Mettmann



Alles zum Ort "Mettmann"


  • Verkehr

    Fr., 05.07.2019

    Kreis Mettmann: Frau stürzt mit Auto mehrere Meter in Grube

    Feuerwehrleute arbeiten an einer Unfallstelle, an der eine Frau mit ihrem Auto sechs Meter tief gefallen war.

    Heiligenhaus (dpa/lnw) - Eine 77 Jahre alte Frau ist in Heiligenhaus im Kreis Mettmann mehrere Meter mit ihrem Auto in eine Baugrube gestürzt und hat dabei schwere Verletzungen erlitten. Sie durchbrach am Donnerstagnachmittag beim Rückwärtsfahren auf einem Parkplatz einen Bauzaun und stürzte in die Tiefe, wie die Polizei mitteilte. Die Frau kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Nach Polizeiangaben stürzte die Fahrerin mit ihrem Wagen sechs Meter tief, die Feuerwehr berichtete von vier Metern. Genauere Hintergründe zum Unfall waren zunächst unklar.

  • Kriminalität

    Fr., 21.06.2019

    Gaffer filmt bewusstlosen Radler nach Unfall: Strafverfahren

    Ein Polizeifahrzeug an einer Unfallstelle.

    Mettmann (dpa/lnw) - Ein Gaffer hat in Velbert (Kreis Mettmann) mit seinem Handy einen Radfahrer gefilmt, der gestürzt und bewusstlos am Straßenrand liegen geblieben war. Während andere Zeugen dem Schwerverletzten halfen und Rettungskräfte alarmierten, machte der 41-Jährige laut Polizei Aufnahmen von der Situation. Die Beamten erteilten ihm einen Platzverweis, löschten die Bilder auf seinem Smartphone und leiteten ein Strafverfahren ein.

  • Unfälle

    Mo., 17.06.2019

    E-Bike-Fahrer stirbt nach Unfall

    Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht vor einem Blaulicht auf der Straße.

    Mettmann (dpa/lnw) - Ein E-Bike-Fahrer ist in Ratingen (Kreis Mettmann) von einem Auto erfasst worden und noch an der Unfallstelle verstorben. Der 57-Jährige überquerte am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr die Mühlheimer Straße, wie die Polizei mitteilt. Dort sei er mit dem Auto eines 63-Jährigen zusammengestoßen - durch den Unfall habe der Radfahrer tödliche Verletzungen erlitten. Die Straße wurde für drei Stunden gesperrt.

  • Kriminalität

    Di., 11.06.2019

    Unbekannte stehlen Jäger 14 000 Euro teure Flinte aus Auto

    Blaulichter auf den Dächern von Polizeifahrzeugen.

    Mettmann (dpa/lnw) - Unbekannte haben einem Jäger in Mettmann bei Düsseldorf die Waffe aus seinem geparkten Auto gestohlen. Der 55-Jährige war am Samstagmorgen auf dem Weg zur Jagd und verließ für wenige Minuten sein Auto, um sich vorzubereiten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. In dieser Zeit drangen Unbekannte in den Wagen ein, in dem noch der Hund des Jägers saß. Trotzdem konnten die Täter eine 14 000 Euro teure Bockbüchsflinte und Zubehör, darunter ein Nachtsichtgerät, entwenden. Laut Polizei liegt der Gesamtwert der Beute bei rund 20 000 Euro. Die Waffe sei nicht geladen gewesen.

  • Unfälle

    Di., 14.05.2019

    «Mann über Bord»: Bootsmann fällt in acht Grad kalten Rhein

    Monheim (dpa/lnw) - Ein 38 Jahre alter Bootsmann ist von Bord eines belgischen Binnenschiffs in den acht Grad kalten Rhein gefallen. Weil sich der Unfall zwischen Köln und Düsseldorf am Heck des 150 Meter langen Schiffs und damit im Rücken des Kapitäns abspielte, habe der 52-jährige Belgier den Unfall nicht bemerkt und seine Fahrt stromabwärts fortgesetzt, berichtete die Polizei in Mettmann am Dienstag.

