Windrad



Alles zum Schlagwort "Windrad"


  • Energie

    So., 29.12.2019

    Kaum noch neue Windräder in NRW: Landesregierung will Wende

    Ein Windrad dreht sich vor einem vom Sonnenuntergang verfärbten Abendhimmel.

    So viel Strom wie 2019 ist mit der Windkraft in Deutschland noch nie produziert worden. Das lag fast nur am Wetter. Denn der Neubau von Windrädern ist eingebrochen, auch in NRW. Das hat mehrere Gründe.

  • Termin am 17. Januar 2020

    Sa., 28.12.2019

    Gericht entscheidet über Windrad Loevelingloh

    Über das Windrad Loevelingloh wird kontrovers diskutiert.

    Jetzt geht es vor Gericht: Das Verwaltungsgericht Münster wird am 17. Januar über den bei Anwohnern umstrittenen Betrieb des Windrades Loevelingloh entscheiden.

  • «Mobilfunkmühle»

    Mo., 23.12.2019

    Vodafone montiert Mobilfunk-Stationen an Windräder

    Bis 2022 soll das Vodafone-Netz mit einem Anteil von 100 Prozent aus erneuerbaren Strom versorgt werden.

    Um den erhöhten Energiebedarf von LTE- und 5G-Mobilfunkstationen zu decken, setzt Vodafone auf erneuerbare Energie. Kleinwindkraftwerke sollen nun die Antennen mit Strom versorgen. Einen ersten Versuch gibt es bereits.

  • Energie

    Di., 17.12.2019

    Land will Ökoenergie-Ausbau mit Maßnahmenpaket ankurbeln

    Hunderte Solarpanels stehen in einem Solarpark.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ob Photovoltaik-Anlagen an Autobahnen und ICE-Strecken oder höhere Windräder an modernisierten Standorten: Die schwarz-gelbe Landesregierung will den schleppenden Ausbau von Ökoenergien wieder ankurbeln. Ein entsprechendes Maßnahmebündel beschloss das Landeskabinett am Dienstag in Düsseldorf. «Wir brauchen mehr Ehrgeiz, Tempo und Entschlossenheit beim Ausbau der Erneuerbaren, wenn wir in überschaubarer Zeit keine fossilen Energien mehr einsetzen wollen», sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP). Die Regelungen würden den Ausbau anschieben, ohne dass die Ökoenergien Akzeptanz in der Bevölkerung verlieren.

  • Parteien

    Sa., 07.12.2019

    SPD gegen pauschale Abstände für Windräder

    Berlin (dpa) - Die SPD hat vor einem Scheitern des geplanten starken Ausbaus erneuerbarer Energien gewarnt. Hintergrund sind die geplanten Mindestabstände von Windrädern zu Kommunen. Pauschale überzogene Mindestabstände seien «nicht geeignet», nötige Flächen für die Windenergie zur Verfügung zu stellen, heißt es in einem Beschluss, den der SPD-Parteitag mit großer Mehrheit fasste. Die Abstände müssten technisch und rechtlich herleitbar sein. Der Entwurf für ein Kohleausstiegsgesetz sieht ein Mindestabstand von 1000 Metern von Windrädern zur Wohnbebauung schon bei mehr als fünf Häusern vor.

  • Windenergie

    Sa., 30.11.2019

    Rekord beim Windstrom - aber kaum neue Anlagen

    Mit der seit Jahresbeginn erzeugten Menge an Windenergie ließe sich der Stromverbrauch aller deutschen Haushalte für ein Jahr decken.

    In Deutschland werden kaum noch neue Windräder aufgestellt. Am fehlenden Wind liegt das nicht - zumindest nicht in diesem Jahr.

  • Energie

    Sa., 30.11.2019

    Windräder erzeugen so viel Strom wie noch nie

    München (dpa) - In Deutschland ist noch nie so viel Strom mit Windkraft erzeugt worden wie in diesem Jahr. Bis zum Wochenende hatten die Windräder an Land und auf See nach Berechnungen des Energiekonzerns Eon fast 108 000 Gigawattstunden Strom generiert. Das seien etwa 15 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des vergangenen Jahres und fast genauso viel wie im gesamten vergangenen Jahr. Mit der bereits in diesem Jahr erzeugten Menge an Windenergie ließe sich Eon zufolge der Stromverbrauch aller deutschen Haushalte für ein komplettes Jahr decken.

  • Streit um Windräder

    Fr., 29.11.2019

    Nordländer und Windenergiebranche schlagen bei Merkel Alarm

    Windenergieanlagen im Morgennebel im Landkreis Oder-Spree.

    Soll ein Abstand von 1000 Metern zwischen Windrädern und Siedlungen liegen? Darauf hatten sich Union und SPD nach langen Verhandlungen verständigt. Doch angesichts der Krise in der Branche werden die Pläne überdacht.

  • Ausbaukrise

    Do., 28.11.2019

    Spitzenverband: Kommunen stärker an Windrädern beteiligen

    Windräder eines Windparks drehen sich dicht hinter einer Wohnsiedlung.

    Die Ausbaukrise der Windenergie sorgt für Streit in der Koalition. Zentral geht es um die Frage, wie die Akzeptanz vor Ort erhöht werden kann. Der Städte- und Gemeindebund schlägt eine «Sonderabgabe» vor.

  • Windkraft-Ausbau fast gestoppt

    Mo., 25.11.2019

    Unions-Fraktionsvize gegen 1000-Meter-Abstand von Windrädern

    Ziemlich nah beieinander: Windräder und Einfamilienhäuser nahe Nauen in Brandenburg.

    Ein Kilometer Abstand zwischen Windrädern und Siedlungen - ja oder nein? Darüber, und ob fünf Häuser schon eine Siedlung sind, ist ein offener Streit ausgebrochen. Die Schar der Kritiker wird immer größer.