Rio de Janeiro



Alles zum Ort "Rio de Janeiro"


  • Jahreswechsel

    Di., 01.01.2019

    Rio de Janeiro begrüßt 2019 mit Feuerwerk und Musik

    Rio de Janeiro (dpa) - Hunderttausende Menschen haben in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro das neue Jahr begrüßt. Zahlreiche Einheimische und Touristen verfolgten am Stadtstrand Copacabana das von Musik untermalte Feuerwerk. Von Flößen in der Atlantikbucht wurden mehrere Tonnen Raketen und Böller in den Himmel geschossen. Laut Nachrichtenportal G1 wurden bis zu 2,5 Millionen Menschen erwartet. Dem größten Land Lateinamerikas steht mit dem neuen Jahr auch ein radikaler Politikwechsel bevor. An Neujahr tritt der neue Präsident und Rechtspopulist Jair Bolsonaro sein Amt an.

  • Campeonato Brasileiro

    Mo., 26.11.2018

    Brasiliens Ex-Coach Scolari holt Meistertitel mit Palmeiras

    Trainer Luiz Felipe Scolari (M/r) feiert mit den Spielern von Palmeiras die Meisterschaft.

    Rio de Janeiro (dpa) - Luiz Felipe Scolari hat mit dem Traditionsclub Palmeiras aus São Paulo die brasilianische Fußball-Meisterschaft gewonnen.

  • Radikaler Politikwechsel

    Mo., 29.10.2018

    Ultrarechter Bolsonaro wird neuer Präsident Brasiliens

    Jair Bolsonaro auf dem Weg zur Stimmabgabe. Der Ex-Militär wird neuer Präsident Brasiliens.

    Die Wut ist groß in Brasilien - Wut auf die korrupte Politikerkaste, die nichts gegen Gewalt, Elend und Armut im Alltag zu tun gedenkt. Jetzt soll es ein Mann richten, der bis vor kurzem noch ein skurriler Hinterbänkler war: Jair Bolsonaro. Doch der neue «starke Mann» ist umstritten.

  • Präsidentenwahl

    So., 28.10.2018

    Rechtspopulist Bolsonaro gewinnt Wahl in Brasilien

    Jair Bolsonaro gilt als Rassist, Frauenhasser und Waffennarr. Dennoch haben die Brasilianer den Ex-Militär zum neuen Präsidenten gewählt.

    Die Brasilianer haben die Nase voll von Korruption und Gewalt. Diese Wechselstimmung hat den Rechtspopulisten Bolsonaro ins höchste Staatsamt getragen. Seine Anhänger feiern ihn als Retter - seine Gegner sehen in ihm eine Gefahr für die Demokratie, wenn nicht für die Welt.

  • Wähler hoffen auf Bolsonaro

    So., 28.10.2018

    Mit Knarre und Gott: «Tropen-Trump» will Brasilien «säubern»

    Jair Bolsonaro (M.) feiert zusammen mit seiner Familie seine Nominierung als Präsidentschaftskandidat der rechten PSL.

    Jair Bolsonaro gilt als Rassist, Frauenhasser und Waffennarr. Dennoch dürften die Brasilianer den Ex-Militär zum neuen Präsidenten wählen. Zu groß ist der Frust über die korruptionsverseuchte Polit-Elite im größten Land Südamerikas.

  • Rechtspopulist liegt vorn

    Mo., 22.10.2018

    Brasilien: Tausende demonstrieren für Bolsonaro

    Tausende Menschen demonstrieren für den rechtspopulistischen Präsidentschaftskandidaten Bolsonaro an der Copacabana in Rio de Janeiro.

    Die Brasilianer haben die Nase voll von Korruption, Gewalt und Misswirtschaft. Der ultrarechte Ex-Militär Jair Bolsonaro verspricht hart durchzugreifen. Das kommt gut an. In knapp einer Woche steht die Stichwahl um das Präsidentenamt an.

  • Ex-Militär Jair Bolsonaro

    Mo., 08.10.2018

    «Tropen-Trump» triumphiert in Brasilien

    Unterstützer des rechtspopulistischen Kandidaten bei der Präsidentenwahl, Bolsonaro, jubeln.

    Die Brasilianer haben die Nase voll von Korruption, Gewalt und Misswirtschaft. Der ultrarechte Ex-Militär Jair Bolsonaro will mit harter Hand durchgreifen. Mit seinen frauenfeindlichen Sprüchen und seiner Sympathie für die Diktatur macht er vielen aber auch Angst.

  • Cyberattacken

    Fr., 05.10.2018

    Wieder die Russen? Hackerattacken auf den Weltsport

    Matthieu Reeb ist Generalsekretär des Internationalen Sportgerichtshofs CAS.

    Russland ist nach den beispiellosen Dopingskandalen zurück auf dem Weg zu einem vollwertigen Mitglied des Weltsports. Nun gibt es aber massive Vorwürfe, russische Hacker hätten wichtige internationale Sportorganisationen angegriffen. Die Reaktionen sind unterschiedlich.

  • Kanu-WM

    So., 30.09.2018

    Erster WM-Titel seit 1993: Anton und Aigner holen Gold

    Der deutsche Hannes Aigner gewinnt bei der Kanuslalom-WM die Goldmedaille.

    Die schwere Rückkehr der deutschen Slalomkanuten nach Rio wurde dank Franz Anton und Hannes Aigner zu einer sportlichen Erfolgsgeschichte. Beide holten an der Copacabana Gold und erinnerten zugleich an den bei Olympia 2016 tödlich verunglückten Trainer Stefan Henze.

  • Kanu-WM

    Di., 25.09.2018

    Die schwere Reise der deutsche Slalomkanuten nach Rio

    Chefcoach der deutschen Slalomkanuten: Michael Trummer.

    Die deutschen Slalomkanuten gehören bei der WM in Rio zu den Mitfavoriten. Doch der tödliche Unfall von Trainer Henze bei Olympia 2016 ist immer im Hinterkopf. Um keine bösen Überraschungen im Umgang mit dem sensiblen Thema zu erleben, wurde das Team vorbereitet.