Schmuckstück



Alles zum Schlagwort "Schmuckstück"


  • Auktion

    Mi., 14.11.2018

    Schmuckstück von Marie-Antoinette bringt 28,1 Millionen Euro

    Genf (dpa) - Ein mit Diamanten verzierter Perlen-Anhänger der einstigen französischen Königin Marie-Antoinette ist für 28,1 Millionen Euro versteigert worden. Nach einem 14-minütigen Bieterwettstreit erhielt ein Mann in Genf den Zuschlag. Laut dem Auktionshaus Sotheby's handelt es sich um einen Rekordpreis für eine Perle. Königin Marie-Antoinette und ihr Mann Ludwig XVI. waren während der Französischen Revolution hingerichtet worden. Die Schmuckstücke wurden kurz vor der Verhaftung ins Ausland geschmuggelt.

  • Prinzenornat ist fertig

    Sa., 10.11.2018

    Einsatzbereit für die tollen Tage

    „Seht her!“: Leo Squillace probierte im Brautmodenstudio „Anabella“ sein Prinzen-Kostüm an. Generalprinzmarschall Bernard Homann und Modedesignerin Ana Isabel Cubaixo Stratmann sind begeistert.

    Kurz vor Beginn der närrischen Session ist das Schmuckstück für Leo Squillace fast fertig. Der designierte Prinz durfte den Ornat nun erstmals anprobieren.

  • Ackerbürgerhaus-Film

    So., 04.11.2018

    7000 Arbeitsstunden fürs Schmuckstück

    Metelens Heimatfreunde verfolgten interessiert den Dokumentarfilm über die Sanierung des Ackerbürgerhauses.

    Das Ackerbürgerhaus ist die gemütliche Stube Metelens und der Ort, an dem die Heimatfreunde gerne zusammenkommen. So auch bei einem Filmabend, an dem eine Dokumentation über die Sanierung des Hauses gezeigt wurde.

  • Hof Wildenhues in Ahle

    Mo., 29.10.2018

    Güllebehälter mal anders: Ein Kunstwerk auf 100 Quadratmetern

    Hof Wildenhues in Ahle: Güllebehälter mal anders: Ein Kunstwerk auf 100 Quadratmetern

    Ein Schmuckstück ist so ein blanker Güllebehälter nicht gerade. Mit ein wenig Farbe dagegen sieht das schon anders aus. Dafür ist jener auf dem Hof Wildenhues in Ahle seit Kurzem das beste Beispiel.

  • Kapelle öffnet ihre Pforten

    Fr., 07.09.2018

    Besonderes Schmuckstück

    Waltraud Havers, Helmut Winterscheid, Ursula Blanke, Liane Schmitz, Christine Schäper, Karl-Heinz Domaser, Manfred Blanke und Kurt Schmitz (v. li., es fehlen Holger Martsch und Walter Gröne) haben die Geschichte der Loretokapelle erforscht.

    Auf einige spannende Einblicke dürfen sich Geschichtsinteressierte am morgigen Sonntag freuen. Im Rahmen des „Tages der offenen Denkmals“ wird unter anderem die Loretokapelle ihre Pforten öffnen. Dazu werden mehrere Führungen und Stadtrundgänge angeboten.

  • Günstige Edelmetallpreise

    Sa., 25.08.2018

    Trauring-Käufer schöpfen derzeit aus dem Vollen

    Schätzungsweise 565 Euro ließen sich Brautleute im Schnitt das Paar Ringe im vergangenen Jahr kosten, gut 5 Euro mehr als im Vorjahr.

    Er ist nicht irgendein Schmuckstück: Der Trauring fehlt bei kaum einer Hochzeit. Paare profitieren von günstigen Edelmetallpreisen. Beim Juwelier bekommen sie mehr fürs Geld als noch vor Jahren.

  • Kurs beim Kolping-Bildungswerk

    Mo., 20.08.2018

    Silberschmuck-Workshop

    Handarbeit bei der Silberschmuck-Gestaltung.

    Ein Kurs für kreative Silberschmuckliebhaber: Unter Anleitung eines Goldschmiedes fertigen die Teilnehmer einfache, individuelle Schmuckstücke (Ring, Ohrring, Kettenanhänger) nach Vorlage oder eigener Vorstellung an.

  • Zeitreise ins Mittelalter

    So., 29.07.2018

    Schmuckstücke gießen und Schwertkampf

    Klare Rollenverteilung im Mittelalter: Die Männer üben den Schwertkampf, die Frauen kümmern sich ums Essen (Bild links).

    Eine Zeitreise ins Mittelalter konnten Gäste und Besucher am Wochenende in der Ferienanlage Regenbogen unternehmen. Zum zehnten Mal fand an der Grafenstraße ein mittelalterliches Burgfest statt.

  • Jugendherberge Nottuln

    Do., 28.06.2018

    Tag der offenen Tür

    Farbenfroh, freundlich, familiär – die neue Jugendherberge Nottuln ist ein Schmuckstück geworden.

    Sie ist ein Schmuckstück geworden, die umgebaute und modernisierte Jugendherberge. Am 1. Juli können sich alle selbst davon ein Bild machen.

  • Ein wahres Schmuckstück

    Mo., 18.06.2018

    „Ein Sinnbild der Freundschaft“

    Der Mühlstein ist eine echte Bereicherung für das Mühlengrundstück, meint Bernhard Potthoff.

    Ein historischer Mühlstein, hübsch mit Blumen geschmückt, steht auf dem Gelände von Potthoffs Mühle am Mühlenhoek in Laer und zieht die Blicke nicht weniger Touristen auf sich. Wahrscheinlich stammt er aus dem 17. oder 18. Jahrhundert, genau weiß man es nicht. Der 1,6 Tonnen schwere, 30 Zentimeter dicke Naturstein mit einem Durchmesser von 1,80 Metern hat schon eine lange Geschichte und einen langen Weg hinter sich.