Toleranz



Alles zum Schlagwort "Toleranz"


  • Esther Bejarano mit Band „Microphone Mafia“ im Anton

    Di., 17.01.2017

    Gegen das Vergessen und für Toleranz

    Gemeinsam für Toleranz und gegen das Vergessen (v.l.): Jörg Schürmann (Anton), Benedikt Wentrup, Markus Stollmeier (Steverbett Hotel) Melanie Mötsch (VHS), Daniela Stollmeier, Pascal Wewers (Sparkasse Westmünsterland) und Markus Kleymann (FKK).

    Esther Bejarano, die letzte Überlebens des Mädchenorchesters im KZ Auschwitz, tritt am 3. März in der Aula des St.-Antonius-Gymnasiums auf. Sie will ein Zeichen gegen das Vergessen und für Toleranz setzen.

  • Nützliche Tiere im Winter

    Di., 20.12.2016

    Naturschützer werben für mehr Toleranz gegenüber Spinnen

    Spinnen im Haus sind häufig ein Ekelfaktor. Dabei können die Tierchen auch nützlich sein. Naturschützer rufen deshalb gerade in der kalten Jahreszeit zu mehr Gastfreundschaft auf.

    Spinnen im Haus sind nicht beliebt. Dabei können die Tierchen auch nützlich sein. Naturschützer rufen deshalb gerade in der kalten Jahreszeit zu mehr Gastfreundschaft auf.

  • Ökumenischer Lichtergang

    Di., 13.12.2016

    Motto: „Vielfalt und Toleranz“

    Roxeler Gläubige trafen sich zum traditionellen ökumenischen Lichtergang.

    Auch in diesem Jahr wurden die Windlichter und Laternen wieder entfacht: Etliche Roxeler trafen sich zum traditionellen Lichtergang.

  • Treffen der Religionsgemeinschaften

    So., 30.10.2016

    Für Toleranz und Frieden

    In Erinnerung an den Friedensschluss von 1648 haben sich Vertreter verschiedener Religionen, Konfessionen und Glaubensgemeinschaften im Rathaus versammelt.

    Vertreter zahlreicher Konfessionen und Glaubensrichtungen haben sich jetzt im Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses zum Treffen der Religionsgemeinschaften getroffen. Sie wollten damit ein Zeichen für Respekt, Toleranz, Solidarität und Frieden setzen. Empfangen wurden sie von Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und seinem münsterischen Amtskollege Markus Lewe.

  • Religion

    So., 09.10.2016

    Für mehr Toleranz: Pfarrer spielen gegen Imame Fußball

    Berlin (dpa) - Pfarrer und Imame haben sich in Berlin zu einem Fußballspiel getroffen. Sie wollten damit für einen verständnisvollen Dialog zwischen den Religionen zu werben. Am Ende stand es im Poststadion in Moabit 1:1, wie die Veranstalter mitteilten. Auf beiden Seiten versuchten jeweils elf Geistliche Tore zu schießen. Weil im vergangenen Jahr die Pfarrer 2:1 gewonnen hatten, durften nach dem Unentschieden nun die Imame den Pokal mitnehmen. Vor dem Spiel gab es bereits ein interkulturelles Jugend-Fußballturnier, das eine Mannschaft aus geflüchteten Kindern gewann.

  • New Names im Jovel

    Fr., 09.09.2016

    Rock, Rap und Rock’n’Roll

    Tom Schult & The Rock’n’Roll Trio rundeten das stilistisch abwechslungsreiche Konzert im Jovel Club ab.

    „,New Names – Music for Tolerance’ – Toleranz bedeutet hier vor allem auch Toleranz gegenüber allen verschiedenen Musikrichtungen“, meinte Steffi Stephan zu Beginn des Konzerts im Jovel Club. Und so traten bei der jüngsten Auflage der Reihe drei Bands auf, deren Kontrast kaum größer sein könnte.

  • Kultur- und Heimattage in Münster

    Fr., 09.09.2016

    Tanz für mehr Toleranz

    Tänzerinnen der Ballettschule Heidi Sievert setzten die Verhandlungen um den Westfälischen Frieden künstlerisch perfekt in Szene und waren auf dem Rathaus-Innenhof das Highlight zum Auftakt der 38. Kultur- und Heimattage.

    Mit einer Tanz-Performance im Rathaus-Innenhof wurden am Donnerstag die 38. Kultur- und Heimattage des Stadtheimatbundes eröffnet. Bis zum 25. Oktober wird eine Vielzahl an Brauchtumsveranstaltungen im Stadtgebiet angeboten.

  • Szene

    So., 14.08.2016

    Größte Techno-Party der Welt in Zürich

    Sonne und gute Stimmung in Zürich.

    Für Frieden und Toleranz: In bunten Kostümen und mit wummernden Bässen haben Hunderttausende Menschen die Street Parade gefeiert. Mit dabei: Loveparade-Gründer Dr. Motte.

  • Olympia

    Mi., 03.08.2016

    Papst-Botschaft: Frieden, Toleranz und Versöhnung

    Papst Franziskus hat sich in einer Botschaft an Rio gewand.

    Rom (dpa) - Papst Franziskus hat vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro zu einem friedlichen Miteinander aufgerufen.

  • Migration

    Sa., 09.07.2016

    Merkel ruft Migranten zu Toleranz bei Essgewohnheiten auf

    Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Migranten zu Toleranz gegenüber deutschen Essgewohnheiten wie dem Verzehr von Schweinefleisch aufgerufen. «Man muss darauf achten, dass die Vielfalt unserer Angebote, wie wir sie gewöhnt sind, weiterhin erhalten bleibt», sagte Merkel in einer Video-Botschaft. Die Gesellschaft könne respektieren, wenn jemand bestimmte Bräuche oder bestimmte Regeln habe. Das dürfe aber nicht zu einer Einschränkung führen für die, die andere Regeln haben, betonte die Kanzlerin.