Ascheberg



Alles zum Ort "Ascheberg"


  • Paten-Kind-Nachmittag

    Mo., 11.03.2019

    Erstkommunion kreativ vorbereitet

    Kreative Angebote und Kreisspiele sorgten beim Paten-Kind-Nachmittag für Unterhaltung und Abwechslung.

    40 Kindern und 75 Erwachsenen haben bei der Neuauflage des Paten-Kind-Nachmittages mit dem Erstkommunionmotto „Jesus segnet uns!“ kreativ auseinandergesetzt.

  • Generalversammlung der Landjugend Ascheberg

    Mo., 11.03.2019

    Frischer Wind im Leitungsteam

    Der neue Vorstand der Aschberger Landjugend (hinten, v.l.): Cornelius Grawe, Bernd Mehring, Christopher Kneilmann, Hannah Lohmann, Markus Kühnhenrich, Johannes Adamczyk und Antonius Bomholt sowie (vorne, v.l.) Andreas Heubrock, Alina Falke, Sara Küter und Franziska Bomholt. Auf dem Foto fehlen die Vorstandsmitglieder Hanna Küter, Martin Hensmann und Patrick Hammelmann.

    Die KLJB Ascheberg hat ihr Leitungsteam mit neuen Mitgliedern umformiert. Franziska Bomholt bleibt erste Vorsitzende. Johannes Adamczyk löst Simon Kühnhenrich als ersten Vorsitzenden ab.

  • Fußball: Kreisliga A 2 Münster

    So., 10.03.2019

    TuS Ascheberg in Rinkerode: 1:3 ist „Genickbruch“

    Janik Senne (l.) im Zweikampf mit Rinkerodes Maximilian Groß.

    Als krasser Außenseiter trat der TuS Ascheberg beim SV Rinkerode an – und verkaufte sich verhältnismäßig gut. Weitaus besser zumindest als zuletzt in Bösensell.

  • Fußball: Kreisliga A2 Münster

    So., 10.03.2019

    Grünhagel gut, Rinkerode gut: 5:1-Erfolg gegen TuS Ascheberg

    Krönte sein erfolgreiches Startelf-Comeback mit einem direkt verwandelten Freistoß-Treffer: Dominik Grünhagel.

    In einer Sache waren sich beide Trainer einig: Die Fußballer des SV Rinkerode waren im Kreisliga-A2-Duell mit dem Vorletzten TuS Ascheberg der verdiente Sieger. Doch bei der Frage, ob das Ergebnis (5:1) den Spielverlauf widerspiegele, gingen die Meinungen ein wenig auseinander.

  • Wehr rückt vielfach aus

    So., 10.03.2019

    Sturm hält Wehr auf Trab

    Die Feuerwehr war vielfach im Einsatz.

    Die heftigen Sturmböen am Wochenende haben die Wehr auf Trab gehalten. Der Löschzug Herbern rückte am Samstag drei- und am Sonntag zwei Mal aus. Umgestürzte Bäume oder herabgefallene Äste machten ein Einschreiten erforderlich. Die Davensberger Kameraden wurde am Samstag zwei Mal gerufen, neben einem umgeknickten Baum war auch ein Anhänger von der Davensberger Straße geweht worden. Jeweils vier Mal verließen die Angehörigen des Löschzugs Ascheberg am Samstag und Sonntag ihr Gerätehaus. Neben Bäumen, die dem Sturm zu Opfer gefallen waren, musste ein Anhänger auf der A 1 wieder aufgerichtet werden, den eine Böe erfasst hatte. Verletzte oder gravierende Sachschäden meldet die Wehr nicht.

  • „Frühjahrsputz“ in Ascheberg und Davensberg

    So., 10.03.2019

    Geballter Einsatz aller Generationen

    Das Engagement verbindet: Viele Kinder wie Fiete aus Ascheberg und ganze Nachbarschaften rückten dem Müll zu Leibe.

    Generationsübergreifend, in Gruppen, als Nachbarschaften oder Vereinen rückten die Aktiven dem Müll in der Landschaft zu Leibe. Das Aufkommen an allen möglichen Hinterlassenschaften fiel in diesem Jahr größer aus als im Vorjahr, lautete das Fazit der Organisatoren für Ascheberg und Davensberg.

  • Wangerooge-Fahrt

    So., 10.03.2019

    TuS meldet freie Plätze auf der Nordsee-Insel

     Nach Wangerooge geht es schon zum 27. Mal.

    Mit 60 angemeldeten Kindern ist die Fahrt des TuS Ascheberg auf die Insel Wangerooge bereits gut gefragt.

  • Aeham Ahmad kommt nach Ascheberg

    Sa., 09.03.2019

    Aus Ruinen ins Rathaus

    Aeham Ahmad spielte in Trümmern bevor er fliehen musste.

    Für 31. März (Sonntag) begrüßt der KuKADuH mit dem Pianisten Aeham Ahmad einen besonderen Gast.

  • Fußball: Kreisliga A1 und A2 Münster

    Sa., 09.03.2019

    SG Sendenhorst vor härtestem Brocken

    Stefan Nordhoff (v.) spielt mit der SG Sendenhorst in Warendorf, Aron Jakab (h.) mit dem SV Rinkerode daheim gegen Ascheberg.

    Bei der SG Sendenhorst möchten sie einfach mal wieder weniger Tore kassieren, in Rinkerode bekommen sie Platznöte und bei GW Albersloh haben sie nichts für das Wort Endspiel übrig.

  • Klassenfoto-Aktion abgeschlossen

    Sa., 09.03.2019

    Digitale Idee bringt den Sieg

    Steffi Plenter, Vorsitzende des Fördervereins der Profilschule, überreichte den Gewinn an Oliver Kasten, Klassenlehrer der verhinderten 8 b der Schule.

    Wer schießt das schönste Klassenfoto? Diese Frage des Fördervereins der Profilschule ist beantwortet.