Vorhelm



Alles zum Ort "Vorhelm"


  • Loslösegruppe wird nicht weitergeführt

    Mo., 20.04.2020

    Ende der „Grünschnäbel“

    Bis zur Corona-Krise hat Anja Linder die Loslösegruppe „Grünschnäbel“ betreut. Eine Fortsetzung des Angebots wird es nun nicht mehr geben.

    2003 ging es los, 2020 endet das Angebot: Die Vorhelmer Loslösegruppe „Grünschnäbel“ wird nicht weitergeführt. Das teilte Initiatorin Anja Linder jetzt mit.

  • Vorhelmer einig

    Mo., 20.04.2020

    Schützen richten kein Fest aus

    Friedrich Eilert

    Wie planen die Schützenvereine angesichts der Corona-Beschränkungen? Als erster Ahlener Verein haben sich jetzt die „Grünröcke“ aus Vorhelm zu Wort gemeldet und ihr Fest offiziell abgesagt.

  • Nach Fund einer Hündin in Vorhelm

    Mo., 20.04.2020

    Zeugenaufruf half: Tierschänder ermittelt

    Christiane Schäfer, Vorsitzende des Tierschutzvereins Ahlen, zeigt das Strass-Halsband, das die verendete Hündin trug.

    Gute Nachricht nach traurigem Fund: Der Besitzer einer offenbar stark vernachlässigten Hündin am Wegesrand, die wenig später starb, wurde dank Zeugen ermittelt.

  • Spaziergänger machten grausigen Fund

    So., 19.04.2020

    Hündin war schon mehr tot als lebendig

    Marion Herzog und Christiane Schäfer (v.l.) vom Mammut-Tierheim sind erschüttert über den grausigen Fund einer nahezu leblosen Border-Collie-Mix-Hündin, die wenig später starb. Sie hoffen, dass das Strass-Halsband, das das Tier trug, auf die Spur des Besitzers führt.

    Kaum noch Lebenszeichen gab eine Hündin von sich, die Spaziergänger am Samstag in Vorhelm in einer Einkaufstasche fanden. Kurze Zeit später starb das Tier.

  • Geschenk des Freundeskreises Ahlener Soldaten

    Mi., 08.04.2020

    Major will Verbindung halten

    Am Gedenkstein auf dem Vorhelmer Dorfplatz überreichte Thomas Kras, Vorsitzender des Freundeskreises Ahlener Soldaten, ein Präsent an René Achten (r.).

    Mit einem Präsent und einem kleinen Rückblick auf die vergangenen Jahre würdigte Thomas Kras, Vorsitzender des Freundeskreises Ahlener Soldaten, die Verdienste von René Achten, der die Führung der ersten Kompanie im Aufklärungsbataillon 7 vor wenigen Tagen abgegeben hat.

  • Keine Probleme mit den Umleitungen

    Mi., 08.04.2020

    L 586: Alte Fahrbahn komplett abgefräst

    In großen Haufen türmt sich der alte Asphalt der Münsterstraße, die derzeit saniert wird.

    Der tägliche Verkehr ist durch die Corona-Beschränkungen deutlich zurückgegangen. Der Baustelle zwischen Vorhelm und Tönnishäuschen kommt das entgegen. Hier geht‘s zügig voran.

  • Aktion in St. Pankratius

    Sa., 04.04.2020

    Steine der Hoffnung vor dem Kirchportal

    Die ersten bunten Steine sind bereits abgelegt.

    Wenn viele mitmachen, wird sich bald ein buntes Bild vor dem Portal der St.-Pankratius-Kirche bieten. Die Pfarrgemeinde setzt eine besondere Aktion um.

  • Kreative Idee in Corona-Zeiten

    Mi., 01.04.2020

    Indoor auf die Spitze getrieben: Stefan Meißner zeigt Tennis-Training im eigenen Wohnzimmer

    Tennis-Training im eigenen Wohnzimmer: Der Ahlener Stefan Meißner zeigt seinen Vorhelmer Schülern in einem Video, wie es geht. Und ja: Auch die Einrichtung hat es überlebt.

    Um es gleich vorwegzunehmen: Bei Stefan Meißner sind noch alle Einrichtungsgegenstände heil. Eine extra Erwähnung ist das wert, weil der passionierte Tennis-Trainer sein eigenes Wohnzimmer zum Court gemacht hat. In einem Internet-Video gibt der Ahlener Tipps, welche Übungen in Zeiten von Corona auch zu Hause möglich sind.

  • Ausbau geht weiter

    Mi., 01.04.2020

    Glasfasernetz rund um die Jahnwiese

    Transparente am Rande des Baufeldes künden schon davon: Auf der ehemaligen Jahnwiese kann künftig zwar nicht mehr gekickt, aber dafür mit Vollgas im Internet gesurft werden.

    Nach den Ortsteilen Dolberg und Vorhelm-Bahnhof ist jetzt die Innenstadt an der Reihe: Als nächstes Ausbaugebiet für das Glasfasernetz nehmen die Stadtwerke und Telekommunikationsanbieter Helinet jetzt den Ahlener Norden im Umfeld der ehemaligen Jahnwiese ins Visier.

  • Nach der Zerstörung von Holtrups Kotten

    Mo., 23.03.2020

    Ermittlung der Brandursache sehr schwer

    Steine, Holzreste und Metall: In dem völlig zerstörten Kotten Holtrup an der Münsterstraße gestaltet sich die Suche nach der Brandursache außerordentlich schwierig, teilt die Polizei mit.

    Zur Ursache des Feuers, das ein Fachwerkhaus an der Münsterstraße vernichtete, gibt es noch keine Erkenntnisse.