Unterlage



Alles zum Schlagwort "Unterlage"


  • Ermittlungen im Landgestüt dauern an

    Sa., 01.04.2017

    Katar-Initiative kam nicht vom Ministerium

    Fragen zur Gestütsleitung hat Ressortminister Remmel jetzt CDU-MdL Christina Schulze Föcking beantwortet.

    „Unterlagen über beabsichtigte Dienstreisen von Vertretern des Landgestüts nach Katar erhielt das Ministerium erstmals im März 2014. Grundsätzlich war das Landgestüt von Seiten des Ministeriums aufgefordert, zur Verbesserung der Einnahmesituation neue Geschäftsfelder zu prüfen und zu entwickeln“, heißt es in einem Schreiben von Umweltminister Johannes Remmel. Und der Minister stellt klar: „Die Kontaktaufnahme zum Pferdesportzentrum in Katar erfolgte jedoch nicht auf Initiative des Ministeriums.“

  • Tipps vom ADAC

    Do., 23.03.2017

    Tachobetrug: Widersprüche in Unterlagen können Indizien sein

    Die Manipulation eines Kilometerstands lässt sich am Tacho selbst nicht aufklären. Widersprüche in Prüfberichten oder Serviceheften können jedoch ein Indiz sein.

    Baum Kauf eines Gebrauchten entscheidet der Kilometerstand über den Preis. Doch der Tachoanzeige allein sollte man nicht trauen. Schließlich sind Manipulationen möglich. Besser ist es, genau in die Unterlagen zu schauen.

  • Aktenübersicht

    Do., 09.03.2017

    Steuerzahler müssen alte Unterlagen meist nicht archivieren

    Die meisten Steuerzahler müssen ihre Unterlagen nicht mehrere Jahre lang aufbewahren.

    Dicke Ordner voller Belege und Quittungen stapeln sich im Regal. Das muss nicht sein, denn die meisten Steuerzahler müssen ihre Unterlagen nur eine relativ kurze Zeit lang aufbewahren.

  • Stammbuch

    Di., 07.03.2017

    An welche Unterlagen und Behörderngänge muss vor und nach der Hochzeit gedacht werden?

    Stammbuch : An welche Unterlagen und Behörderngänge muss vor und nach der Hochzeit gedacht werden?

    Bei einer Hochzeit, die in jedem beliebigen Standesamt in Deutschland durchgeführt werden kann, werden verschiedene Behördenwege für die Trauung erforderlich. Im folgenden Ratgeber wird erläutert, welche Unterlagen benötigt werden und woran muss vor und nach der Hochzeit gedacht werden.

  • Papierloser Stadtrat

    Di., 28.02.2017

    Tablet statt stapelweise Unterlagen

    Auf den Tischen liegen künftig Tablets. Der Stadtrat hat sich dafür ausgesprochen, weitgehend auf Papier zu verzichten.

    Künftig kommen die Ratsmitglieder nicht mehr mit einer Aktentasche voller Unterlagen zur Ratssitzung, sondern bringen nur noch ein Tablet mit. Das Gremium hat sich in seiner jüngsten Sitzung für eine „weitgehend papierlose Ratsarbeit“ ausgesprochen. Die Sitzungsvorlagen werden künftig von der Stadt nicht mehr per Post versandt, sondern als E-Mail mit pdf-Anhang.

  • Schöppingen

    Mo., 23.01.2017

    Windenergie: Pläne liegen aus

    Die Unterlagen zur erneuten verkürzten öffentlichen Auslegung Sachlicher Teilflächennutzungsplan Windenergie der Gemeinde Schöppingen liegt seit Mittwoch aus. Das teilte die Gemeindeverwaltung auf ihrer Internetseite mit. Die Unterlagen können noch bis zum 1. Februar (Mittwoch) im Zimmer 11 des Rathauses von Interessenten eingesehen werden. Während der Auslegungsfrist können von jedem Stellungnahmen bei der Gemeindeverwaltung abgegeben werden. Für weitere Informationen steht Hans-Heinrich Teigeler, 02555 8829, interessierten Bürgern zur Verfügung.

  • Aufbewahrungsfristen

    Mi., 11.01.2017

    Tipp für Unternehmer: Unterlagen richtig entsorgen

    Unternehmer sollten die unterschiedlichen Aufbewahrungsfristen beachten, bevor sie ihre Unterlagen in die Papiertonne werfen.

    Kurz vor Jahresende möchten sich so manche Unternehmen von alten Unterlagen trennen. Allerdings gelten für sie unterschiedliche Aufbewahrungsfristen. Sie sollten Ordnungsliebende kennen, bevor sie ihre Rechnungen oder Geschäftsbriefe voreilig in die Papiertonne werfen.

  • Unterlagen verschwunden

    Di., 15.11.2016

    Nach Lungen-Spenden: UKE im Fokus der Staatsanwaltschaft

    Im Zusammenhang mit Lungentransplantationen ermittelt die Hamburger Staatsanwaltschaft am Universitätsklinikum Eppendorf (UKE).

    Die Wartelisten für Organspenden sind lang. Wurden vor Jahren in Hamburg Transplantationslisten manipuliert, um manche Patienten bevorzugt zu behandeln? Ermittler und Behörden gehen dem nach.

  • Dokumente sind ausgewertet

    So., 14.08.2016

    Stadtarchiv ist umgebettet

    Dokumente, wie dieses, sind nun im Archiv des Kreis abgelegt: Das Rathaus von 1911 auf einer Aufnahme, die um 1950 entstand: Auf dem Dach die Luftschutzsirene, im Hintergrund das alte Gasthaus Suermann. In dem Haus vorne links war zeitweilig die örtliche Leitung der NSDAP untergebracht (im Volksmund „Braunes Haus“). 

    In der aktuellen Ausgabe seiner Reihe „Wiedervorlage“ macht das Kreisarchiv auf historische Unterlagen der Stadt Sendenhorst aufmerksam. Nach gut sechs Monaten ist es nämlich geschafft: Der gesamte, von der Stadt Sendenhorst dem Kreisarchiv anvertraute Bestand mit amtlichen Unterlagen der Jahre 1918 bis 1949, ist nun sortiert, „entgrätet“, gesäubert, umgebettet, durchgesehen, geordnet, verzeichnet und im Magazin an seinen vorgesehenen Platz geräumt, teilt das Kreisarchiv mit.

  • Wahlen

    Sa., 13.08.2016

    Hacker veröffentlicht weitere Unterlagen der US-Demokraten

    Ein Hacker hat weitere interne Dokumente der US-Demokraten veröffentlicht. Daraus ging hervor, dass das Spitzengremium im Vorwahlkampf stark zugunsten der Bewerberin Hillary Clinton voreingenommen war.

    Washington (dpa) - Ein Hacker, der nach Einschätzung von IT-Experten russischen Geheimdienstkreisen angehört, hat weitere interne Dokumente der US-Demokraten veröffentlicht. Dazu zählen die persönlichen Handynummern und E-Mail-Adressen von fast 200 Parlamentariern, wie die «New York Times» berichtete.