DLRG



Alles zur Organisation "DLRG"


  • DLRG-Schulung für Betreuer

    Sa., 28.09.2019

    Zur Abwechslung mal Trockenübungen

    Trainer und Betreuer der DLRG-Ortsgruppe zog es jetzt für eine Schulung in die Jugendherberge Reken.

    Wasser ist normalerweise ihr Element. Bei einer Schulung absolvierten Trainer und Betreuer der DLRG-Ortsgruppe Lüdinghausen jetzt eine Reihe von Trockenübungen – und hatten dennoch Spaß dabei.

  • Rettungsschwimmen

    Mi., 25.09.2019

    Andrea Eling: Vier Starts und vier Medaillen

    Stolz nach dem Teamsieg: die deutsche Jugendnationalmannschaft mit den Europameistern Andrea Eling (v.l.), Marco Hetfeld, Loreen Quinke und Johanna Schreiber.

    Vier Mal ging Andrea Eling bei den Jugend-EM der Rettungsschwimmer an den Start – und holte vier Medaillen. Zunächst siegte die Herbernerin mit der Mannschaft, dann sprang die 18-Jährige noch drei Mal aufs Treppchen.

  • „4. Hunde im Freibad-Tag“ in Burgsteinfurter BagnoMare

    Mo., 23.09.2019

    „Caruso“ planscht, aber singt nicht

    Oliver Tieck, Organisator des „4. Hunde im Freibad-Tages“, hält Ute Peters aus Mesum-Rheine fest, die ihren Cockerspaniel „Caruso“ ins Schwimmbecken des BagnoMare „verhilft“.

    Eigentlich war der Sonntag geradezu prädestiniert für einen letzten Familienbesuch des Burgsteinfurter Freibads: Sonne pur und 26 Grad Außentemperatur. Allerdings hätte das mittlerweile durch Algen grün gefärbte Wasser in den Schwimmbecken nicht gerade zum Bahnenziehen eingeladen.

  • Richard Scheffler und Matthias Schulte ausgezeichnet

    Mo., 16.09.2019

    Zwei Rettungsschwimmer geehrt

    Mit dem Verdienstabzeichen des Bundesverbandes der DLRG in Silber zeichnete der Vorsitzende Franz-Josef Kretzer (Mitte) Matthias Schulte (l.) und Richard Scheffler aus.

    Richard Scheffler und Matthias Schulte wurden anlässlich der Mitgliederversammlung der DLRG für ihr jahrzehntelanges Engagement geehrt.

  • Freizeit

    Do., 12.09.2019

    Zahl der Badetoten 2019 deutlich niedriger als 2018

    Bad Nenndorf (dpa) - Die Zahl der Badetoten in Deutschland ist in diesem Sommer bisher deutlich niedriger als im Vorjahr. Bis Ende August ertranken 348 Menschen, 97 weniger als im Vorjahreszeitraum, teilt die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft mit. Die Ursachen für das Ertrinken seien seit Jahren dieselben, hieß es: Leichtsinn, Überschätzen der eigenen Leistungsfähigkeit, eine zu hohe Risikobereitschaft und vor allem das Schwimmen in unbewachten Gewässern.

  • Freizeit

    Do., 12.09.2019

    Zahl der Badetoten in NRW leicht gesunken

    Mitglieder der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG überwachen den Badeplatz an der Rurtalsperre bei Rurberg.

    Bad Nenndorf (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen sind in diesem Sommer etwas weniger Menschen beim Baden ums Leben gekommen als im Vorjahr. Bis Ende August gab es 53 Badetote, das sind zwei weniger als 2018, wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Donnerstag mitteilte. «Der Sommer war dieses Mal etwas verhaltener», sagte DLRG-Präsident Achim Haag. Als bevölkerungsreichstes Bundesland liegt NRW auf Platz zwei hinter Bayern, wo es erneut die meisten Badetoten gab. Bundesweit ging die Zahl im Jahresvergleich deutlich stärker zurück - von 445 Badetoten im Hitzesommer 2018 auf 348 Fälle in dieser Saison.

  • Besonderer DLRG-Einsatz

    Di., 10.09.2019

    Taucher suchen „Queen Mary II“

    Die Taucher der DLRG Altenberge mit dem Schiffsmodell der „Queen Mary II“, das sie erfolgreich in 16 Meter Tiefe fanden.

    Zu einem besonderen Einsatz wurde die DLRG gerufen. Taucher retteten die „Queen Mary II“...

  • DLRG Nottuln

    Mi., 04.09.2019

    Langjährige Freundschaft

    Mit verschiedenen Booten wurden die Schwimmer beim Wettbewerb in Chodziez begleitet. An der Sicherung beteiligten sich auch sieben Rettungsschwimmer aus Nottuln.

    Der Austausch zwischen den Hilfsorganisationen DLRG in Nottuln und WOPR in der Partnerstadt Chodziez läuft. Sieben Nottulner Rettungsschwimmer unterstützten nun ihre polnischen Freunde bei einem Freiwasserwettkampf.

  • Städtepartnerschaft mit vielen Zukunftsplänen-Plänen

    Fr., 30.08.2019

    Gemeinsame Zukunft

    Bürgermeisterin Manuela Mahnke überreichte Piotr Wittkowski und Beata Roguszka Nottuln-Bilder.

    Die Sitzung der Komitees aus den beiden Partnerstädten Nottuln und Chodziez fand ebenfalls in Danzig statt.

  • Erlbad, DLRG- und Tennisheim betroffen

    Fr., 30.08.2019

    Einbruchserie im Sportzentrum

    Im Erlbad verschafften sich die Täter Zugang zum Tresor und entwendeten Bargeld.

    Mit einer ganzen Reihe von Einbruchsmeldungen hatte es die Polizei in Drensteinfurt am Freitagmorgen zu tun. Unter anderem hatten es die Täter auf die Einrichtungen im Sportzentrum im Erlfeld abgesehen.