Studierendenwerk



Alles zum Schlagwort "Studierendenwerk"


  • Interview: Wohnsituation von Studierenden

    Sa., 25.11.2017

    „Kopf braucht Dach“

    Frank Olivier fordert mehr Zuschüsse für die soziale Infrastruktur.

    Münsters Wohnungsmarkt ist stark nachgefragt, vor allem Studenten bekommen das zu spüren. Das Studierendenwerk plant deshalb neue Wohnheime – und wirbt für mehr finanzielle Mittel vom Staat.

  • Vorbereitung auf den Dienst

    Sa., 25.11.2017

    Weihnachtsfrauen bei traditioneller Vollversammlung

    Die Studentinnen Kati (l.) und Natalia in weihnachtlichen Outfits.

    Einen Monat vor Weihnachten bereiten sich die Weihnachtsmänner des Studierendenwerks Berlin auf ihren Einsatz vor. Bei der Vollversammlung am Samstag sind zum ersten Mal auch offizielle Weihnachtsfrauen mit dabei.

  • Bauliche Mängel am Gebäude Fliednerstraße 21

    Mi., 22.11.2017

    Bistro „Durchblick“ schließt

    Das Bistro „Durchblick“ soll geschlossen werden.

    Das Studierendenwerk wird das Bistro „Durchblick“ im Universitätsgebäude Fliednerstraße 21 zum 30. November notgedrungen schließen. Grund sind bauliche Mängel, heißt es in einer Pressemitteilung. In dem Gebäude sind die Fachbereiche Psychologie und Sportwissenschaft angesiedelt.

  • Ankündigung des Studierendenwerks

    Di., 21.11.2017

    Sozialbeitrag für Studenten steigt um mehr als 13 Euro

    Studierende müssen künftig einen deutlich höheren Sozialbeitrag bezahlen.

    Das Studierendenwerk hebt den Sozialbeitrag für Studenten in zwei Schritten um insgesamt mehr als 13 Euro pro Semester an. Der Verwaltungsrat hat bereits zugestimmt.

  • Personal für Heiligabend

    Do., 02.11.2017

    Studierendenwerk vermittelt jetzt auch Weihnachtsfrauen

    Weihnachtsfrau Kati macht Bescherung.

    Wer hätte es gedacht - der Weihnachtsmann ist verheiratet. Und bei der Auslieferung der Geschenke wird der Mann mit dem Rauschebart jetzt tatkräftig von seiner Frau unterstützt.

  • SPD-Kandidat Robert von Olberg auf „Investitionstour“

    Mo., 04.09.2017

    Vom digitalen Zentrum bis zum Elektrofahrzeug

    Robert von Olberg (l.) mit Till Ammann, Geschäftsführer der Stadtteilauto CarSharing Münster GmbH.

    Mit dem Elek­tromobil war SPD-Bundestagskandidat Robert von Olberg am Montag sechs Stunden lang in Münster unterwegs. Seine „Investitionstour“ führte ihn zum Innovationszentrum Münsterland.digital, zum Unternehmen Stadtteilauto, zum Studierendenwerk und an den Coerder Hamannplatz, wo er sich über das Programm „Soziale Stadt“ informierte.

  • Semestergebühren

    Sa., 26.08.2017

    Vergleich: Münster im Mittelfeld

    Semestergebühren : Vergleich: Münster im Mittelfeld

    Allgemeine Studiengebühren werden an öffentlichen Hochschulen in Deutschland momentan für deutsche Studierende und EU-Ausländer nirgendwo erhoben. 

  • Appartements werden größer

    Sa., 12.08.2017

    Studentenwohnheim Heekweg: Die Sanierung beginnt

    Der Wohnblock am Heekweg in Gievenbeck wird nun modernisiert. Die Sanierung beginnt im Oktober und soll ein Jahr dauern.

    Vor 40 Jahren waren graue Betonfassaden angesagt. Die Studentenwohnheime Heekweg und Gescherweg sind typische Vertreter ihrer Zeit. Jetzt beginnt am Heekweg die Sanierung.

  • Mehrwegbecher für weniger Müll

    Di., 08.08.2017

    Studierendenwerk macht Coffee-to-go-Becher kostenpflichtig

    Ab dem 15. August bietet das Studierendenwerk seinen neuen Mehrwegbecher zum Verkauf an.

    Das Studierendenwerk Münster führt ab 15. August in seinen Mensen, Bistros und Cafés Mehrwegbecher für Heißgetränke ein. Jeder Gast kann so bis zu 40 Kilogramm des klimaschädlichen Gases CO2 einsparen, teilt das Studierendenwerk mit. Einwegbecher kosten dafür zukünftig 30 Cent extra.

  • SPD fordert „runden Tisch“

    Sa., 05.08.2017

    Studierendenwerk sucht bezahlbare Wohnungen

    SPD fordert „runden Tisch“ : Studierendenwerk sucht bezahlbare Wohnungen

    „Gleich zwei schlechte Nachrichten für Studierende in Münster auf einen Streich: Das Studierendenwerk sucht händeringend bezahlbare Immobilien, die es an Studierende weitervermieten kann – und so wenig Studierende wie seit vielen Jahren nicht erhalten Bafög“, fasst SPD-Bundestagskandidat Robert von Olberg zusammen. „Beide Nachrichten muss die Politik als dringenden Weckruf verstehen.“