Holtrup



Alles zum Ort "Holtrup"


  • Start 1966

    Mo., 21.11.2016

    Schützen schießen Jubiläumspokale aus

    Bernhard Schnieder und Hubert Scheipers gehörten vor 50 Jahren zu den Initiatoren des Pokalschießens. Sie erhielten von Josef Winkelheide ein Dankeschön (Foto links). Die Mannschaftssieger 2016 zeigt das Gruppenfoto oben.

    1966 kamen die Schützen auf die Idee, einen Pokal auszuschießen. 50 Jahre später lebt der Wettbewerb immer noch.

  • Schützen tagen

    So., 20.11.2016

    Nordicker feiern wieder bei Schäper

    Den Vorstand bilden  Michael Meyer-Weitkamp, Bernhard Kruckenbaum, Stefan Jehle, Andreas Streyl, Theodor Bröcker, Wilhelm Schäper sowie Alfons Eggenstein.

    Die Nordicker Schützen wollen den Platz bei Schäper fürs Schützenfest 2017 optimieren.

  • Menschenkicker

    Mo., 19.09.2016

    Hafensänger grölen das Siegerlied

    Eine staubige Angelegenheit war das Menschenkicker-Turnier der Landjugend Herbern mit 25 Mannschaften, die um den Sieg wetteiferten.

    Spaß und Spannung gingen beim Menschenkicker-Turnier der Landjugend Herbern Hand in Hand.

  • Glasfaser im Außenbereich von Ottmarsbocholt

    Fr., 16.09.2016

    „Klinkenputzen“ könnte Preise sinken lassen

    Vor einem vollbesetzten Saal wurden die Vorzüge der Breitband-Versorgung schmackhaft gemacht.

    Sebastian Täger als Bürgermeister sowie Vertreter des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes und der „Pionier“-Gemeinschaft in Schölling-Holtrup leisteten bei Vollmer Überzeugungsarbeit, um Glasfaser für die Bewohner des Außenbereichs schmackhaft zu machen.

  • Glasfaser im Außenbereich

    Fr., 16.09.2016

    Mit Solidarität ans schnelle Netz

    Auf großes Interesse  stieß die Informationsveranstaltung zu Thema Glasfaser im Außenbereich

    Sehr gut besucht war eine Infoveranstaltung zum Thema Glasfaser im Außenbereich, zu der vom Landwirtschaftliche Ortsverband und die Gemeinde eingeladen hatten.

  • Glasfaseranbindung im Außenbereich:

    Fr., 26.08.2016

    Mut und Pioniergeist gefragt

    Auf enorme Resonanz ist die Informationsveranstaltung zum Thema „Breitbandversorgung im Außenbereich“. Peter König von der Deutschen Glasfaser informierte über die technischen Möglichkeiten und Voraussetzungen.

    Die Informationsveranstaltung zur Glasfasererschließung der Außenbereiche ist auf starke Resonanz gestoßen. Rund 500 Interessierte fanden sich in der Steverhalle ein. Insgesamt sind etwa 1000 Haushalte in 526 Wohngebäuden betroffen.

  • Immaculata aus dem Jahr 1717

    Sa., 13.08.2016

    Die Madonna auf der Weltkugel

    Bei der barocken Marienskulptur handelt es sich um eine Immaculata aus dem Jahr 1717, wie aus einer verschlüsselten Inschrift ist zu schließen ist.

    „Nun, liebe Leute, was wird für das schöne Kunstwerk geboten?“ fragte der Ausrufer die kleine Schar der Umstehenden. Keine Antwort. Da trat der Ausrufer zu Bauer Bussmann: „Nun junger Mann, haben Sie denn kein Interesse an dieser schönen Frau? Was wollen sie denn bieten?“ Laut rief Bussmann: „Fünf Mark will ich geben!“ Nun war Bauer Bussmann im Besitz der schönen Madonna auf der Weltkugel.

  • Langeweile und Gewitter sind chancenlos

    Sa., 23.07.2016

    Zweite Stadtranderholung am Pfadfinderhaus in Holtrup ging gestern zu Ende

    „Stadtranderholung ist voll cool“, meint die neunjährige Anna. Sie muss es wissen, denn sie war eines von 55 Grundschulkindern, die an der zweiten Stadtranderholung am Pfadfinderhaus in Senden-Holtrup teilgenommen haben. Am gestrigen Nachmittag ging sie zu Ende.

  • Bundesweit in Vorreiterrolle

    Mi., 20.07.2016

    Glasfaser nun in die Außenbereiche

    In Schölling-Holtrup legten die Landwirte bei der Verlegung der Kabel selbst Hand an – das soll sich in den anderen Bauerschaften wiederholen.

    Die Gemeinde Senden will nach den Ortskernen nun auch ihre Außenbereiche mit Glasfaser versorgen. Dieses Vorhaben ist alles andere als selbst­verständlich: Ziehen die Landwirte mit, ist es deutschlandweit das erste Projekt seiner Art.

  • Premiere auf Schloss Senden

    Fr., 08.07.2016

    Erste Lebenszeichen mit Musik

    Freuen sich auf das erste Konzert vor der Kulisse des Schlosses: Dr. Martina Fleßner vom Verein Schloss Senden (l.), Maren Kuiter von Münsterland e.V. und Dr. Franz Waldmann von der Kulturstiftung Senden.

    Die Sängerin Nikola Materne und ihre Band „Bossanoire“ machen dem Schloss Senden am 17. Juli ihre Aufwartung. Das Konzert im Park ist ein besonderes: Es ist das erste, seit der Verein Schloss Senden die Anlage übernommen und mit der Sanierung begonnen hat. Und es ist die erste „Amtshandlung“ der Kulturstiftung Senden.