Umweltausschuss



Alles zum Schlagwort "Umweltausschuss"


  • Aus der Sitzung des Umweltausschusses

    Di., 11.09.2018

    Konzepte sollen Mobilität verbessern

    Der Bahnhof in Kattenvenne soll auch künftig mit einer guten Taktfrequenz von Osnabrück oder Münster aus erreichbar bleiben. Dafür will sich (nicht nur) der Umweltausschuss der Gemeinde einsetzen.

    Um die Verbesserung der - umweltfreundlichen – Mobilität ging es unter anderem in der Sitzung des Umweltausschusses. Das Gremium stellte indes fest, dass für endgültige Entscheidungen noch weitergehende Informationen eingeholt werden müssen.

  • Umweltausschuss

    Di., 11.09.2018

    Stadt informiert über das Fischsterben im Aasee

    Das Fischsterben im Aasee war ganz massiv.

    Als erstes politisches Gremium beschäftigt sich der Umweltausschuss der Stadt Münster am Dienstag (11. September) mit dem Fischsterben im Aasee. Die Sitzung ist öffentlich. Sie findet statt um 17 Uhr im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, im Sitzungssaal (Rotunde) im obersten Geschoss.

  • Umweltausschuss berät

    So., 09.09.2018

    Verlängerung für Klimaschutzmanager?

    Im Rathaus wird der Umweltausschuss über den Fortbestand der Stelle des Klimaschutzmanagers wohl hinter verschlossenen Türen beraten.

    Auf drei Jahre ist die Stelle des Klimaschutzmanagers im Havixbecker Rathaus befristet. Im Umweltausschuss soll nun im nicht öffentlichen Sitzungsteil über eine Verlängerung beraten werden.

  • Diskussion im Umweltausschuss

    Mi., 05.09.2018

    Sack, Tonne oder Tonne und Sack?

    Bis die Gelbe Tonne in Steinfurt an der Straße steht, wird noch ein Zeitchen vergehen. Das Verfahren ist kompliziert.

    Tonne, Sack oder Tonne und Sack – wie die Steinfurter künftig ihren Verpackungsmüll entsorgen, ist im Augenblick noch nicht klar. Fest steht nur, dass Tonne und Sack wie gewohnt gelb sein werden.  Der Umweltausschuss hat am Mittwochabend die Verwaltung beauftragt, der zuständigen Entsorgungsgesellschaft des Kreises, der EGST, wiederum den Auftrag zu erteilen, mit den Systembetreibern „ergebnisoffene Verhandlungen“ zu führen.

  • Debatte um Glyphosat im Umweltausschuss

    So., 15.07.2018

    Von der Scholle leben können

    Der Einsatz von chemischer Unkrautbekämpfung führt immer wieder zu kontroversen Debatten.

    Die Forderung, dass Bauern kein Gift spritzen sollen, flackert immer wieder auf. Ist das für die Landwirte ein gangbarer Weg? Diese Debatte wurde auch im Umweltausschuss des Sendener Gemeinderates geführt.

  • Verkehrs- und Umweltausschuss

    Mi., 11.07.2018

    Wer soll Wegebau bezahlen?

    Ein Wirtschaftswegekonzept hat die Gemeinde Lotte auf den Weg gebracht. Noch zu klären ist allerdings die Finanzierung von Neubauten und Sanierungen von Grund auf.

    Es gibt ein Wirtschaftswegekonzept für Lotte. Allerdings ist die Finanzierung der damit verbundenen Maßnahmen noch offen. Der Fachausschuss sammelte jetzt Informationen zu diesem Thema.

  • Verkehrs- und Umweltausschuss Lotte

    Mo., 09.07.2018

    Klimaschutz: Alle Fraktionen sind sich einig

    Diskussionsbedarf gibt es über das Radweg-Nadelöhr Dütebrücke auf der Achmerstraße: Für den Radweg muss die Brücke verbreitert werden.

    Marc-Philipp Nikolay ist Klimaschutzmanager in der Gemeinde Lotte. Sprecher aller Fraktionen lobten jetzt die gute Arbeit, die er bislang gemacht habe. Die Politik will sich deshalb dafür einsetzen, dass die Stelle auch ohne weitere Förderung erhalten bleibt.

  • Umweltausschuss fordert neue Formen für Mobilität in Senden

    Fr., 22.06.2018

    Car-Sharing erobert die Landgemeinde

    Mit Car-Sharing-Betreibern wie „Stadtteilauto“ in Münster will die Gemeinde Gespräche über ein Angebot in Senden führen.

    Der Zweitwagen könnte überflüssig und Mobilität flexibler werden. Auf Initiative der CDU beschloss der Umweltausschuss, dass auch in Senden Car-Sharing-Angebote verankert werden sollen. Die Fahrzeuge könnten am Busbahnhof stationiert werden, so der Vorschlag.

  • Debatte im Umweltausschuss

    Di., 19.06.2018

    Ausschuss stimmt Konzept zu: Dem Kanal wird mehr Wasser entnommen

    Künftig soll noch mehr Wasser aus dem Kanal kommen.

    Der Ratsbeschluss rückt näher: Der Umweltausschuss stimmt dem Konzept der neuen Wasserversorgung zu.

  • Windkraftanlagen

    Sa., 16.06.2018

    „Stift Tilbeck nicht vernachlässigen“

    Das Stift Tilbeck in Havixbeck.

    Sowohl im Umweltausschuss am Mittwochabend wie auch im Bauausschuss am Donnerstagabend wurden die Tagesordnungspunkte zur Windenergie von der Tagesordnung abgesetzt. Dabei ging es um die Änderung des Flächennutzungsplans wie um einen Antrag der Interessengemeinschaft Natrup.