Patientenverfügung



Alles zum Schlagwort "Patientenverfügung"


  • Seniorenberater aktiv

    Mo., 24.10.2016

    10 000 Verfügungen

    Brigitte Böttinger, Herbert Kortmann, Michael Koch und Reinhard Jacobi beraten zur Patientenverfügung. Die ist quietschgelb, damit sei schnell gefunden wird.

    Die Zahl ist eigentlich unvorstellbar, und Herbert Kortmann hatte vor 20 Jahren sicher nicht damit gerechnet, dass es einmal so viele werden. Aber es ist wahr: Am 9. November werden er und seine Mitstreiter Brigitte Bettinger, Michael Koch und Reinhard Jacobi im Rahmen des Seniorenstammtisches die 10 000 Patientenverfügung überreichen.

  • Betreuungsrechtstage

    Mo., 03.10.2016

    Ein anderer Blick auf die Patientenverfügung

    Helmut Berndt 

    Im Rahmen der Betreuungsrechtstage wird am kommenden Donnerstag (6. Oktober) um 19 Uhr im Wirtschaftszentrum (WZG), Fabrikstraße 3, die „psychiatrische Patientenverfügung“ vorgestellt.

  • Vorwurf gegen Gesetzgeber

    So., 25.09.2016

    Stiftung: Bürger bei Patientenverfügung allein gelassen

    Die Stiftung Patientenschutz vermutet, dass die Inhalte des Patientenverfügungsgesetzes bei den geschätzt 23 Millionen Menschen, die eine Patientenverfügung verfasst haben, weitgehend unbekannt sind.

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat dem Gesetzgeber vorgeworfen, den Bürger bei der Erstellung von Patientenverfügungen allein zu lassen.

  • Informationen und Tipps von Rechtspfleger Alfons Wenker

    Do., 15.09.2016

    Vorsorge für den Ernstfall

    Rechtspfleger Alfons Wenker referierte beim Hospizverein

    Gerichtliche Betreuung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung standen jetzt im Mittelpunkt des Hospizstammtisches. Alfons Wenker, Rechtspfleger am Amtsgericht Steinfurt, informierte darüber, was zu tun ist, wenn jemand durch Krankheit, Unfall oder sein hohes Alter nicht mehr in der Lage ist, seine Angelegenheiten selbstständig und selbstverantwortlich zu regeln, schreibt der Hospizverein in einem Pressetext.

  • „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“

    So., 08.05.2016

    Stammtisch der Senioren

    Die Themen „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“ stehen sam Mittwoch im Mittelpunkt des Senioren-Stammtisches.

  • Vortrag über Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

    Mi., 27.04.2016

    Vorsorge für den Ernstfall

    Matthias Alfert 

    Mittlerweile wissen die meisten Menschen, dass weder der Ehepartner, noch die eigenen Kinder Entscheidungen treffen dürfen, wenn man selbst aufgrund eines Unfalls oder einer schweren Erkrankung hierzu nicht mehr in der Lage ist.

  • „Woche für das Leben“

    Sa., 16.04.2016

    Hilfe für alle Beteiligten

    Das Publikum in der Cafeteria des Krankenhauses hatte viele Fragen zum Thema „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“. Jürgen Ribbert-Elias (kl. Bild) moderierte.

    Die „Woche für das Leben“ endet am Samstag mit einem Abschlussgottesdienst. Zuvor gab es am Donnerstag eine Veranstaltung, die auf großes Interesse stieß. Das Thema: Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

  • Ethische Entscheidungen am Lebensende

    Do., 14.04.2016

    Hospiz-Stammtisch diskutiert mit Komitee-Mitgliedern

    Präsent für die Referentin: Johanna Tenhumberg-Pleie (l.) freute sich über die Bereitschaft von Dorothee Dues (r.), beim Hospiz-Stammtisch zu referieren.

    Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung sind sehr hilfreich, wenn es um ethische Entscheidungen am Lebensende geht. Das ist das Fazit des jüngsten Hospiz-Stammtisches. Dazu hatte der Verein die Intensiv-Krankenschwester Dorothee Dues vom Ethik-Komitee des Krankenhauses Vreden-Ahaus eingeladen.

  • Über Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

    Mi., 06.04.2016

    Riesiges Interesse an Infos über Betreuungsrechte

    Amtsgerichtsdirektor Dr. Stephan Teklote (stehend) begrüßte Besucher und Referenten gestern zum „Tag des Betreuungsrechts“ im großen Sitzungssaal der Behörde.

    Riesiges Interesse herrschte am Mittwochnachmittag beim „Tag des Betreuungsrechts“, zu dem das Steinfurter Amtsgericht eingeladen hatte. Informationen wurden zur Bedeutung von Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und gerichtlicher Betreuung gegeben.

  • Fachleute klären Fragen

    Do., 31.03.2016

    „Tag des Betreuungsrechts“

    Mit einer Info-Veranstaltung rund um Möglichkeiten der gerichtlichen Betreuung will das Amtsgericht Steinfurt am Mittwoch (6. April) unter anderem über Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung informieren.