BaFin



Alles zur Organisation "BaFin"


  • Finanzen

    Fr., 29.04.2016

    Risiko statt Rendite: Werbung für kritische Geldanlagen

    Anleger müssen die Depotkosten gut im Blick behalten - sonst ist das Geld aus der Rendite manchmal schneller weg, als man denkt.

    Es klingt verlockend: Acht Prozent Zinsen und zum Teil mehr. Doch so manches Investment am «Grauen Kapitalmarkt» erweist sich für Anleger als Flopp. Verbraucherschützer haben die Versprechen genauer unter die Lupe genommen.

  • Banken

    So., 11.10.2015

    Flüchtlinge bekommen nicht immer problemlos ein Konto

    Geld einzahlen und abheben, die Miete per Dauerauftrag begleichen, Hilfen vom Amt oder Arbeitslohn per Überweisung erhalten - wer in Deutschland lebt, braucht irgendwann ein Bankkonto. Das gilt auch für Asylbewerber.

    Frankfurt/Main (dpa) - Flüchtlinge bekommen trotz der jüngsten Erleichterungen der Finanzaufsicht Bafin nicht bei allen Banken in Deutschland problemlos ein Konto.

  • Börsen

    Mi., 23.09.2015

    VW-Aktie im Visier der Finanzaufsicht

    Bonn (dpa) - Der Absturz der VW-Aktie im Zuge des Abgasskandals hat auch die Finanzaufsicht auf den Plan gerufen. Eine Sprecherin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht bestätigte einen Bericht der «Welt», wonach die Behörde mögliche Unregelmäßigkeiten beim Handel prüfe. Es handle sich aber um eine routinemäßige Untersuchung, die immer bei großen Kursschwankungen anstehe. Am Montag und Dienstag war die VW-Aktie durch die aufgeflogenen Manipulationen bei Abgaswerten um je gut 20 Prozent eingebrochen.

  • Banken

    Fr., 18.09.2015

    Bankenaufseher: Minizinsen belasten deutsche Institute

    Nicht nur die Verbraucher ächzen unter Minizinsen, auch für Kreditinstitute sind sie eine ernstzunehmende Gefahr.

    Die niedrigen Zinsen fressen sich immer tiefer in die Bilanzen der Banken. Deutschlands Bankenaufseher sind alarmiert. Bei den meisten Instituten scheint die Botschaft aber längst angekommen zu sein.

  • Banken

    Mo., 20.07.2015

    Libor-Skandal: DSW beharrt auf Sonderprüfung bei Deutscher Bank

    Im Zusamenhang mit dem Libor-Skandal soll nun ein Sonderprüfer die Deutsche Bank durchleuchten.

    Der Libor-Skandal um manipulierte Zinssätze lässt die Deutsche Bank nicht los. Aktionärsvertreter sehen sich durch die Vorwürfe der Finanzaufsicht Bafin bestätigt: Ein Sonderprüfer soll die Bank durchleuchten.

  • Banken

    Sa., 13.06.2015

    Bankkonto für alle von Anfang 2016 an

    Deutschland setzt eine Europarichtlinie um: Ab 2016 soll jeder das Recht auf ein Bankkonto haben.

    Flüchtlinge oder Obdachlose haben es oft schwer, an eine Wohnung zu kommen - auch weil ihnen oft ein Konto zur Überweisung der Miete fehlt. Das soll sich ändern.

  • Banken

    Fr., 12.06.2015

    Deutsche Bank unter Druck: Libor, Kirch, Sonderprüfung

    Unzufriedenheit der Finanzaufsicht mit der Führung der Deutschen Bank war dem Vernehmen nach ein Grund für Anshu Jains Ablösung.

    Deutschlands größtes Geldhaus kommt nicht zur Ruhe. Auch die künftige Führung der Deutschen Bank steht vor einem Berg von Altlasten. Forderungen von Aktionären werden vehementer.

  • Nachrichtenüberblick

    Di., 12.05.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

    Karstadt-Aufsichtsrat beschließt Aus für fünf Warenhäuser

  • Nachrichtenüberblick

    Di., 06.01.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

    Weniger Beschwerden von Anlegern bei der Finanzaufsicht Bafin

  • Verbraucher

    Mo., 05.01.2015

    Bafin-Chefin: Ende der Mini-Zinsen nicht absehbar

    Diät für Sparschweine: Denn die Zinsen für Erspartes bleiben niedrig. Foto: Mascha Brichta

    Berlin (dpa) - Für Sparer fängt das neue Jahr nicht gerade rosig an: Mini-Zinsen und kein Ende in Sicht. Daran wird sich nach Ansicht von Bafin-Chefin König in nächster Zeit auch wenig ändern.