Straßburg



Alles zum Ort "Straßburg"


  • Ernährung

    Fr., 05.07.2019

    TV-Köchin Sarah Wiener hält nichts von Fleischersatz

    Sarah Wiener: «Und alles, was ich nicht nachkochen kann, lehne ich ab.»

    Schmeckt wie Fleisch, ist aber keins - um Fleischersatzprodukte gibt es momentan einen großen Hype. Für Sarah Wiener ist das nichts. Die TV-Köchin macht sich dagegen für natürliches Essen stark.

  • Wahl am 16. Juli

    Do., 04.07.2019

    Rückendeckung für von der Leyen aus Brüssel

    Ursula von der Leyen wird von Jean-Claude Juncker in der EU-Zentrale in Brüssel begrüßt.

    Ursula von der Leyen ist die offizielle Kandidatin für das Amt der EU-Kommissionspräsidentin. Aber wird sie auch gewählt? Das Europaparlament grummelt. Und die SPD hat sich auch schon festgelegt.

  • EU-Kommissionschefin

    Mi., 03.07.2019

    Von der Leyen wirbt im EU-Parlament für Brüsseler Kandiatur

    Im EU-Parlament: Ursula von der Leyen (CDU), Kandidatin für den Posten der EU-Kommissionspräsidentin, und Manfred Weber (CSU), der als EVP-Spitzenkandidat das Amt auch anstrebte.

    Über diese Personalie wird heftig gestritten: Die Parteien in Berlin und Straßburg fühlen sich überrumpelt von der Nominierung der deutschen Verteidigungsministerin zur EU-Kommisisonspräsidentin. Aber sie geht das Problem an.

  • Mehrheit keineswegs sicher

    Mi., 03.07.2019

    Charmeoffensive in Straßburg: Von der Leyen ringt um Stimmen

    Sichtlich erfreut: Ursula von der Leyen, Kandidatin für das Amt der EU-Kommissionspräsidentin.

    Die Termine in Deutschland abgesagt, nach der Berliner Kabinettssitzung geht es im Eiltempo nach Straßburg. Denn Ursula von der Leyen muss vor ihrer Wahl zur EU-Kommissionspräsidentin noch eine Menge Überzeugungsarbeit leisten.

  • EU

    Mi., 03.07.2019

    Von der Leyen sagt Europaparlament enge Zusammenarbeit zu

    Straßburg (dpa) - Nach ihrer umstrittenen Nominierung als EU-Kommissionspräsidentin hat Ursula von der Leyen dem Europaparlament enge Zusammenarbeit zugesagt. «Mir war es sehr wichtig, nachdem diese Nominierung erfolgt ist, dass ich sofort als allererstes hier nach Straßburg gekommen bin, um das Parlament zu treffen, mit den Abgeordneten zu sprechen», sagte die CDU-Politikerin vor Journalisten im Europaparlament. «Hier im Europäischen Parlament schlägt das Herz der europäischen Demokratie.» Das Europaparlament muss die neue Kommissionschefin wählen.

  • Im zweiten Wahlgang gewählt

    Mi., 03.07.2019

    Italiener Sassoli wird Präsident des Europaparlaments

    David-Maria Sassoli wird neuer Präsident des Europäischen Parlaments.

    Ein weiterer Stein des Brüsseler Personalpuzzles sitzt: Das Europaparlament hat einen neuen Präsidenten. Ein Teil der umstrittenen Absprachen beim EU-Gipfel ging damit auf.

  • EU

    Mi., 03.07.2019

    Von der Leyen im Europaparlament in Straßburg

    Straßburg (dpa) - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist ins Europaparlament in Straßburg gekommen, um für ihre Kandidatur als Präsidentin der Europäischen Kommission zu werben. Von der Leyen war gestern überraschend bei einem EU-Sondergipfel für den Spitzenposten nominiert worden. Danach kam allerdings Widerspruch aus dem Europaparlament, das sie zur Kommissionspräsidentin wählen müsste. Sozialdemokraten und Grüne äußerten Kritik daran, dass nicht einer der Spitzenkandidaten zur Europawahl nominiert wurde. Ob von der Leyen eine Mehrheit im Parlament bekommt, ist ungewiss.

  • Porträt

    Mi., 03.07.2019

    David-Maria Sassoli: Aus dem TV zum EU-Parlamentspräsidenten

    Zum neuen Präsidenten des EU-Parlaments gewählt: David-Maria Sassoi.

    Straßburg (dpa) - Das Präsidentenamt des Europaparlaments bleibt in italienischen Händen. Mit großer Mehrheit wählten die Abgeordneten am Mittwoch David-Maria Sassoli als Nachfolger seines Landsmannes Antonio Tajani.

  • EU

    Mi., 03.07.2019

    Italiener Sassoli wird Präsident des Europaparlaments

    Straßburg (dpa) - Neuer Präsident des Europäischen Parlaments wird der Italiener David-Maria Sassoli. Der Sozialdemokrat wurde in Straßburg mit der nötigen Mehrheit der Abgeordneten für die nächsten zweieinhalb Jahre gewählt. Der 63-jährige Journalist aus Florenz sitzt seit zehn Jahren in der europäischen Volksvertretung in Straßburg. Dass ein Sozialist in den ersten zweieinhalb Jahren der Legislaturperiode Parlamentspräsident wird, ist Teil einer Absprache der EU-Staats- und Regierungschefs über die künftige Führung der Europäischen Union.

  • EU

    Mi., 03.07.2019

    Italiener Sassoli wird Präsident des Europaparlaments

    Straßburg (dpa) - Neuer Präsident des Europäischen Parlaments wird der Italiener David-Maria Sassoli. Der Sozialdemokrat wurde am Mittwoch in Straßburg von einer Mehrheit der Abgeordneten gewählt.