernent wird Kooperation der Oberstufen koordinieren

    Mi., 16.11.2016

    Rat votiert für Gesamtschule in Epe

    Der Gronauer Rat hat am Mittwochabend der Umwandlung der Sekundarschule Epe (Euregioschule) in eine Gesamtschule zugestimmt. 31 Ratsmitglieder votierten dafür, neun dagegen bei einer Enthaltung. Auch die Schulkonferenz der Euregio-Schule hatte sich einstimmig für eine Umwandlung ausgesprochen. Die Gesamtschule wird vierzügig in der Sekundarstufe I und zweizügig in der Sekundarstufe II als gebundene Ganztagsschule geführt.

  • Berufswahlbörse

    Sa., 12.11.2016

    23 Unternehmen werbenum Auszubildende

    Die unterschiedlichsten Berufe stellen Unternehmen und Behörden bei der Berufswahlbörse vor. 

    Schüler der neunten und zehnten Klasse sowie der Oberstufe können sich bei der Berufswahlbörse in der Anne-Frank-Gesamtschule über Berufe informieren.

  • Tecklenburg und Lengerich kassieren Oberstufen-Deckelung

    Do., 27.10.2016

    Scheinbar eine Kleinigkeit

    Die Gebäude stehen noch, aber die Schullandschaft wird sich deutlich verändern, nicht zuletzt, weil Tecklenburg und Lengerich ihre eigenen Wege anlegen.

    Es sieht aus wie eine Kleinigkeit, sticht aber hervor in den Beschlüssen zur Gesamtschul-Neu­gründung, die am Dienstag im Lengericher Schulausschuss und am Mittwoch im Tecklenburger Rat getroffen wurden. Während weiterhin von vier Eingangsklassen im Jahrgang fünf in Lengerich und zwei in Tecklenburg die Rede ist, fällt die bisherige Deckelung der Oberstufe auf „zwei Züge“ weg. In die zukünftigen elften Klassen können so von vorneherein mehr als etwa 50 Schüler aufgenommen werden. Im Lengericher Schulausschuss wurde die Änderung damit begründet, dass es den Begriff der Zügigkeit für Oberstufen gar nicht gebe. Dieses vermeintliche Detail wollte Saerbecks Schulamtsleiter Guido Attermeier zwar nicht als unfreundlichen Akt unter Nachbarn verstehen. „Wir haben diese Beschränkung nie gefordert“, erklärte er. Allerdings sagte er auch: „Wir hätten im Rahmen des regionalen Konsenses nichts gegen eine solche Deckelung gehabt“.

  • Münsterlandschule Tilbeck

    Mi., 24.08.2016

    „Eine Schule für alle Kinder“

    Die Münsterlandschule in Tilbeck ist inzwischen auf mehrere Gebäude verteilt. Vor der neuen Hinweisstele versammelten sich: (v.l.) Ulrich Breitling-van de Pol und Anian Plath (Schulleitung Gesamtschule) sowie Heidi Grewing (Schulleitung Grundschule) und Geschäftsführer Dieter Hieke.

    Die Münsterlandschule Tilbeck startet zu Schulbeginn mit der neuen Oberstufe von 11 bis 13. Damit hat Havixbeck eine zweite Gesamtschule auf ihrem Gemeindegebiet. 2008 war zunächst die Grundschule gegründet worden. In der Endausbaustufe sollen 350 Kinder die Schule besuchen.

  • Reaktionen auf Schule-Debatte

    So., 03.07.2016

    „Unsere Oberstufe wird Bestand haben“

    Die Debatte um die regionale Schulentwicklung und aktuell die Gesamtschul-Neugründungspläne in Lengerich und Tecklenburg fand in der Entlassfeier der 20. Abiturienta der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule (MKG) ihren Widerhall. Während im offiziellen Verfahren zukünftige fünfte Klassen im Mittelpunkt stehen, richtete Oberstufenleiterin Bärbel Kibben den Blick auf kommende elfte Jahrgänge.

  • Kooperation mit Gesamtschule in Münster

    Mi., 01.06.2016

    Oberstufe schon im Visier

    Führen Gespräche über eine Kooperation: Teamschulleiterin Ulrike Rupieper (li.) und Kathi von Hagen, Leiterin der Gesamtschule Münster-Mitte.

    Die Teamschule beabsichtigt, mit der Gesamtschule Münster-Mitte zu kooperieren. Deshalb trafen sich die beiden Schulleiterinnen, Ulrike Rupieper und Kathi von Hagen, um auszuloten, was möglich ist. Den Drensteinfurter Schulgängern soll ermöglicht werden, in Münster die gymnasiale Oberstufe zu besuchen.