Celle



Alles zum Ort "Celle"


  • Zusammenprall mit Fahrrad

    Mi., 20.02.2019

    Kein Schadenersatz für unaufmerksamen Fußgänger

    Fahrradfahrer und Fußgänger teilen sich einen Weg. Damit stehen beide Verkehrsteilnehmer in der Sorgfaltspflicht.

    Das Überqueren eines Geh- und Radwegs, ohne nach links und rechts zu sehen, ist nicht nur gefährlich, sondern auch fahrlässig. Denn im Fall einer Kollision mit anderen Verkehrsteilnehmern ist jede Hoffnung auf Entschädigung dahin.

  • Schönheits-OP

    Mo., 18.02.2019

    Patientin muss kaputtes Brustimplantat mitfinanzieren

    Wenn ein Brustimplantat reißt, muss sich die Patientin an den Kosten für eine Nachbehandlung beteiligen.

    Einige Frauen entscheiden sich aus ästhetischen Gründen für Brustimplantate. Sie müssen sich aber auch an den Kosten beteiligen, wenn eines von ihnen reißt. Das liegt an den Grenzen des Solidarprinzips von Krankenkassen.

  • Prozesse

    Di., 12.02.2019

    Abu-Walaa-Fall: Ex-Rockerchef sagt gegen Mitangeklagten aus

    Das Oberlandesgericht in Celle.

    Celle (dpa/lni) - Erst nach der Anordnung von Beugehaft hat sich ein Ex-Rocker im Prozess gegen den mutmaßlichen Deutschlandchef der Terrormiliz Islamischer Staat, Abu Walaa, zu einer Zeugenaussage entschieden. Der Ex-Chef der inzwischen verbotenen Rockergruppe Satudarah beschrieb den mitangeklagten türkischen Reisebüroinhaber am Dienstag am Oberlandesgericht Celle als einen Sympathisanten des islamistischen Terrors. So habe er einen Anschlag in Istanbul gerechtfertigt. In seinem Reisebüro in Duisburg habe er junge Leute indoktriniert und an Abu Walaa weitergereicht. Der Rocker und der Mitangeklagte saßen zeitweise gemeinsam in Düsseldorf in Haft.

  • Urteil

    Mo., 04.02.2019

    Jobcenter muss keine homöopathischen Mittel zahlen

    Präparate außerhalb des Leistungskatalogs der Krankenkassen, wie zum Beispiel homöopathische Mittel, müssen Hartz-IV-Empfänger dem Gericht zufolge selbst zahlen.

    Sie werden nicht von den Krankenkassen übernommen und damit auch nicht vom Jobcenter: Die Kosten für homöopathische Medikamente müssen Hartz-IV-Empfänger einem aktuellen Gerichtsurteil zufolge selbst tragen.

  • Prozess wegen Steuerhinterziehung

    Mo., 21.01.2019

    Verteidigung lässt Deal platzen

    (Symbolbild) 

    Wegen Steuerhinterziehung standen ein Mann aus Olfen und eine Frau aus Celle vor dem Landgericht in Münster. Eine Haftstrafe zwischen zweieinhalb und dreieinhalb Jahren ohne Bewährung für ihn, eine moderate Bewährungsstrafe oder eine Einstellung des Verfahrens gegen Zahlung einer Geldstrafe für sie lautete das Angebot. Die Verteidigung ließ den Deal jedoch platzen.

  • Prozess wegen Steuerhinterziehung am Landgericht

    Mo., 14.01.2019

    Es geht um drei Millionen

    Die Angeklagten (vorne links und hinten links) wurden am Landgericht von Anwälten begleitet. Die Firma, über die sie Steuern hinterzogen haben sollen, gibt es mittlerweile nicht mehr.

    Gegen einen Mann aus Olfen (67) und eine Frau aus Celle (58) wird derzeit beim Landgericht Münster verhandelt. Ihnen wird vorgeworfen mit einem fingierten Handel von Edelmetall Steuern in Höhe von rund drei Millionen Euro hinterzogen zu haben.

  • Prozesse

    Mo., 07.01.2019

    Terrorprozess gegen Abu Walaa zieht sich weiter in die Länge

    Abu Walaa, mutmaßlicher Anführer des Islamischen Staates (IS) in Deutschland, steht in einem Gerichtssaal.

    Celle (dpa/lni) - Der Prozess gegen den mutmaßlichen Deutschlandchef der Terrormiliz Islamischer Staat, Abu Walaa, zieht sich weiter in die Länge. Die Verhandlungstermine seien inzwischen bis zum August festgesetzt und ein Prozessende nach dann fast zwei Jahren sei noch nicht absehbar, teilte das Oberlandesgericht Celle am Montag mit. Der Iraker und vier Mitangeklagte müssen sich wegen Unterstützung und Mitgliedschaft in der Terrormiliz verantworten. Sie sollen junge Menschen insbesondere im Ruhrgebiet und im Raum Hildesheim islamistisch radikalisiert und in die IS-Kampfgebiete geschickt haben. Die Angeklagten haben bislang zu den Vorwürfen geschwiegen.

  • Santa Claus vor dem Aus?

    Mi., 12.12.2018

    Deutschland fehlen Weihnachtsmänner

    Damit bei der Bescherung nichts schief läuft, können sich Weihnachtsmänner schulen lassen. Doch das Interesse an dem Saisonjob nimmt ab.

    Glaubt man den Arbeitsagenturen und studentischen Jobvermittlungen, ist Santa Claus ein aussterbender Beruf. Immer weniger Studenten haben Lust auf den Job in der Adventszeit und an den Feiertagen. In katholischen Gegenden ist ohnehin der Nikolaus gefragter.

  • Fachkräfte-Mangel

    Mi., 12.12.2018

    Deutschland fehlen Weihnachtsmänner

    Weihnachtsmänner sind rar.

    Glaubt man den Arbeitsagenturen und studentischen Jobvermittlungen, ist Santa Claus ein aussterbender Beruf. Immer weniger Studenten haben Lust auf den Job in der Adventszeit und an den Feiertagen. In katholischen Gegenden ist ohnehin der Nikolaus gefragter.

  • Studenten wollen nicht mehr

    Mi., 12.12.2018

    Santa Claus vor dem Aus? Deutschland fehlen Weihnachtsmänner

    In Spanien sieht es besser aus: Hunderte Menschen versammeln sich in Madrid zum jährlichen Weihnachtsmann-Lauf.

    Glaubt man den Arbeitsagenturen und studentischen Jobvermittlungen, ist Santa Claus ein aussterbender Beruf. Immer weniger Studenten haben Lust auf den Job in der Adventszeit und an den Feiertagen. In katholischen Gegenden ist ohnehin der Nikolaus gefragter.