Selbsthilfegruppe



Alles zum Schlagwort "Selbsthilfegruppe"


  • Selbsthilfegruppe für Herzerkrankungen

    Fr., 18.08.2017

    Mit Sport und Bewegung der Krankheit davonlaufen

    Spaß an der Bewegung haben die Mitglieder dieser Herzsportgruppe. Insgesamt gibt es in Ochtrup vier. Betreut werden sie von Dr. Amir Mohamad (l.). Das Training leiten jeweils Agnes Geißler (vorne, 4.v.l.) und Maria Laurenz (fehlt auf dem Bild).

    Alle, die in einer der vier Herzsportgruppen in Ochtrup trainieren, haben eine Erkrankung des Herzens hinter sich, viele einen Herzinfarkt gehabt. Sport und Bewegung sollen ihnen helfen, gesund zu werden, zu bleiben und ihr Herz-Kreislauf-System zu stärken. Für den Ernstfall muss beim Training immer ein Arzt anwesend sein.

  • Selbsthilfegruppe Morbus Crohn/Colitis ulcerosa

    Sa., 05.08.2017

    Mit dem Darm auf Kriegsfuß

    Schmerzen und heftige Durchfälle gehören dazu, wenn ein Schub Menschen mit Colitis ulcerosa heimsucht.

    Chronische Darmentzündungen bescheren Betroffenen Krämpfe, heftige Schmerzen und mitunter blutige Durchfälle. Auch die Ochtruperin Elisabeth Fornoff leidet darunter. Sie hat Colitis ulcerosa. Unterstützung bekommt sie seit fast 25 Jahren in einer Selbsthilfegruppe.

  • ADHS-Selbsthilfegruppe

    Sa., 22.07.2017

    Täglich eine neue Herausforderung

    Gut zwei Jahre hat es gedauert, bis Nicole Schmidt Klarheit hatte. Und die Erzieherin hatte das Ergebnis geahnt: Ihr Sohn Liam leidet unter ADHS – eine Störung mit vielen Konsequenzen für den Alltag. Die Ochtruperin hat jetzt eine Selbsthilfegruppe gegründet.

  • ADHS-Selbsthilfegruppe

    Sa., 22.07.2017

    Täglich eine neue Herausforderung

    Ein Junge hält beim Erledigen seiner Hausaufgaben seinen Kopf. Hat ein Kind ADHS oder nicht? Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Konzentrationsschwierigkeiten können ein Indiz sein. Oft dauert es Monate, bis eine gesicherte Diagnose feststeht.

    Gut zwei Jahre hat es gedauert, bis Nicole Schmidt Klarheit hatte. Und die Erzieherin hatte das Ergebnis geahnt: Ihr Sohn Liam leidet unter ADHS – eine Störung mit vielen Konsequenzen für den Alltag. Die Ochtruperin hat jetzt eine Selbsthilfegruppe gegründet.

  • ALS Deuschland gegründet

    Mi., 19.07.2017

    Gemeinsames Sprachrohr für ALS

    Den ALS-Verbund bilden Jan Grabowski und Anja Clement (vorne v.l. von ALS-Mobil), Prof. Dr. Susanne Petri, Oberärztin und Fachärztin der Neurologie der ALS Ambulanz in der MH Hannover, Claudia Weber, Diagnose ALS was nun, Sandra Stein, Referentin der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen in Niedersachsen, Martina Neubauer, Chance zum Leben-ALS., Jens Matk, ALS Mobil und Claus Hahnl, ALS-Hilferuf (hinten v.li.).

    Aus Einzelkämpfern wurden Selbsthilfegruppen, aus Selbsthilfegruppen bildete sich jetzt ein deutschlandweites Netzwerk, zu dem sich ALS-Vereine zusammengeschlossen haben.

  • Leute

    Do., 29.06.2017

    Miriam Höller besuchte Selbsthilfegruppe

    Miriam Höller kommt zur "Bertelsmann Party 2017".

    Mülheim/Ruhr (dpa/lnw) - Stuntfrau und Model Miriam Höller (30) aus Mülheim an der Ruhr hat nach dem Unfalltod ihres Freundes Hannes Arch im vergangenen Jahr eine Selbsthilfegruppe besucht. «Ich war in einer Selbsthilfegruppe für junge Frauen, die ihren Partner verloren haben. Anfangs hatte ich Angst, dass mich diese Treffen runterziehen, das war aber nicht der Fall. Im Gegenteil!», sagte Höller der Zeitschrift «Gala». Als die ersten Frauen mit einem Baby oder neuem Partner gekommen seien, habe sie gemerkt, dass sie nicht allein mit ihrem Schicksal sei und dass das Leben weitergehe. Der österreichische Extremsportler Arch kam Anfang September bei einem Hubschrauberabsturz in den Alpen ums Leben. Höller war nach früheren Angaben sechs Jahre mit Arch liiert.

  • Tag der Selbsthilfe

    Mo., 26.06.2017

    Hilfe statt Kaffeekränzchen

    Talkrunde mit (v.l.) Prof. Michael Hammer vom St. Josef-Stift, Annette Hünefeld von der Leukämie- und Lymphomhilfe Münster, Moderatorin Andrea Hansen, Waltraud Rehms von der Selbsthilfegruppe Atemlos und Gebärdendolmetscher Tom Temming

    Wer eine schlimme Diagnose erhält, braucht meist mehr als medizinische Hilfe: dann sind Selbsthilfegruppen da. Dort gibt es nicht nur Trost, sondern auch viele Informationen zur Krankheit.

  • Tag der Selbsthilfe am 24. Juni

    Di., 20.06.2017

    40 Gruppen stellen sich vor

    Sie wollen der Selbsthilfe ein Gesicht geben (v.l.): Anne Friedrich und Paul Claahsen (beide Kommunale Stiftungen Münster) sowie Marco Tammen und Renate Ostendorf (beide Kontaktstelle für Selbsthilfe im Paritätischen Zentrum).

    Sich austauschen und informieren – das geht in Selbsthilfegruppen. Für fast jedes Problem gibt es auch Unterstützung. Zumindest in Münster scheint das der Fall zu sein, denn hier agieren inzwischen über 300 Selbsthilfegruppen. Eine ganze Reihe wollen sich wieder der Öffentlichkeit präsentieren: beim „Tag der Selbsthilfe“ am Samstag (24. Juni) von 10 bis 15 Uhr vor der Lambertikirche.

  • Selbsthilfegruppe Adipositas trifft sich alle zwei Wochen im Eper Pfarrhof

    Mi., 07.06.2017

    Hilfe bei gewichtigen Problemen

    Sabine Grötzner und Walter Mieling leiten die Selbsthilfegruppe Adipositas in Epe.   

    Wer viel zu viele Kilos auf die Waage bringt, hat es im wörtlichen und im übertragenen Sinn schwer: Fettleibigkeit (Adipositas) geht häufig mit weiteren körperlichen Problemen einher. Dazu kommen Selbstzweifel, die sich bis zu Depressionen auswachsen können. Zudem werden viele Betroffene mit Vorurteilen konfrontiert. „Als ob wir faul oder dumm wären“, sagen Sabine Grötzner aus Epe und Walter Mieling aus Heek. Dabei handelt es sich bei Adipositas um eine Krankheit.

  • Selbsthilfegruppe

    Di., 30.05.2017

    Weiter am Leben teilhaben

    Christiane Vollmer von der Selbsthilfe-Kontaktstelle betreut die Parkinson-Gruppe in der Anfangsphase.

    Eine Betroffene Telgterin möchte eine Selbsthilfegruppe für Parkinson-Patienten gründen.