Emsdettener Straße



Alles zum Ort "Emsdettener Straße"


  • Fast vergessen im Untergrund

    Mi., 15.11.2017

    Der Bach unterm Boden

    Auf den übereinander gelegten Karten von 1896 und heute wird der Verlauf des Klünderbachs deutlich. Er endete aber schon damals unterhalb des Gebäudes, in dem heute das Heinrich-Neuy-Bauhaus-Museum untergebracht ist. Die gestrichelte Linie zeigt den ungefähren Verlauf in noch früheren Zeiten.

    Lebensader, Kloake, Zankapfel: Der Klünderbach hat eine bewegte Geschichte.

  • Motorradunfall

    Do., 09.11.2017

    18-jähriger Biker schwer verletzt

     

    Auf der Emsdettener Straße hat sich am Mittwochabend ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 18-jähriger Motorradfahrer aus Ibbenbüren schwer verletzt worden ist.

  • Bau-Boom

    Mi., 18.10.2017

    Bagger so weit das Auge reicht

    Das Haus, in dem die Firma Hentschel war, wird abgerissen. Stattdessen baut die Immobilienfirma Schoo ein Ärzte- und Wohnhaus an der Stelle.

    Nordwalde ist eine große Baustelle: Überall wird gebaggert und gebuddelt. Besondere Vorsicht ist auf der Bahnhofstraße geboten.

  • Sparclub „Letzte Hoffnung“

    Do., 28.09.2017

    Sparsam seit 60 Jahren

    Der Sparclub „Letzte Hoffnung“: Seit 2007 dürfen auch Frauen dem Verein beitreten, so dass zur Zeit 24 Personen sparen. Der Verein hatte jetzt sein 60-jähriges Jubiläum.

    Am 17. September 1957 wurde von zwölf Männern der Sparclub „Letzte Hoffnung“ in der ehemaligen Gaststätte Fromme an der Emsdettener Straße gegründet. Von den damaligen Gründungsmitgliedern ist lediglich Ernst Vennemann auch heute noch aktiver Sparer. Jetzt ist der Club 60 Jahre alt.

  • Verstoß gegen Verordnung

    Di., 19.09.2017

    Der Börsen-Fauxpas

    Bei der Postenbörse war am Sonntagnachmittag gut Betrieb. Aber: Eigentlich hätte das Geschäft gar nicht öffnen dürfen – trotz des verkaufsoffenen Sonntags.

    Beim Cityfest herrschte nicht nur in den Geschäften der Innenstadt Hochbetrieb. Auch die Postenbörse nutzte den verkaufsoffenen Sonntag und öffnete das Geschäft. Zu Unrecht: Denn eine Ordnungsbehördliche Verordnung genehmigt die Öffnung am Sonntag nur in der Innenstadt.

  • Saerbeck

    Mo., 18.09.2017

    Ausbau kommt voran

    Variante 2 B: Hier soll eine einheitliche Pflasterfläche entstehen mit farblich abgesetzten Seitenstreifen.

    Der Ausbau der Einmündung der Industriestraße in die Bundesstraße 475 (Emsdettener Straße) kommt voran. Wo jetzt noch bis zum Abknicken der T-förmigen Industriestraße Schotter, Pflaster und Asphalt ineinander übergehen und sich Schlaglöcher mit Pfützen abwechseln, soll eine einheitliche Pflasterfläche entstehen mit farblich abgesetzten Seitenstreifen. Für diese Variante 2B hatte sich der Gemeinderat im Juli mehrheitlich ausgesprochen, weil es die günstigste ist. Die beiden Anlieger schlossen sich dem an, berichtete der beauftragte Planer Lothar Augé (Lengerich) in der jüngsten Sitzung des Planungsausschusses. Die Idee, Rechtsabbiegern, insbesondere Lastwagen, mehr Platz zu geben, scheitert am Grunderwerb, berichtete Lothar Augé. 90 Prozent der auf 105 000 Euro geschätzten Kosten tragen die Anlieger, weil die Gemeinde an dieser Stelle offiziell einen Erstausbau sieht. Das hatte die UWG bereits im Juli „negative Wirtschaftsförderung“ genannt. In der jüngsten Sitzung des Planungsausschusses blieb sie dabei und votierte gegen die Mehrheit mit Nein. Christian Schulte (SPD) erneuerte den Vorschlag, im Zuge des Ausbaus ein Tempolimit von 30 Km/h einzuführen. Die Entscheidung fällt am Donnerstag im Rat.

  • „Kreis Steinfurt sieht gelb!“

    Mo., 04.09.2017

    54 000 Kappen im Umlauf

    Zum neunten Mal sieht der Kreis Steinfurt gelb. Am Montag wurde die Verkehrssicherheitsaktion gestartet.

    Markus Tasche ist Polizeibeamter und seit einiger Zeit zusammen mit seiner Kollegin Susanne Hosch zuständig für die Verkehrserziehung im Kreis Steinfurt.

  • 9. Gourmetnacht

    So., 27.08.2017

    Gourmetnacht lädt zum Genießen ein

    Die Tischreihen im Quartier Emsdettener Straße füllten sich ab 18 Uhr kontinuierlich. 1000 Sitzplätze standen bei der 9. Gourmetnacht in Borghorst zur Verfügung.

    Freunde des guten Geschmacks kamen voll auf ihre Kosten. Bei der 9. Gourmetnacht gab es nicht nur jede Menge kulinarische Köstlichkeiten, sondern auch noch einen Augenschmaus.

  • Neunte „Stuhl-Tour“

    So., 27.08.2017

    Hommage an die Folkmusik

    Kämpferisch, hoffnungsvoll, aber auch mal melancholisch klangen die Songs, die bei der neunten „Stuhl-Tour“ von „The Irish Quarter“ interpretiert wurden.

    Mehr als nur einen Hauch Lebensgefühl von der „Grünen Insel“ brachte die Gruppe „The Irish Quarter“ nach Borghorst. Bei zahlreichen bekannten Melodien sprang der Funke rasch von den Interpreten auf das Publikum über.

  • Gourmetnacht Emsdettener Straße

    Di., 22.08.2017

    Es ist angerichtet

    Erfolgreiche Probe: Das Organisationsteam um Eugen Oskamp, Marion Niebel und Paul Riehemann freut sich auf die Gourmetnacht.

    Ein echter Leckerbissen wartet am Samstag (26. August) auf die Borghorster. Denn die heimischen Gastronomen laden wieder zur Gourmetnacht in das Quartier Emsdettener Straße ein und tischen jede Menge Köstlichkeiten auf. Damit es sich die Besucher ab 18 Uhr mit einem Snack in der Innenstadt gemütlich machen können, haben die Organisatoren Eugen Oskamp, Marion Niebel (SMarT) und Paul Riehemann (Posthotel) dafür gesorgt, dass ausreichend Plätze vorhanden sind.