Air Berlin



Alles zur Organisation "Air Berlin"


  • Nach der Insolvenz in 2017

    Fr., 28.12.2018

    Air Berlin-Hilfskredit: Staat hat fast 100 Millionen zurück

    Die ehemals zweitgrößte deutsche Airline hatte am 15. August 2017 Insolvenz angemeldet.

    Berlin (dpa) - Nach dem Hilfskredit für die insolvente Fluglinie Air Berlin bekommt der Staat immer mehr Geld zurück. Bis Ende Dezember seien rund 98 Millionen Euro zurückgezahlt worden, sagte Insolvenzverwalter Lucas Flöther der «Bild»-Zeitung.

  • Luftverkehr

    Fr., 28.12.2018

    Hilfskredit für Air Berlin zum Teil an Staat zurückgezahlt

    Berlin (dpa) - Nach dem Hilfskredit für die insolvente Fluglinie Air Berlin bekommt der Staat immer mehr Geld zurück. Bis Ende Dezember seien rund 98 Millionen Euro zurückgezahlt worden, sagte Insolvenzverwalter Lucas Flöther der «Bild»-Zeitung. Die Bundesregierung hatte der Airline ein Darlehen von 150 Millionen Euro gewährt, um sie in der Luft zu halten und den Verkauf zu ermöglichen. Die Airline hatte Mitte 2017 Insolvenz angemeldet. Zuvor hatte der Gesellschafter Etihad den Geldhahn zugedreht.

  • Wachstumsschmerzen in Europa

    Do., 20.12.2018

    Flugverkehr global im Daueraufschwung

    Ein Flugzeug startet vom Flughafen Frankfurt am Main vor Kondensstreifen am Himmel.

    Weltweit kennt der Luftverkehr seit Jahren nur den Steigflug. Auch für 2019 rechnen alle mit noch mehr Flügen, Fracht und Passagieren. Doch in Europa bremst mehr als nur die Unsicherheit um den Brexit.

  • Osten besonders betroffen

    Sa., 15.12.2018

    Experten sagen neue Pleitewelle in Deutschland voraus

    Experte Lucas Flöther rechnet mit einer steigenden zahl von Firmeninsolvenzen. Viele Unternehmen seien seit Längerem ohne wettbewerbsfähiges Geschäftsmodell unterwegs.

    Nach jahrelangem Rückgang geht das Sterben der Unternehmen im nächsten Jahr wieder richtig los. Das sagt der renommierte Air-Berlin-Insolvenzverwalter Lucas Flöther voraus - und sieht vor allem zwei Branchen und eine Region in Gefahr.

  • Konjunktur

    Sa., 15.12.2018

    Flöther sagt Pleitewelle im Osten voraus

    Halle (dpa) - Auf die Autozulieferer, den Handel und Ostdeutschland kommt nach Einschätzung von Insolvenzverwalter Lucas Flöther im kommenden Jahr eine Pleitewelle zu. «Die Insolvenzen steigen bereits wieder leicht und das wird sich nächstes Jahr deutlich verschärfen», sagte Flöther der dpa. Der Insolvenzverwalter von Air Berlin ist Sprecher des Gravenbrucher Kreises und vertritt damit die führenden Vertreter seiner Branche. Die Hochkonjunktur und die andauernde Niedrigzinspolitik überdecken laut Flöther, dass viele Firmen seit Längerem ohne wettbewerbsfähiges Geschäftsmodell unterwegs sind.

  • Schadenersatz

    Fr., 14.12.2018

    Air-Berlin-Verwalter verklagt Etihad auf Milliarden

    Etihad versorgte die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft über verschiedene Instrumente immer wieder mit frischem Geld und sicherte sich über die Beteiligung Zugang zum deutschen Markt.

    Wer ist verantwortlich für die Air-Berlin-Pleite? Nach Einschätzung des Insolvenzverwalters hat der Großaktionär Etihad zu unvermittelt den finanziellen Stecker gezogen. Die Araber sollen nun zahlen.

  • Wann wird eröffnet?

    Fr., 30.11.2018

    BER-Baustelle beschäftigt Kontrolleure im Aufsichtsrat

    Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup in einem Terminal des BER.

    Berlins Flughafenchef muss einmal mehr den Kontrolleuren Rede und Antwort stehen. Und es geht auch wieder um Finanzierungsfragen rund um den Pannen-Airport BER. Es gibt auch positive Botschaften.

  • Luftverkehr

    Fr., 16.11.2018

    Verdi droht auch bei Eurowings-Airline LGW mit Streiks

    Frankfurt/Dortmund (dpa/lnw) - Die Gewerkschaft Verdi vergrößert im Tarifstreit mit der Lufthansa-Tochter Eurowings das Konfliktfeld. Einen Tag nach einer allgemein gehaltenen Streikdrohung für die rund 1000 Flugbegleiter der Eurowings-Kerngesellschaft rückte Verdi-Verhandlungsführer Volker Nüsse die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) mit Sitz in Dortmund in den Fokus, die ebenfalls für Eurowings unterwegs ist.

  • Was geschah am...

    Fr., 26.10.2018

    Kalenderblatt 2018: 27. Oktober

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 27. Oktober 2018:

  • Familienglück für Bodybuilderin Nena Vihtelič

    Fr., 26.10.2018

    Ex-„Bachelor“-Teilnehmerin erwartet ihr erstes Kind

    Nena Vihtelič, ehemals Buddemeier, erwartet ihr erstes Kind. Das Zimmer für Töchterchen Nala Emilia Lilli in der Wohnung im Südviertel ist vorbereitet. Jeden Moment könnte es losgehen.

    Vor vier Jahren kämpfte Nena Buddemeier in der Sendung „Der Bachelor“ um das Herz von Single-Mann Christian Tews. Doch in der fünften Folge gab es für die Flugbegleiterin aus Münster keine Rose mehr vom Junggesellen. Sie flog von Kapstadt zurück nach Hause, arbeitete weiter bei Air Berlin und suchte sich eine neue Herausforderung – im Bodybuilding. Heute kann Nena Buddemeier, die jetzt Vihtelič heißt, sagen: Besser hätte es nicht laufen können.