Unzufriedenheit



Alles zum Schlagwort "Unzufriedenheit"


  • Wohnungsnot und steigende Preise

    Mi., 20.06.2018

    Wachsende Unzufriedenheit im Südviertel

    Gebaut wird im Südviertel. Viele Bewohner beklagen allerdings, dass sie sich die Wohnungen nicht mehr leisten können.

    Die Initiative „Zuhause im Südviertel“ (ZIS) registriert wachsende Unzufriedenheit im Südviertel: Wohnungen werden immer teurer. Wenn es denn überhaupt welche gibt.

  • Fußball

    Di., 19.06.2018

    Bierhoff: Unzufriedenheit ist gut

    Watutinki (dpa) - Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat vor zu großer Aufregung und Hektik vor dem zweiten WM-Gruppenspiel gegen Schweden gewarnt. «Die Kunst liegt jetzt auch darin, Ruhe zu bewahren», erklärte der DFB-Direktor in der ARD. Ruhe heiße aber nicht Zurücklehnen und Gelassenheit und zu glauben, dass wir als Weltmeister eben das zweite Spiel gewinnen», ergänzte Bierhoff. Nach der 0:1-Auftaktniederlage gegen Mexiko muss Deutschland bei der Fußball-WM in Russland am Samstag in Sotschi unbedingt punkten, um nicht vorzeitig aus dem Turnier auszuscheiden.

  • Farc-Abkommen im Fokus

    Mo., 18.06.2018

    Konservativer Kandidat Duque gewinnt Wahl in Kolumbien

    Ivan Duque, konservativer Kandidat, jubelt über seinen Sieg bei der Präsidentenwahl in Kolumbien.

    Die Unzufriedenheit mit dem historischen Friedensvertrag mit den Farc-Rebellen hat den bislang recht unbekannten Politiker ins höchste Staatsamt getragen. Er will das Abkommen ändern. Beobachter hoffen, dass er dabei nicht zu viel Porzellan zerschlägt.

  • Unzufriedenheit am Pulverschuppen

    Do., 14.06.2018

    „Was soll ich von so einer Verwaltung noch halten?“

    Rund 80 Gäste begrüßte die SPD-Ratsfraktion bei einer Bürgerinformation. Die Diskussionen wurden äußerst hitzig geführt.

    „Wir werden von vorne bis hinten verarscht!“ Die Stimmung bei der Bürgerinformation zur geplanten Flüchtlingseinrichtung am Pulverschuppen war durchaus explosiv. SPD-Politiker Michael Jung fand sich als Gastgeber schnell auf dem sprichwörtlich heißen Stuhl wieder.

  • Erziehungstipp

    Fr., 27.04.2018

    Eltern dürfen Diskussion einseitig abbrechen

    Wenn das Kind vor Wut schreit, sollten Eltern die Diskussion abbrechen und eine kurze Auszeit verordnen. Wichtig ist aber, danach auf das Kind zuzugehen.

    Nicht selten bringen Kinder ihre Unzufriedenheit durch lautes Geschrei zum Ausdruck. Viele Eltern beginnen dann, mit dem kleinen Wutkopf über das Problem zu diskutieren. Erfolgversprechender ist eine andere Strategie, sagt ein Experte.

  • Bahnverkehr

    Do., 12.04.2018

    Abmahnung hat gewirkt: Eurobahn ist besser geworden

    Der Grenzverkehr der Eurobahn klappt nach wie vor nicht.

     Einerseits Anerkennung fürs Bemühen um Besserung. Andererseits aber nach wie vor Unzufriedenheit mit dem Ist-Zustand: Zwei Monate nach der Abmahnung der Eurobahn für Zugausfälle, Verspätungen und eine miserable Fahrgastinformation hat der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) als Auftraggeber am Donnerstag in Unna Bilanz gezogen. Zufrieden geht anders.

  • Kauder hält dagegen

    Sa., 10.02.2018

    Unzufriedenheit in CDU über Ressortverteilung

    Das Konrad-Adenauer-Haus, die CDU-Parteizentrale in Berlin. Der Unmut in der CDU über die Ressortverteilung nimmt zu.

    Nicht nur die SPD hat so ihre Probleme mit der Aussicht auf weitere vier Jahre große Koalition. Auch in der CDU rumort es gewaltig. Sind es bei der SPD die Inhalte, geht es bei der CDU um die Personalien. Fraktionschef Kauder versucht, die Gemüter zu beruhigen.

  • Kritik an Ressortverteilung

    Fr., 09.02.2018

    JU-Chef Ziemiak sieht große Unzufriedenheit an der CDU-Basis

    Der Bundesvorsitzende der Jungen Union (JU), Paul Ziemiak, sieht nach der Einigung auf einen Koalitionsvertrag eine große Unzufriedenheit an der CDU-Basis. 

    Vor allem die Ministeriumsverteilung sorgt für deutliches Unverständnis in der CDU. «Es brodelt eigentlich an allen Stellen», sagt JU-Chef Ziemiak. Der Preis für ein Weiterregierung vielen in der Partei zu hoch.

  • Parteien

    Fr., 09.02.2018

    JU-Chef Ziemiak: Unzufriedenheit an der CDU-Basis ist sehr groß

    Berlin (dpa) - Nach der Einigung von CDU/CSU und SPD auf eine neue große Koalition sieht der JU-Vorsitzende Paul Ziemiak eine große Unzufriedenheit an der Basis der Union. «Es brodelt eigentlich an allen Stellen», sagte Ziemiak im Deutschlandfunk. Er forderte ein «Zeichen der Erneuerung» in der Bundesregierung. Kritiker sehen die CDU vor allem bei der Ministeriumsverteilung zu kurz gekommen. Die SPD bekommt sechs Ministerien, darunter die besonders wichtigen für Finanzen, Äußeres und Arbeit/Soziales - die CDU neben Kanzlerin und Kanzleramtschef nur fünf. Die CSU bekommt drei Ministerien.

  • Kind und Schulfreund getötet

    Mi., 31.01.2018

    Lebenslange Haft für Marcel H. nach Doppelmord in Herne

    Beamte der Spurensicherung gehen in ein Haus, in dem Fahnder die Leiche eines Mannes fanden.

    Aus Unzufriedenheit mit seinem Leben oder wegen seiner Machtfantasien wird ein 20-Jähriger im Ruhrgebiet zum Mörder. Ein Kind und ein junger Mann sterben. Nun muss Marcel H. lang ins Gefängnis - möglicherweise kommt er noch in Sicherungsverwahrung.