Darup



Alles zum Ort "Darup"


  • Abwesenheit von Westfleisch-Saisonkräften

    Mo., 18.05.2020

    Quarantäneprüfung: „Verbleib nachvollziehbar geklärt“

    Das Corona-Virus ist in Deutschland auf dem Rückzug. Damit das so bleibt, hält die Gemeinde die Quaratäne für die Westfleisch-Mitarbeiter in Nottuln im Auge.

    Einige Saisonarbeiter der Firma Westfleisch waren in der Daruper Unterkunft nicht mehr anzutreffen. Inzwischen ist aber klar, wo sie sich aufhalten.

  • Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld

    Fr., 15.05.2020

    GW Nottuln II stellt drittfairste Mannschaft

    Die einzige rote Karte für GW Nottuln II in der abgelaufenen Saison sah Jonas Goßling (3.v.r.) am 13. Oktober bei der 1:4-Niederlage im Heimspiel gegen den SuS Legden.

    Die abgebrochene Fußball-Saison 2019/20 war mehr als ungewöhnlich für alle Beteiligten. Dennoch gab es auch in der verkürzten Serie einige spannende Zahlen.

  • Corona-Ausbruch

    Mo., 11.05.2020

    Derzeit zwei Nottulner Hotspots im Fokus

    196 bei Westfleisch in Coesfeld (Foto) beschäftigte Saisonkräfte sind in der Gemeinde Nottuln an insgesamt zehn Standorten untergebracht. Für acht Wohnstandorte gelten derzeit Quarantänebestimmungen.

    196 Saisonkräfte, die bei Westfleisch arbeiten, wohnen derzeit in der Gemeinde Nottuln. Insgesamt sind sie auf zehn Standorte verteilt. Die Überprüfung, ob die Quarantänebestimmungen eingehalten werden, wird dadurch nicht einfacher.

  • Heimatverein: Blick in die Daruper Ortsgeschichte

    So., 26.04.2020

    Schule mehrmals wegen Epidemien zu

    Christiane Gottschalk vom Daruper Heimatverein zeigt die ehemalige Jungenschule, die heute als ganz normales Wohnhaus (direkt an der Kirche) genutzt wird.

    Ein Blick in die Daruper Ortsgeschichte zeigt: Schulschließungen hat es auch früher schon in Darup gegeben. Auch wegen Krankheiten. Nun gibt es zwei Möglichkeiten, Einblicke in die Ortshistorie zu bekommen.

  • Kultur

    Di., 21.04.2020

    Hommage an die kindliche Freude

    Der Musiker Thomas Lehmkühler aus Darup veröffentlicht sein drittes Album: "Kinderleben - Klaviermusik für Menschen von klein bis groß".

    Er ist Musiker und frisch gebackener Vater einer Tochter: Das inspirierte Thomas Lehmkühler nun zu seinem dritten Musikalbum.

  • Besondere Bräuche in Sendenhorst bringen der Stadt viel Publicity

    Fr., 10.04.2020

    „Unruhen“ am Karfreitag 1839

    Karfreitagsprozessionen haben in vielen Ländern eine lange Tradition. In Sendenhorst sollen sie auch mal „unbotmäßig“ gewesen sein.

    Im Jahr 1839 wurde die Karfreitags-Prozession offenbar auf besondere Weise zelebriert. Das brachte Zeitungen im ganzen Land dazu, von „Unruhen in Sendenhorst“ zu schreiben.

  • Polizei

    Fr., 27.03.2020

    Einbrecher nehmen zehn Kisten Bier mit

    Reichlich flüssige Beute haben bislang unbekannte Einbrecher im Nottulner Ortsteil Darup gemacht.

  • DRK: Blutspendetermine in Nottuln und Darup

    Sa., 21.03.2020

    Unter anderen Vorzeichen

    Blutkonserven sind aktuell wichtiger denn je. Das DRK führt daher zwei Blutspendeaktionen durch.

    Die Voraussetzungen zum Schutz aller Beteiligten ist entscheidend. Sind die gegeben, können auch Blutspenden erfolgen. In Nottuln und Darup wird es so sein.

  • Haushaltsberatung im Haupt- und Finanzausschuss

    Do., 12.03.2020

    Voraussetzung für Daruper Kunstrasen geschaffen

    Es geht nicht um wenige Cent und Euros. Der Haushaltsplan 2020 der Gemeinde Nottuln hat ein Volumen von rund 35 Millionen Euro.

    Aufatmen beim SV Borussia Darup. Im Haushaltsplan 2020 der Gemeinde Nottuln werden Haushaltsmittel für die Umwandlung des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz veranschlagt. Allerdings gibt es eine kleine Einschränkung.

  • Kunstrasenplatz Darup

    Fr., 06.03.2020

    Projekt komplizierter als erwartet

    Kunstrasenplätze sind bei den Sportvereinen in der Region sehr populär. Aufgrund eines neuen Förderprogramms wird der Bau von Kunstrasenplätzen geraden in kleineren Orten erheblich gefördert.

    Das Kunstrasenplatzprojekt in Darup wird wohl deutlich teurer als angenommen. Nun ist die Rede von 770 000 Euro. Die Politik stellte Planungsmittel in den Haushalt, um alle Fragen zum Projekt klären zu können.