Schlepper



Alles zum Schlagwort "Schlepper"


  • Spannendes Schlepper-Spektakel

    Mo., 24.08.2015

    Hollicher Traktor-Pulling auf dem Hof Overesch erweist sich einmal mehr als Publikumsmagnet

    Die Reifen graben sich in den Boden, der Motor heult auf: Wie weit zieht der Schlepper den tonnenschweren Bremswagen? Das ist beim Traktor-Pulling die spannende Frage. Die jungen Besucher durften sich derweil in der Aufsitzrasenmäher-Variante üben (kl. Bild).

    Dröhnende Motoren, wirbelnder Staub, benzin- oder besser dieselgeschwängerte Luft: Zum vierten Traktor-Pulling der Schützengesellschaft Hollich sind am Sonntag 140 Schlepper an den Start der Einhundert-Meter-Distanz gegangen. Im Schlepptau das tonnenschwere Gewicht des Bremswagens.

  • Lokale Wirtschaft

    So., 16.08.2015

    Das richtige Gespür

    Seit 15 Jahren führt Reinhard Neiteler zusammen mit seiner Frau Ursula den Hof.

    Der Bioland-Hof Neiteler auf dem Baumberg feiert Jubiläum.

  • Pflugtag der Teckerfreunde Handorf

    Mo., 10.08.2015

    Stoppelfeld auf links gedreht

    Bei so manchem Besucher weckten die alten Trecker nicht nur Neugierde, sondern auch Erinnerungen.

    Beim neunten Handorfer Pflugtag zogen die Treckerfreunde mit ihren zum Teil schon historischen Schätzchen zahlreiche Besucher an. Ungekrönter König der alten Schlepper war ein historischer Lanz Bull Dog.

  • EU

    Do., 06.08.2015

    Was treibt Flüchtlinge nach Europa?

    Schiff der italienische Küstenwache in Salerno mit Hunderten Flüchtlingen an Bord.

    Brüssel (dpa) - Armut, Krieg und Unterdrückung sind die Hauptgründe für Menschen, die lebensgefährliche Fahrt mit Schleppern über das Mittelmeer nach Europa zu wagen. Fast 219 000 waren es im vorigen Jahr. Aus diesen Ländern kamen die meisten:

  • EU

    Mo., 18.05.2015

    Bartels: UN-Mandat für Einsatz gegen Schlepper unwahrscheinlich

    Berlin (dpa) - Im Kampf gegen Schleuserbanden hält der Chef des Verteidigungsausschusses, Hans-Peter Bartels, einen EU-Einsatz auf libyschem Boden für unwahrscheinlich. Er glaube, es werde kein Mandat des UN-Sicherheitsrates geben, sagte Bartels im Deutschlandfunk. Der militärische Beitrag müsse zunächst darin bestehen, Flüchtlinge zu retten. Die Außen- und Verteidigungsminister der EU wollen in Brüssel Pläne für Militäreinsätze gegen Schleuser vorantreiben. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hatte vorgeschlagen, leere Schiffe von Menschenschmugglern gezielt zu zerstören.

  • EU

    Mi., 13.05.2015

    Hintergrund: Was treibt Flüchtlinge nach Europa?

    Das treibt Flüchtlinge nach Europa: Trümmer im palästinensischen Flüchtlingslager Jarmuk in Syrien.

    Brüssel (dpa) - Armut, Krieg und Unterdrückung sind die Hauptgründe für Menschen, die lebensgefährliche Fahrt mit Schleppern über das Mittelmeer nach Europa zu wagen. Fast 219 000 waren es im vorigen Jahr. Aus diesen Ländern kamen die meisten:

  • Feste

    Sa., 09.05.2015

    Tanzende Schlepper und Feuerwerk beim Hafengeburtstag

    Immer wieder ein Höhepunkt beim Hafengeburtstag in Hamburg - das traditionelle Schlepperballet.

    Party, Böller und Pirouetten: Das traditionelle Schlepperballett begeisterte am zweiten Festtag des 826. Hafengeburtstags wegen des Bahnstreiks weniger Zuschauer als erhofft.

  • Nachrichtenüberblick

    Do., 23.04.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    EU-Gipfel soll Pläne für Militäraktionen gegen Schlepper voranbringen

  • EU

    Do., 23.04.2015

    EU-Gipfel soll Pläne für Militäraktionen gegen Schlepper voranbringen

    Brüssel (dpa) - Nach den Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer wollen die EU-Staats- und Regierungschefs bei einem Sondergipfel heute umfangreiche Hilfsmaßnahmen beschließen. Es geht offenbar auch um Pläne zu Militäreinsätzen gegen Schlepperbanden. In einem Entwurf für die Abschlusserklärung des Treffens in Brüssel wird die EU-Außenbeauftragte Mogherini aufgefordert, sofort mit Vorbereitungen für eine mögliche Operation zu beginnen. Bundesinnenminister de Maizière machte deutlich, dass vielleicht auch eine Verdreifachung der Mittel für die Seenotrettung auf den Weg gebracht werden könne.

  • Flüchtlinge

    Di., 21.04.2015

    Merkel: Flüchtlinge retten, Schlepper verfolgen, Ursachen bekämpfen

    Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will versuchen, Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer mit Bemühungen der Europäischen Union auf drei Ebenen zu verhindern. Es müsse einen Dreiklang aus «Retten, Schlepper verfolgen und Ursachen bekämpfen» geben, sagte Merkel in Berlin. Das Problem sei nicht allein mit der Abwehr von Flüchtlingen zu lösen. Und es werde keine schnellen Antworten geben. Die EU müsse mit den Ländern in Nordafrika ins Gespräch kommen. Am Wochenende war im Mittelmeer ein Flüchtlingsboot gekentert, etwa 800 Menschen starben oder werden vermisst.