Presbyterium



Alles zum Schlagwort "Presbyterium"


  • Acht Menschen und ganz viel Arbeit

    Do., 20.10.2016

    Die Chemie stimmt

    Acht Menschen und ganz viel Arbeit : Die Chemie stimmt

    Das Lotter Presbyterium steht vor großen Herausforderung. Nur einmal im Monat treffen sich die Mitglieder.

  • Verkauf geplant

    Di., 30.08.2016

    Michaeliskapelle wird entwidmet

    Die Michaeliskapelle in Hoetmar, hier ein Archivbild, wird am 3. September im Beisein von Superintendentin Meike Friedrich entwidmet.

    In der evangelischen Michaeliskapelle in Hoetmar finden wegen der zu geringen Besucherzahlen schon seit mehreren Jahren keine Gottesdienste mehr statt.

  • Neue Pfarrerin wird begrüßt

    Mi., 24.08.2016

    Sonntag in Emsdetten

    Die Evangelische Kirchengemeinde in Emsdetten und Saerbeck hat eine neue Pfarrerin. Sie heißt Gudrun Bamberg und ist bereits seit dem 1. August im Dienst der Gemeinde. Sie ist neben Pfarrer Rainer Schröder vom Presbyterium gewählte Inhaberin der ersten (halben) Pfarrstelle der Gemeinde und vor allem im Bezirk der Gustav-Adolf-Kirche in Emsdetten tätig.

  • Trauerfeiern: Presbyterium beschließt Änderung

    Sa., 02.07.2016

    Im Zwei-Stunden-Takt

    Die Friedhofskapelle Stadt

    Trauerfeiern im Stunden-Takt wird es ab sofort in der Freidhofskapelle Stadt nicht mehr geben. Das hat das Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde beschlossen. Zuvor hatte es einen entsprechenden Vorstoß von Bestattern gegeben.

  • Kostenloses W-Lan

    Sa., 11.06.2016

    Freifunk rund um die Friedenskirche

    Pfarrer Manfred Böning (2.v.r.)  freut sich mit (v.l.) Jutta Fliß, Gisela Ferrarotto, Gerlinde vom Werth und Ina Morgenstern über den neuen Freifunk-Standort an der Friedenskirche

    Gemeinsam mit Thomas Lohmann, einem der Initiatoren des Freifunk-Projektes in Sendenhorst, hat Pfarrer Manfred Böning rund um die Friedenskirche Freifunk eingerichtet. Das Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde hatte zuvor das Errichten des kostenlosen W-Lan genehmigt.

  • Amtseinführung des Presbyteriums

    Mo., 21.03.2016

    Wichtig für die Gemeinde

    Sie lenken in den kommenden vier Jahren gemeinsam die Geschicke der evangelischen Gemeinde: die Presbyterinnen und Presbyter sowie die drei Pfarrer Vera Gronemann, Olaf Maeder und Angelika Oberbeckmann.

    Wenn Rosen im Gottesdienst verteilt werden, muss das schon ein ganz besonderes Ereignis sein. Und das war es am Sonntag auch. Die neuen Presbyterinnen und Presbyter der evangelischen Gemeinde sind in festlichem Rahmen in ihr wichtiges Amt eingeführt worden.

  • Presbyterium nach Wahlen komplett

    Mo., 14.03.2016

    Kreuz-Christi-Kirche: Abriss nur eine Option

    Das Presbyterium der Christusgemeinde ist wieder komplett: Drei Amelsbürener und zwölf Hiltruper bilden das Gremium.

    Entscheidungen treffen, mitwirken, Weichen stellen, damit die Gemeinde lebendig bleiben kann. Das sei keine leichte Aufgabe, sagte Pfarrerin Beate Bentrop am ersten Sonntag vor der Passionszeit.

  • Presbyter stellen sich vor

    Mo., 16.11.2015

    Haben Protestanten die Wahl?

    Während Peter Klinge (links) und Heinz-Jürgen Schölzke (rechts) nicht mehr antreten, werfen sechs Kandidaten ihren Hut in den Ring für die Presbyteriumswahlen. Gerhard Schenk, Ilja Kryszat, Bernd Pawelzik, Iris Wiemer und Leonard Backschat (von links) stellen sich zur Wahl. Ob die stattfinden muss, ist eine andere Frage. Noch bis Samstag, 21. November, können weitere Kandidaten vorgeschlagen werden.

    Die Reckenfelder Protestanten haben bald ein neues Presbyterium zu wählen. Bei der Gemeindeversammlung am Sonntag warfen die ersten sechs Bewerber ihren Hut in den Ring. Wenn es nach Pfarrer Uwe Völkel und dem Versammlungsvorsitzenden Heinz-Jürgen Schölzke geht dürfen gerne weitere folgen.

  • Kandidatenaufstellung für Presbyterium

    So., 15.11.2015

    Auf das Gremium warten vielfältige Aufgaben

    Ein gemeinsames Ziel verfolgen die Presbyterinnen und Presbyter der Evangelischen Kirchengemeinde in ihrer Gemeindearbeit, Im Rahmen der Gemeindeversammlung am Sonntag nach dem Gottesdienst in der Auferstehungskirche wurden neue Kandidaten für die Wahlen zum Presbyterium im kommenden Jahr aufgestellt.

    „Liebe und Engagement sind wichtig“, beschrieb Pfarrerin Silke Niemeyer bedeutende Voraussetzungen zum Presbyteramt, zu dessen Wahl sich interessierte Gemeindemitglieder auf der Gemeindeversammlung am Sonntagmorgen aufstellen lassen konnten.

  • Bezirksversammlungen

    Do., 12.11.2015

    Kirchenwahl: Kandidaten gesucht

    „Aufkreuzen für die Gemeinde“: Unter diesem Motto sind in der Evangelischen Kirche von Westfalen am 14. Februar Kirchenwahlen. Alle vier Jahre stehen die Presbyterien, die Leitungsgremien der örtlichen Kirchengemeinden, zur Wahl. Im Gemeindebezirk Greven werden neun, im Gemeindebezirk Reckenfeld sechs Presbyterinnen und Presbyter neu gewählt. „Damit eine Wahl zustandekommt, braucht es möglichst viele Kandidatinnen und Kandidaten. Diese können sich am kommenden Sonntag nach den Gottesdiensten vorstellen und vorschlagen lassen“, heißt es in einer Pressemitteilung.