  • Kriminalität

    Mo., 13.05.2019

    Unbekannte Tierquäler verstümmeln Jungbullen

    Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet.

    Mettmann (dpa/lnw)- Unbekannte Tierquäler haben auf einer Weide in Velbert ein Jungbullen grausam verstümmelt. Das Tier sei nach der «besonders abscheulichen Tat» qualvoll verendet, teilte die Polizei Mettmann am Montag mit. Der oder die unbekannten Täter hätten sich im Zeitraum zwischen Donnerstagmorgen und Samstagmittag widerrechtlich Zugang zu der umzäunten Rinderweide verschafft. Den Jungbullen hätten sie zunächst von der übrigen Mastrinder-Herde getrennt, bevor sie ihn misshandelten und ihm unter anderem die Geschlechtsteile abtrennten.

  • Sonderveröffentlichung

    Mit Spiel 77 zum fünffachen Millionengewinn

    Osterüberraschung im Kreis Mettmann

    Mit Spiel 77 zum fünffachen Millionengewinn: Osterüberraschung im Kreis Mettmann

    Im Bergischen Land wird über die Ostertage in diesem Jahr besonders ausgiebig gefeiert! Ein Spielteilnehmer aus dem Kreis Mettmann wurde mit der Ziehung am 17. April 2019 bei der Zusatzlotterie Spiel 77 zum 5-fachen Millionär.

  • Kirche

    So., 07.04.2019

    Wegen Schädling: Buchsbaum-Mangel zu Palmsonntag

    Raupen des Buchsbaumzünslers bewegen sich in einem Buchsbaum.

    Mettmann (dpa/lnw) - Ein gefräßiger Schädling verändert einen Brauch: In vielen katholischen Kirchengemeinden fehlen Buchsbaumzweige für Palmsonntag. Die Pfarrei St. Lambertus in Mettmann verzichtet wegen der Schäden, die der Buchsbaumzünsler hinterlassen hat, in diesem Jahr erstmals auf die immergrünen Zweige. «Wir werden in keiner unserer Kirchen für die Gemeindemitglieder Zweige bereitstellen», erklärte die Gemeinde in einem Info-Blatt. Ein Sprecher des Erzbistums Köln ergänzte, das Problem sei in vielen Gemeinden bekannt. Es gebe wegen des Schädlings kaum noch intakte Buchsbäume.

  • Unfälle

    So., 31.03.2019

    Frau touchiert Streifenwagen: Mehr als 2,8 Promille im Blut

    Mettmann (dpa/lnw) - Mit mehr als 2,8 Promille hat eine Frau in Mettmann mit ihrem Auto einen Streifenwagen touchiert. Die 55-Jährige stieß mit einem Außenspiegel gegen den Außenspiegel eines parkenden Polizeiwagens, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Bei der anschließenden Kontrolle fiel den Polizisten ein deutlicher Alkoholgeruch auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,8 Promille. Die Frau musste ihren Führerschein abgeben, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

  • Unfälle

    So., 24.03.2019

    Verschrecktes Pferd tritt Radfahrer: schwere Verletzungen

    Mettmann (dpa/lnw) - Ein Radfahrer ist in Heiligenhaus im Kreis Mettmann von einem verschreckten Reitpferd getreten und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte der 31-Jährige am Samstagnachmittag mit vier weiteren Radfahrern gewendet. In der Nähe der Gruppe war eine Reiterin mit Pferd unterwegs. Das Tier bäumte sich auf und stürzte zusammen mit der 20-jährigen Reiterin. Den Radfahrer trafen mehrere Huftritte im Gesicht. Er geriet unter das stürzende Pferd. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten ins Krankenhaus. Die Reiterin und ihr Pferd erlitten leichte Verletzungen.