Vergewaltigungsvorwurf



Alles zum Schlagwort "Vergewaltigungsvorwurf"


  • Film

    So., 20.05.2018

    Starregisseur Besson weist Vergewaltigungsvorwurf zurück

    Paris (dpa) - Eine 27 Jahre alte Schauspielerin wirft dem französischen Starregisseur und Produzenten Luc Besson Vergewaltigung vor. Die Frau habe Anzeige bei der Polizei erstattet, es laufe nun eine Untersuchung. Das berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf eine namentlich ungenannte Justizquelle. Bessons Anwalt Thierry Marembert erklärt demnach, dass Besson «diese frei erfundenen Anschuldigungen kategorisch» zurückweise. Besson kenne die Person und habe sich niemals unangebracht verhalten.

  • Prozess

    Do., 11.01.2018

    Offene Fragen zu Vergewaltigungsvorwürfen

    Vor dem Landgericht Münster muss sich ein 25-jähriger Münsteraner verantworten.

    Vom Hawerkamp hat ein 25-jährige Münsteraner im letzten Frühjahr zwei Frauen an unterschiedlichen Tagen nach Hause genommen. Beide werfen ihm vor, sich gegen ihren Willen an ihnen vergangenen zu haben. Beim Landgerichtsprozess kam am Mittwoch die Frage auf, ob sich beide Frauen kennen.

  • Leute

    Fr., 08.12.2017

    Regisseur Bryan Singer bestreitet Vergewaltigungsvorwürfe

    Los Angeles (dpa) - «X-Men»-Regisseur Bryan Singer geht gegen die Klage eines Mannes vor, der behauptet, als 17-Jähriger von ihm vergewaltigt worden zu sein. Das sagte ein Sprecher mehreren US-Medien. Der Kläger gibt in den Gerichtsdokumenten an, Singer habe ihn 2003 während einer Jachtparty gegen seinen Willen zum Sex gezwungen. Vor drei Jahren gab es ähnliche Vorwürfe gegen den Filmemacher. Ein Mann zog später seine Zivilklage zurück, in einem anderen Fall lehnten Richter ein Verfahren ab.

  • Vergewaltigungsvorwürfe

    Fr., 27.10.2017

    Weinstein-Skandal: Hollywood-Mogul verklagt eigene Firma

    Harvey Weinstein will von der «Weinstein Company» die Herausgabe seiner Personalakte und Zugang zu seinem E-Mailkonto erzwingen.

    Nächster Schritt im Weinstein-Skandal: Nach seinem Rausschmiss verklagt der Produzent nun seine eigene Firma, will seine Personalakte und E-Mails haben. Davon erhofft er sich Entlastung. Der Skandal weitet sich unterdessen immer mehr aus.

  • Leute

    So., 08.10.2017

    US-Rapper Nelly weist Vergewaltigungsvorwürfe zurück

    Los Angeles (dpa) - Nach seiner Festnahme wegen Vergewaltigungsvorwürfen hat US-Rapper Nelly seine Unschuld beteuert. Auf Twitter schrieb er: «Ich bin komplett unschuldig. Ich bin zuversichtlich, dass, wenn die Fakten betrachtet worden sind, sehr deutlich werden wird, dass ich Opfer einer falscher Anschuldigung bin.» Eine Frau hatte per Notruf gemeldet, Nelly habe sie im Tourbus, der auf einem Walmart-Parkplatz abgestellt gewesen sei, kurz nach einem Konzert vergewaltigt. Der Rapper wurde inzwischen aus der Haft entlassen.

  • Justiz

    Mi., 04.10.2017

    Weiterer Vergewaltigungsvorwurf gegen Roman Polanski

    St. Gallen (dpa) - Dem Regisseur Roman Polanski wird eine weitere Vergewaltigung vorgeworfen. Eine Frau in der Schweiz hat Anzeige gegen ihn erstattet, wie die Kantonspolizei St. Gallen der Nachrichtenagentur sda bestätigte. Demnach hat die Frau erklärt, dass sie 1972 im Alter von 15 Jahren in Gstaad von Polanski vergewaltigt worden sei. Das Verfahren soll nun der Staatsanwaltschaft übergeben werden. In den USA ermittelt die Justiz bereits seit fast 40 Jahren gegen Polanski wegen eines Sexualverbrechens.

  • Immer noch kein freier Mann

    Sa., 20.05.2017

    Assange feiert Ende der Ermittlungen als «wichtigen Sieg»

    Julian Assange betritt den Balkon der Botschaft von Ecuador in London.

    Überraschend lässt die schwedische Justiz die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Assange fallen. Der Wikileaks-Gründer feiert, kann sein selbst gewähltes Exil aber erst einmal trotzdem nicht verlassen.

  • 35-jähriger Grevener vor Gericht

    Sa., 04.03.2017

    Vergewaltigungsvorwurf: Prozess vertagt

     

    Wegen Nötigung und Bedrohung mit der Folge des hierdurch erzwungenen Beischlafs stand am Freitag ein 35-jähriger Grevener in Rheine vor dem Schöffengericht. 

  • Vergewaltigungsvorwürfe

    Sa., 18.02.2017

    2300 Menschen demonstrieren gegen Polizeigewalt in Paris

    Polizisten ziehen einen von einem Stein getroffenen Polizisten in Paris aus der Gefahrenzone.

    Paris (dpa) - Rund 2300 Menschen haben in Paris friedlich gegen Polizeigewalt demonstriert. Das berichtete der TV- und Nachrichtensender Franceinfo. Zu der Kundgebung hatten Anti-Rassismus-Organisationen aufgerufen, die nach Medienberichten von 4000 bis 5000 Teilnehmern sprachen.

  • Nach Vergewaltigungsvorwurf

    Sa., 11.02.2017

    Proteste gegen Polizeigewalt in Pariser Vorort eskalieren

    Mehrere Autos, darunter der Wagen eines Fernsehsenders, gingen in Flammen auf.

    Bobigny (dpa) - Bei einer Demonstration gegen Polizeigewalt in einem Pariser Vorort ist es zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Ein Kind musste von Polizeikräften aus einem brennenden Auto gerettet werden, wie die zuständige Präfektur am Samstagabend mitteilte.