Bundesinnenministerium



Alles zur Organisation "Bundesinnenministerium"


  • Linke alarmiert

    Fr., 07.08.2020

    Asylverfahren am Flughafen: Immer mehr Anträge scheitern

    Beamte der Bundespolizei führen an einem Gate am Frankfurter Flughafen Einreisekontrollen durch (Symbol).

    Berlin (dpa) - Der Anteil der Asylbewerber, die bereits am Flughafen abgewiesen werden, ist auch in diesem Jahr weiter angestiegen. Bei insgesamt 88 Flughafenverfahren in den ersten sechs Monaten des Jahres wurden 50 Anträge als offensichtlich unbegründet abgelehnt und damit mehr als die Hälfte.

  • Druck auf Seehofer steigt

    Do., 06.08.2020

    Corona-Regeln trennen Paare ohne Trauschein

    Horst Seehofer möchte eine europäische und keine nationale Lösung.

    Tausende binationale Paare sind wegen der Corona-Reisebeschränkungen seit Monaten getrennt. Hätte Bundesinnenminister Seehofer ihnen schon lange helfen können?

  • Demonstrationsrecht-Debatte

    Di., 04.08.2020

    Umfrage: Viele für Strafen bei Verstößen gegen Demo-Auflagen

    Ohne Abstand und ohne Mundschutz stehen Tausende bei einer Kundgebung gegen die Corona-Beschränkungen in Berlin. Das sollte nach Meinung vieler härter bestraft werden.

    Nach der großen Demonstration gegen die Anti-Corona-Maßnahmen wird in Deutschland über Versammlungsfreiheit und Demo-Auflagen diskutiert. Eine Umfrage zeigt ein klares Meinungsbild.

  • Gemeinsam mit Bundespolizei

    Mo., 03.08.2020

    Bahn will Maskenpflicht auch mit Zug-Verweisen durchsetzen

    Ein Reisender mit Mundschutz in der Bahn. Der Konzern will sicherstellen, dass alle Fahrgäste Maske tragen.

    Wenn andere ohne Mund-Nasen-Bedeckung im ICE sitzen, besorgt das viele Mitreisende. Muss eine härtere Gangart her, um Corona-Vorgaben in Zügen zu garantieren? Bahn und Bund machen eine deutliche Ansage.

  • Anti-Corona-Proteste in Berlin

    Mo., 03.08.2020

    Debatte über Demonstrationsrecht entfacht

    Bei der Demonstration in Berlin gab es massenhafte Verstöße gegen die Corona-Auflagen.

    Keine Maske, kein Abstand - die Kundgebung von Gegnern der staatlichen Corona-Auflagen in Berlin hat die Politik alarmiert. Wo sind die Grenzen der Versammlungsfreiheit in Zeiten der Pandemie?

  • «Flächenfraß»

    Fr., 31.07.2020

    Anträge auf Baukindergeld vor allem für Eigenheime

    Das staatliche Baukindergeld wird stärker für den Bau von Eigenheimen nachgefragt.

    Eine eigene Wohnung, noch besser ein Haus. Mit dem Baukindergeld greift der Staat Familien unter die Arme, die in die eigenen vier Wände ziehen möchten. Die allermeisten Antragsteller setzen aufs eigene Haus - was bei den Grünen keine Freude auslöst.

  • Bei der Ankunft abgeschirmt

    Fr., 24.07.2020

    Familien aus Flüchtlingslagern in Deutschland angekommen

    Angekommen: Flüchtlinge aus griechischen Flüchtlingslagern steigen aus dem Flugzeug am Flughafen Kassel-Calden.

    Die Situation in Flüchtlingslagern auf den griechischen Ägäis-Inseln gilt als dramatisch. Deutschland nimmt ein paar Dutzend weitere Menschen von dort auf. Nun sind die Familien gelandet.

  • Polizeiskandal in Hessen

    Mi., 15.07.2020

    Image-Schaden und Aufklärungs-Druck nach Berliner Drohmails

    In der Affäre um rechtsextreme Drohmails werden Forderungen nach einem entschlossenerem Vorgehen gegen Rechtsextremismus bei der Polizei lauter.

    Der Rücktritt des Landespolizeipräsidenten in Hessen hat nur wenig Druck aus den Ermittlungen zu den «NSU 2.0»-Drohschreiben genommen. Auch in Berlin werden die Vorgänge in Hessen genau beobachtet.

  • Flüchtlinge

    Mi., 15.07.2020

    NRW nimmt geflüchtete Familien mit kranken Kindern auf

    Der nordrhein-westfälische Familienminister Joachim Stamp (FDP).

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen wird in den nächsten Wochen Dutzende geflüchtete Familien mit kranken Kindern von den griechischen Inseln aufnehmen. Es handele sich um insgesamt 220 Menschen, erklärte NRW-Flüchtlingsminister Joachim Stamp (FDP) am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Angeboten habe NRW sogar, kurzfristig 500 Personen aufzunehmen. Nach Angaben des Bundesinnenministeriums sollen insgesamt 918 Jungen und Mädchen samt Eltern und Geschwistern aus den griechischen Flüchtlingslagern nach Deutschland geholt werden.

  • Abfrage bei Standesämtern

    Mo., 13.07.2020

    Innenministerium verteidigt Stuttgarter Polizei

    21. Juni: Die beschädigte Scheibe eines Einzelhandelsgeschäfts in Stuttgart.

    Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig.