Speise



Alles zum Schlagwort "Speise"


  • Ernährung

    Fr., 03.07.2015

    Frikadellen und Eierpfannkuchen sind ideal für die Reise

    Ernährung : Frikadellen und Eierpfannkuchen sind ideal für die Reise

    Viele Speisen sind nach einigen Stunden Fahrt kaum noch genießbar. Wer lieber Reiseproviant dabei hat, dass lange appetitlich ist, sollte eine gute Auswahl treffen. Die Verbraucher Initiative gibt Tipps.

  • Ernährung

    Mi., 06.05.2015

    Olivenöl nicht zum Qualmen bringen

    Den Klassiker der Mittelmeerküche kann man auch zum Braten und Frittieren verwenden. Dabei sollte das Olivenöl jedoch nicht über 180 Grad erhitzt werden.

    Viele Hobbyköche sind sich unsicher, ob sie Olivenöl nur kalt an Speisen geben dürfen. Denn im Gegensatz zu anderen Ölen ist es weniger hitzebeständig. Doch eine mäßige Hitze verträgt es durchaus.

  • Ernährung

    Di., 05.05.2015

    Giersch lässt sich gut zu Salat oder Suppe verarbeiten

    Giersch gilt als unausrottbar. Gut für Köche, die das Kraut als Beilage oder im Kräuterquark verwenden wollen.

    Gartenbesitzer hassen es, Hobbyköche lieben es: Das Dreiblatt oder Giersch ist ein Unkraut, das sich zu verschiedenen Speisen verarbeiten lässt. Je nachdem, ob die Blätter jung oder alt sind, kommen sich in einen Salat oder in die Suppe.

  • Anzeige

    Essen

    Do., 09.04.2015

    So wird ihr Frühlingsbrunch unvergesslich

    Essen : So wird ihr Frühlingsbrunch unvergesslich

    (dfd/mdd) Ein herrliches Frühlingswochenende ist ideal, um die Zeit mit Freunden und Familie bei einem ausgiebigen Frühlingsbrunch zu verbringen. Der Begriff Brunch setzt sich zusammen aus breakfast (“Frühstück”) und lunch (“Mittag”). Daher werden beim Frühlingsbrunch kalte und warme Speisen beider Mahlzeiten auf einem schönen Buffet miteinander kombiniert.

  • Speisen wie im Mittelalter

    Do., 19.03.2015

    Bier statt Wasser für Leprakranke

    Bettina Knust (v.l.), Helga Wagener und Helga Jansen tischten beim Gertrudenmahl im Kinderhauser Lepramuseum auf. Rechts mit im Bild: Heidi Benken. Erinnert wird mit dem Mahl an die Leprakranken im mittelalterlichen Kinderhaus.

    Brunnenwasser steckte im Mittelalter oft voller Keime. Dünnes Hopfenbier war die Alternative als Getränk.

  • Im Lauf der Jahrhunderte hat sich die Bezeichnung auf den Grünkohl beschränkt

    Mi., 11.03.2015

    „Moos“ bedeutet auch „Speise“

    Woher kommt das plattdeutsche Wort „Moos“ für „Grünkohl“? Dr. Christof Spannhoff aus Lienen hat sich auf die Suche nach der Antwort gemacht.

  • Jazzfest

    So., 01.03.2015

    Kulinarisches und Musikalisches

    Jazz, Swing oder Blues und exzellente Speisen miteinander zu verbinden ist die Intention von „Jazz & Dine“ zum Abschluss des Jazzfestes. In der Ankündigung heißt es: „Mit unverwechselbarem Charme und besonderen Akzenten präsentieren die Restaurants Schepers, Driland und Leone am 3. Mai von 18 bis 22 Uhr regionale und saisonale Köstlichkeiten. Dazu gibt’s Swing, Soul, Jazz und Blues.“ Die Menüfolgen von „Jazz & Dine“ gibt es in einem speziellen Prospekt zusammengefasst beim Touristik-Service oder in den beteiligten Restaurants.

  • Jazzfest

    So., 01.03.2015

    Kulinarisches und Musikalisches

    Die Band „Taxi“ gastiert am 3. Mai im Hotel Driland.

    Jazz, Swing oder Blues und exzellente Speisen miteinander zu verbinden ist die Intention von „Jazz & Dine“ zum Abschluss des Jazzfestes. In der Ankündigung heißt es: „Mit unverwechselbarem Charme und besonderen Akzenten präsentieren die Restaurants Schepers, Driland und Leone am 3. Mai von 18 bis 22 Uhr regionale und saisonale Köstlichkeiten. Dazu gibt’s Swing, Soul, Jazz und Blues.“ Die Menüfolgen von „Jazz & Dine“ gibt es in einem speziellen Prospekt zusammengefasst beim Touristik-Service oder in den beteiligten Restaurants.

  • Ernährung

    Fr., 20.02.2015

    Wissenswertes rund um Kräuter

    Getrocknetes Basilikum: Bei Kräutermischungen mit groß geschnittenen Stücken hält sich das Aroma länger.

    Berlin (dpa/tmn) - Mit Kräutern lassen sich Speisen herrlich abschmecken. Hobbyköche sollten aber wissen: Viel bringt nicht immer viel. Und es müssen auch nicht nur frische Kräuter sein. Bei getrockneten gibt es aber eine Sache zu beachten.

  • Saerbeck

    Do., 12.02.2015

    Winteressen in der Arche

    Vielfältig und bunt waren die angebotenen Speisen am Sonntag in der Arche. Passend zur Winterzeit ging die Palette deftiger und kulinarischer Leckerbissen von der Rote-Beete-Suppe über Linsen-, Bohnen- und Kürbiseintopf bis hin zu Grünkohl und Sauerkraut. Somit waren nahezu alle Farben und Geschmacksrichtungen vertreten. Der Förderkreis freut sich über einen Erlös von 279 Euro und bedankt sich bei den Herstellern der Gerichte – besonders bei den Aktivistinnen der Evangelischen Frauenhilfe – als auch bei den zahlreichen Gästen.