Bremerhaven



Alles zum Ort "Bremerhaven"


  • Ein Jahr im Eis

    Mo., 12.10.2020

    «Polarstern» beendet spektakuläre Arktis-Reise

    Die "Polarstern" kehrt nach einjähriger Expedition nach Bremerhaven zurück.

    Hinter dem Eisbrecher «Polarstern» liegt eine Reise der Superlative. In der Zentralarktis ließ er sich vom Packeis einschließen. Jetzt beginnt die nächste wichtige Arbeit für die Wissenschaft.

  • Ein Jahr in der Arktis

    Mo., 12.10.2020

    «Polarstern» nach Mammut-Expedition zurück in Bremerhaven

    Das Forschungsschiff «Polarstern» des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) trifft vor der Nordschleuse seines Heimathafens Bremerhaven ein.

    Die «Polarstern» beendet ihre Reise. Ein Jahr war das Forschungsschiff in der Arktis unterwegs. Unzählige für die Klimaforschung wichtige Daten wurden gesammelt. Fast hätte die Expedition abgebrochen werden müssen.

  • Expedition der Superlative

    Fr., 09.10.2020

    «Polarstern» kehrt aus der Arktis zurück

    Das Handout des Alfred-Wegener-Instituts zeigt das deutsche Forschungsschiff «Polarstern», das sich in der Arktis dem Nordpol nähert.

    Über ein Jahr lang war der Eisbrecher «Polarstern» unterwegs. In der Zentralarktis driftete er mit einer großen Eisscholle mit. Am Montag kehrt das Forschungsschiff nach Bremerhaven zurück. Mit dabei: viele wertvolle Daten - und Erinnerungen an eine abenteuerliche Zeit.

  • Spielen mit Gebrüll

    Mi., 07.10.2020

    Eisbär-Nachwuchs in Bremerhaven tobt gern

    Eisbär-Zwillinge Anna und Elsa raufen miteinander.

    Die beiden kleinen Bärenmädchen entwickeln sich bestens. Das teilte der Bremerhavener Zoo am Meer am Mittwoch mit.

  • Rückkehr im Oktober

    Mo., 10.08.2020

    Auf der «Polarstern» ist Corona kein Thema

    Ein Mitarbeiter der «Mosaic»-Expedition des deutschen Forschungsschiffes «Polarstern».

    Noch zwei Monate, dann kommt die «Polarstern» von ihrer historischen Arktis-Forschungsreise wieder nach Bremerhaven zurück. Über ein Jahr wird das Schiff unterwegs gewesen sein. Hat sich die teure und logistisch aufwendige Reise gelohnt?

  • AWI-Klimaforscherinnen

    Do., 06.08.2020

    Fluss-Wasserstände Monate im Voraus berechnet

    Deutlich in hell erkennbar ist der sonstige Wasserstand des Rheins.

    Bei Extrem-Sommern führen Flüsse nur wenig Wasser. Auf großen Strömen ruht dann teilweise die Binnenschifffahrt. Lieferengpässe wie 2018 sind die Folge. Doch die hätten womöglich vermieden werden können.

  • Bewährt in Corona-Zeiten

    Di., 23.06.2020

    Verbraucher kaufen Lebensmittel häufiger online

    Bei der Stadtbäckerei Engelbrecht in Bremerhaven können sich Kunden die Ware auch per Paketdienst liefern lassen.

    Noch ist es eine Nische, aber Unternehmerin Julia Köhn ist überzeugt, dass künftig Lebensmittel viel mehr online bestellt werden. Corona habe diese Entwicklung beschleunigt. Auch Bäckereien und Fleischereien setzen inzwischen auf den Trend.

  • Risikofaktoren Armut und Enge

    Mi., 10.06.2020

    Wenn sich das Coronavirus in Gemeinschaften einschleicht

    Das Iduna-Zentrum. Bei mehreren größeren privaten Feiern in dem Hochhauskomplex haben sich in Göttingen mehrere Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

    Die gute Nachricht - trotz Göttingen, trotz Bremerhaven: Corona-Fälle in einzelnen sozialen Gruppen werden laut Experten wohl nicht zu einer zweiten Welle führen. Die weniger gute: Die Abwehr erfordert trotzdem viel Einsatz, neue Konzepte sind nötig.

  • Personalwechsel in der Arktis

    Do., 04.06.2020

    «Polarstern» erreicht Spitzbergen

    Das Forschungsschiff Polarstern liegt eingefroren im Eis der Zentralarktis. Nach über sieben Monaten der Eisdrift in der Arktis hat das Forschungsschiff «Polarstern» seinen Motor wieder angestellt. Wegen der Corona-Pandemie muss das Schiff die einjährige Mosaic-Expedition für drei Wochen unterbrechen, um neues Personal an Bord aufzunehmen. Der Eisbrecher fährt bis zur Eiskante des Nordpolarmeeres, wo es auf die Forschungsschiffe «Sonne» und «Maria S. Merian» treffen wird.

    Bremerhaven (dpa) - Der Forschungseisbrecher «Polarstern» hat am Donnerstag nach knapp drei Wochen Fahrt Spitzbergen erreicht.Am späten Dienstagabend sei die Eiskante des Nordpolarmeeres erreicht worden, sagte ein Sprecher des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts (Awi).

  • Yvonne Brokop und Olaf Vicktor auf Spendentour durch Deutschland

    Di., 02.06.2020

    Bremerhaven statt Barcelona

    Ursprünglich war der Plan von Yvonne Brokop und Olaf Vicktor, am 6. Juni gen Barcelona zu starten. Die Corona-Pandemie hat den beiden passionierten Radlern einen Strich durch die Rechnung gemacht. Jetzt wollen sie zu einer knapp 3000 Kilometer langen Deutschland-Tour aufbrechen und so Geld für das Familienhaus der Uni-Klinik in Münster sammeln.

    Der ursprüngliche Plan von Yvonne Brokop und Olaf Vicktor war es, am 6. Juni mit dem Rad nach Barcelona zu starten. Auf ihrer Sponsorentour wollten sie Geld sammeln für das Familienhaus der Uni-Klinik in Münster. Die Corona-Pandemie hat für eine Änderung der Tour gesorgt. Jetzt geht es in 18 Etappen durch Deutschland. Spenden werden auch da gesammelt.