Seoul



Alles zum Ort "Seoul"


  • Verteidigung

    Di., 19.11.2019

    USA und Südkorea brechen Gespräche über Militärkosten ab

    Seoul (dpa) - Die USA habe ihre Differenzen mit Südkorea über die Aufteilung der Kosten für die Stationierung von US-Soldaten bei neuen Verhandlungen nicht ausräumen können. Die Gespräche in Seoul seien vorzeitig abgebrochen worden, teilte das südkoreanische Außenministerium mit. Sie seien nicht wie geplant verlaufen. Die US-Seite habe von Südkorea eine deutliche Erhöhung seines Beitrags verlangt, die für die südkoreanische Seite inakzeptabel sei.

  • «Schwerer Schaden»

    So., 17.11.2019

    Frankfurt: Flugzeuge auf Rollfeld des Flughafens kollidiert

    Ein Passagierflugzeug rollt im letzten Licht der untergehenden Sonne über die Rollbahn des Frankfurter Flughafens.

    Kollision am Frankfurter Flughafen: Zwei Maschinen stoßen nach der Landung zusammen. Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. Aber wie konnte das passieren?

  • High-Tech unweit von Nordkorea

    So., 13.10.2019

    Südkoreanisches Dorf wird dank 5G zum Smart Village

    Kim Dong Gu ist Dorfchef des südkoreanischen Orts Daeseong-dong.

    Von außen macht das südkoreanische Dorf Daeseong-dong einen friedlichen Eindruck. Doch seine Nähe zu Nordkorea bedeutet für die Einwohner große Einschränkungen. Eine technische Entwicklung verändert ihr Leben.

  • Erneute Provokation

    Mi., 02.10.2019

    Seoul: Nordkorea testet vermutlich U-Boot-Rakete

    Auf einem Bildschirm in einer Seouler Bahnstation wird in einer Nachrichtensendung über den nordkoreanischen Raketentest berichtet.

    Es ist eine Demonstration technologischer Kompetenz. Nordkorea will seine Atomstreitmacht weniger verwundbar für einen Gegenschlag machen. Nicht nur die USA dürften alarmiert sein.

  • Konflikte

    Mi., 02.10.2019

    Bericht: Neuer nordkoreanischer Raketentest

    Seoul (dpa) - Das nordkoreanische Militär hat am frühen Morgen erneut mehrere Raketen über das Japanische Meer abgefeuert. Das berichtete die südkoreanische Agentur Yonhap unter Berufung auf den Armeestab in Seoul. Nach diesen Angaben soll es sich um Kurzstreckenraketen handeln, die im Bereich der Küstenstadt Wonsan gestartet wurden. Der neue Raketentest erfolgte nur wenige Tage vor neuen Gesprächen mit den USA über das nordkoreanische Atomprogramm. Beide Länder hätten vereinbart, an diesem Samstag mit Gesprächen zu beginnen, hatte es aus Nordkorea geheißen.

  • Entertainment aus Korea

    So., 29.09.2019

    Der große Hype: K-Pop als perfekte Popmaschine

    Die Mitglieder der Band Kard, J.Seph und Jeon Somin beim «Finger Heart Festival» in Mannheim.

    K-Pop aus Südkorea elektrisiert vor allem Teenies - auch in Deutschland. Bei einem Festival in Mannheim werden die schillernden Stars bejubelt - doch hinter der Fassade geht es oft weniger glamourös zu.

  • Nach Explosion

    Sa., 28.09.2019

    Verletzte bei Bränden auf zwei Tankern in Südkorea

    Ein Feuerball und eine Rauchsäule steigen an Bord eines Frachtschiffs im Hafen der südkoreanischen Stadt Ulsan nach einer Explosion auf.

    In einem Hafen in Südkorea löst zunächst eine Explosion einen Brand auf einem Tanker aus. Dann springen die Flammen auf ein weiteres Schiff über. Es gibt Verletzte.

  • Kurz nach US-Gesprächsangebot

    Di., 10.09.2019

    Südkorea: Nordkorea feuert erneut «Projektile» ab

    Passanten in Seoul schauen auf einem Fernseher einem Raketenstart Nordkoreas während einer Nachrichtensendung zu. Nordkorea hat einem Bericht zufolge erneut einen Waffentest unternommen.

    US-Präsident Trump reagiert auf ein Gesprächsangebot Nordkoreas zurückhaltend. Er lässt offen, ob es schon bald ein Treffen geben könnte. Pjöngjang versucht derweil offenbar, mit neuen Waffentests den Druck auf Washington zu erhöhen.

  • Konflikte

    Di., 10.09.2019

    Südkorea: Nordkorea feuert erneut «Projektile» ab

    Seoul (dpa) - Nordkorea hat nur wenige Stunden nach einem an Bedingungen geknüpften Gesprächsangebot an die USA erneut Raketen getestet. Zwei «Projektile» von kurzer Reichweite seien nach dem Start aus einer Region nördlich der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang in Richtung Japanisches Meer geflogen, teilte der Generalstab der südkoreanischen Streitkräfte mit. Die zunächst nicht näher identifizierten Projektile seien etwa 330 Kilometer weit geflogen. Der Nationale Sicherheitsrat in Seoul äußerte «große Besorgnis» wegen des neuen Tests.

  • Lee Jae Yong

    Do., 29.08.2019

    Korruption: Samsung-Erben droht neue Haftstrafe

    Lee Jae Yong droht erneut eine Haftstrafe. In erster Instanz war der 51-Jährige wegen Bestechung, Untreue und Meineids zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

    Schlechte Nachrichten für Samsung: Der inoffizielle Chef des größten südkoreanischen Konglomerats, Lee Jae Yong, soll wegen Korruption zurück auf die Anklagebank. Das höchste Gericht weist den Fall zurück an eine untergeordnete Instanz.