Olympiasieg



Alles zum Schlagwort "Olympiasieg"


  • Das bringt der Tag bei Olympia

    Di., 13.02.2018

    Rodlerinnen mit Chance auf Olympiasieg - Debüt für Dreßen

    Natalie Geisenberger hat vor den beiden abschließenden Durchgängen im Einzel-Wettbewerb die besten Chancen auf Gold.

    Vier Goldmedaillen haben die deutschen Wintersportler in Pyeongchang schon gewonnen. Heute soll mindestens eine weitere folgen.

  • Olympia

    Di., 13.02.2018

    Deutsche Rodlerinnen in Pyeongchang mit Chance auf Olympiasieg

    Pyeongchang (dpa) - Die deutschen Rodlerinnen haben im olympischen Einzel-Wettbewerb in Pyeongchang heute gute Chancen auf einen Doppelerfolg. Sotschi-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger aus Miesbach führt vor den abschließenden Durchgängen vor Dajana Eitberger aus Ilmenau. Auch 2010-Olympiasiegerin Tatjana Hüfner hat als Vierte noch beste Aussichten auf eine Medaille. Außerdem kommt es zu den Sprint-Entscheidungen bei den Skilangläufern und der alpinen Kombination mit Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen. Shorttrackerin Anna Seidel aus Dresden hofft über 500 Meter auf eine gute Platzierung.

  • Olympia

    Mo., 12.02.2018

    Doll holt Bronze in der Olympia-Verfolgung - Fourcade siegt

    Pyeongchang (dpa) - Einen Tag nach dem Olympiasieg von Arnd Peiffer hat Sprint-Weltmeister Benedikt Doll bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang in der Verfolgung die Bronzemedaille gewonnen. Der 27-Jährige musste sich mit einem Schießfehler nur Olympiasieger Martin Fourcade aus Frankreich und dem Schweden Sebastian Samuelsson geschlagen geben. Peiffer fiel vom ersten auf den achten Rang zurück. Massenstart-Weltmeister Simon Schempp schaffte es über 12,5 Kilometer auf den fünften Platz. Fourcade wiederholte seinen Olympiasieg von Sotschi vor vier Jahren.

  • Olympiasieg im Biathlon-Sprint

    So., 11.02.2018

    Trotz Jagdrennens: Peiffer spendiert nach Gold-Coup Bier

    Nach der Blumenzeremonie ließ sich Arnd Peiffer feiern.

    Arnd Peiffer hat in Pyeongchang sensationell das dritte Olympia-Gold für Deutschland gewonnen. Der Niedersachse setzt sich im Sprint durch - und düpiert die komplette Weltspitze.

  • Olympiasieger

    So., 11.02.2018

    Nach Gold-Sprung: Wellingers Weißbier-Party

    Andreas Wellinger (M.) springt auf das Podium bei der Medaillenvergabe.

    Seinen Olympiasieg feiert Andreas Wellinger bis in den frühen Morgen mit Weißbier. Das erste Einzel-Gold seit Jens Weißflog ist für die DSV-Adler Erlösung und Belohnung. Doch Wellinger und Co. sind in der Eiseskälte von Pyeongchang noch lange nicht fertig.

  • Olympia

    Sa., 10.02.2018

    Steinmeier gratuliert Dahlmeier zum Olympiasieg

    Pyeongchang (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Biathlon-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier zu ihrem Gold-Coup bei den Winterspielen in Pyeongchang gratuliert. «Erster Tag, erstes Gold von einer wunderbaren Laura Dahlmeier. Mit stählernen Nerven beim Schießen hat sie das Rennen gewonnen. Herzlichen Glückwunsch», sagte Steinmeier der Deutschen Presse-Agentur. Der 62-Jährige war im Biathlonstadion zu Gast, als die siebenmalige Weltmeisterin Dahlmeier erstmals in ihrer Karriere Olympiasiegerin wurde. Es war die erste Medaille für Deutschland in Südkorea.

  • Biathlon-Ehepaar

    Mo., 11.12.2017

    Bjørndalen/Domratschewa: Druck und Glück vor Olympia

    Ole-Einar Bjørndalen muss um die Olympia-Teilnahme bangen.

    Ole-Einar Bjørndalen hat acht Olympiasiege und 20 Weltmeistertitel errungen. Dennoch muss der Biathlet um die Olympia-Teilnahme bangen. Seine Ehefrau Darja Domratschewa dagegen ist schon in Form.

  • Leichtathletik

    So., 24.09.2017

    Weltrekord verpasst: Kenianer Kipchoge gewinnt Berlin-Marathon

    Berlin (dpa) - Ein Jahr nach seinem Olympiasieg hat der Kenianer Eliud Kipchoge den Berlin-Marathon gewonnen, den erhofften Weltrekord aber verpasst. Auf regennasser Straße setzte sich der 32-Jährige in inoffiziellen 2:03:34 Stunden durch. Kipchoge blieb damit über der Bestmarke von 2:02:57 Stunden, die sein Landsmann Dennis Kimetto vor drei Jahren beim Berlin-Marathon aufgestellt hatte. Zweiter wurde der äthiopische Debütant Guye Adola in 2:03:46 Minuten. Mitfavorit Wilson Kipsang aus Kenia war bei Kilometer 30 ausgestiegen. Kipchoge erhält er eine Siegprämie von 40 000 Euro.

  • Welttour-Finale

    So., 27.08.2017

    «Irgendwie verrückt»: Spezielles Gold für Ludwig/Walkenhorst

    Auch in Hamburg ganz oben auf dem Treppchen: Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (r).

    Nach dem ganz speziellen Titel werden Ludwig/Walkenhorst von ihren Gefühlen übermannt. «Der Olympiasieg war cool, der Weltmeistertitel noch cooler. Aber das war sensationell», sagte Ludwig zum Sieg in Hamburg. Mit dem «bissl» Prämie wollen sie auch ihr Team belohnen.

  • Welttour-Finale in Hamburg

    Sa., 26.08.2017

    «Cool, cooler, sensationell»: Gold für Ludwig/Walkenhorst

    Die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig (r.) und Kira Walkenhorst haben das Welttour-Finale in Hamburg gewonnen.

    «Das war eine Quälerei», sagte Kira Walkenhorst. Der Titel in Hamburg ist nach Olympiasieg und WM-Triumph ein ganz spezieller. Laura Ludwig stuft ihn als «sensationell» ein. Denn sogar eine Aufgabe stand während des Hamburger Beachvolleyball-Spektakels im Raum.