Axel Springer



Alles zur Organisation "Axel Springer"


  • Neue Daten-Plattform

    Mo., 08.05.2017

    Deutsche Konzerne schmieden Datenallianz gegen Google & Co

    Mit der neuen Daten-Plattform soll branchenübergreifend ein einheitlicher Zugang zu Online-Diensten ermöglicht werden.

    Vier deutsche Großkonzerne haben genug von der Dominanz amerikanischer Daten-Plattformen. Allianz, Springer, Daimler und die Deutsche Bank wollen einen einheitlichen Zugang zu Online-Diensten anbieten - sofern die Wettbewerbshüter das erlauben.

  • Zugang zu Online-Diensten

    Mo., 08.05.2017

    Deutsche Konzerne schmieden Datenplattform gegen Google & Co

    Mit einer neuen Datenplattform wollen deutsche Firmen ein Gegengewicht zur Dominanz US-amerikanischer Schwergewichte wie Google schaffen.

    Vier deutsche Großkonzerne haben genug von der Dominanz amerikanischer Datenplattformen. Allianz, Springer, Daimler und die Deutsche Bank wollen einen einheitlichen Zugang zu Online-Diensten anbieten - sofern die Wettbewerbshüter das erlauben.

  • Internet

    Mo., 08.05.2017

    Deutsche Konzerne schmieden Datenplattform gegen Google & Co

    Berlin (dpa) - Mehrere große deutsche Konzerne wollen mit einer übergreifenden Daten-Plattform gegen die heutige Dominanz von US-Schwergewichten wie Google und Facebook ankämpfen. Mit dabei sind zunächst die Allianz, Axel Springer, Daimler, die Deutsche Bank mit der Postbank und der Kartendienst Here der deutschen Autobauer. Die Idee ist ein einheitlicher Zugang zu Online-Diensten. Die Umsetzung des Projekts stehe aber noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden, hieß es. Heute wird im Netz oft eine Anmeldung über Profile bei Google, Facebook oder Twitter angeboten.

  • Medien

    Di., 02.05.2017

    Axel Springer Award für Web-Erfinder Tim Berners-Lee

    Berlin (dpa) - Der britische Physiker und Informatiker Tim Berners-Lee ist mit dem diesjährigen Axel Springer Award geehrt worden. Der 61-Jährige wurde am Abend in Berlin ausgezeichnet. Berners-Lee gilt als Erfinder des World Wide Web. So entwickelte er unter anderem die Hypertext Markup Language (HTML), ohne die es das Web in seiner heutigen Form nicht gäbe.

  • Keine näheren Angaben

    Mi., 19.04.2017

    Axel-Springer-Verlag beteiligt sich an Uber

    Erst kürzlich war bekannt geworden, dass der ehemalige Springer-Manager und Herausgeber der «Bild», Kai Diekmann, das kalifornische Unternehmen Uber berät.

    Axel Springer, Europas größter Medienkonzern, setzt seit Jahren auf die Digitalwirtschaft. Nach einem kleineren Investment 2012 in AirBnB beteiligt sich Springer nun bei einem weiteren wichtigen Player aus dem Silicon Valley, der aber selbst in Kalifornien umstritten ist.

  • Starke Rubrikengeschäft

    Do., 09.03.2017

    Digitalangebote treiben Springer

    Der Anteil der Erlöse, den Axel Springer mit digitalen Medien erwirtschaftet, stieg auf 67,4 (Vorjahr: 61,7) Prozent.

    Der Axel-Springer-Konzern verdient sein Geld längst nicht mehr mit Zeitungen allein. Wachstum gibt es anderswo. Für das schwierige klassische Mediengeschäft wagt das Unternehmen trotzdem eine Prognose.

  • Springer-Chef im dpa-Interview

    Mi., 01.02.2017

    Döpfner: Facebook muss Probleme mit «Fake News» selber lösen

    Springer-Chef Mathias Döpfner beim Interview mit Journalisten der Deutschen Presse-Agentur.

    Einer der profiliertesten deutschen Medienmanager führt seit einigen Monaten den Verband der Zeitungsverleger. Springer-Chef Mathias Döpfner mahnt die Medien, mehr auf ihre Glaubwürdigkeit zu achten - auch im Kampf gegen «Fake News».

  • Herausgeber der «Bild»-Gruppe

    Fr., 06.01.2017

    Ermittlungen wegen sexueller Belästigung gegen Kai Diekmann

    Herausgeber der «Bild»-Gruppe : Ermittlungen wegen sexueller Belästigung gegen Kai Diekmann

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Kai Diekmann. Eine Mitarbeiterin des Verlags wirft dem Herausgeber der «Bild»-Gruppe sexuelle Belästigung vor.

  • Medien

    Fr., 30.12.2016

    Ex-Springer-Chef Tamm tot - Maritimes Museum sein Lebenswerk

    Hamburg (dpa) - Der frühere Vorstandschef von Axel Springer, Peter Tamm, ist tot. Er starb am gestern Abend im Alter von 88 Jahren im Kreise seiner Familie. Das teilten die Angehörigen in der Hansestadt mit. Tamm hinterlässt seiner Heimatstadt Hamburg ein einzigartiges Maritimes Museum, das seine über Jahrzehnte gesammelten Exponate zur weltweiten Seefahrts- und Schifffahrtsgeschichte zeigt. Beim Springer-Verlag hatte der Hamburger von 1948 bis 1991 gearbeitet und war vom Journalisten bis zum Vorstandschef aufgestiegen. Er hinterlässt seine Ehefrau, fünf Kinder und acht Enkel.

  • Abschied Ende Januar 2017

    Fr., 30.12.2016

    Kai Diekmann verlässt Medienhaus Axel Springer

    Kai Diekmann kehrt dem Medienhaus Axel Springer den Rücken.

    30 Jahre war er im Hause Springer tätig, 16 Jahre als Chefredakteur von «Bild» und Herausgeber von «Bild» und «Bild am Sonntag». Jetzt hat Kai Diekmann seinen Abschied verkündet.