Deutsche Lufthansa



Alles zur Organisation "Deutsche Lufthansa"


  • 2019-Statistik

    Mo., 06.01.2020

    Zufriedene Gesichter am FMO trotz sinkender Fluggastzahl

    Die Germania war einst der Hoffnungsbringer am FMO – dann ging sie pleite. Doch der Ausfall wurde ganz gut kompensiert.

    Im Jahr 2019 nutzten 3,3 Prozent weniger Fluggäste den Flughafen Münster/Osnabrück – doch die Verantwortlichen werten die Zahl als Erfolg. Der Grund liegt auf der Hand . . .

  • Gespräche am 16. Januar

    Mo., 06.01.2020

    Gewerkschaft Ufo fordert Mediation im Streit mit Lufthansa

    Über den Jahreswechsel waren wegen eines dreitägigen Streiks der Flugbegleiter bei der Lufthansa-Tochter Germanwings etwa 200 Flüge ausgefallen.

    Lufthansa und Ufo liegen seit längerem im Clinch. Dabei geht es nicht nur um Tariffragen, sondern auch um die Anerkennung der Ufo als Gewerkschaft.

  • Luftverkehr

    Mo., 06.01.2020

    Gewerkschaft Ufo setzt im Streit mit Lufthansa auf Mediation

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach der jüngsten Streikrunde setzt die Flugbegleitergewerkschaft Ufo im Tarifkonflikt mit der Lufthansa vorerst wieder auf Gespräche. Nach dem Willen der Gewerkschaft soll bei einem Termin am 16. Januar eine umfassende Mediation zu verschiedenen Themen angestrebt werden. Solange eine solche Mediation läuft, will Ufo «in den kommenden Wochen (...) freiwillig auf Streiks verzichten», kündigte die Gewerkschaft in einer Mitteilung an ihre Mitglieder an. Lufthansa und Ufo streiten seit langem um Tariffragen, aber auch um die Anerkennung der Ufo als Gewerkschaft.

  • Luftverkehr

    Fr., 03.01.2020

    Lufthansa will 4500 Mitarbeiter einstellen

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Lufthansa will in diesem Jahr Tausende neue Mitarbeiter einstellen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz seien mehr als 4500 Einstellungen geplant, teilte die Airline mit. Dabei gehe es um Nachbesetzungen offener Stellen und teils auch um den Aufbau von Jobs. Rund 3000 der Neueinstellungen entfallen auf Deutschland. Der Großteil der neuen Beschäftigten soll am Boden zum Einsatz kommen. Die Lufthansa sucht etwa IT-Spezialisten und Fachkräfte in der Administration. Zudem sollen knapp 1300 Flugbegleiter eingestellt werden.

  • Luftverkehr

    Do., 02.01.2020

    Experten erklären Emirates zur sichersten Fluglinie der Welt

    Johannesburg (dpa) - Emirates war 2019 die sicherste Fluggesellschaft der Welt. Mit einem Risikoindex von 95,48 Prozent liegt sie knapp vor Etihad Airways. Das ergab das jährliche Sicherheitsranking des Flugsicherheitsbüros JACDEC und des Luftfahrtmagazins «Aero International». Vorjahressieger Finnair erreichte Platz vier, hinter der spanischen Air Europa. Die Lufthansa rutschte von Platz 21 auf Rang 56. Grund war ein Missgeschick des Bodenpersonals, das Ende Juli eine Fluggasttreppe ins Heck eines mit Passagieren an Bord wartenden Verkehrsjets steuerte. Das Flugzeug wurde irreparabel beschädigt.

  • Atempause

    Do., 02.01.2020

    Weniger Kampfpreise für Flugtickets

    Experten finden es gut, dass die Branche beim Ausbau ihres Flugangebots inzwischen etwas Schub rausnehmen muss.

    Am europäischen Himmel könnte die Zeit der immer niedrigeren Kampfpreise für Flug-Tickets vorerst vorbei sein. Das liegt aber nicht am gestiegenen Klimabewusstsein der Passagiere.

  • Große Differenzen

    Do., 02.01.2020

    Germanwings: Nach Streik noch kein neuer Schlichter-Termin

    Ein Flugzeug vom Typ Airbus A319 der deutschen Fluggesellschaft Germanwings startet vom Flughafen in Stuttgart.

    Über den Jahreswechsel sind bei der Lufthansa-Tochter Germanwings rund 200 Flüge wegen eines Streiks der Flugbegleiter ausgefallen. Von einer Lösung scheint der Konflikt noch weit entfernt.

  • Luftverkehr

    Do., 02.01.2020

    Rund 200 Flugausfälle wegen Streik bei Germanwings

    Eine Maschine der Fluggesellschaft Germanwings steht auf dem Vorfeld.

    Berlin (dpa) - Wegen eines dreitägigen Streiks der Kabinengewerkschaft Ufo bei der Lufthansa-Gesellschaft Germanwings sind insgesamt rund 200 Flüge ausgefallen. Mehr als 70 Flüge seien allein am letzten Streiktag an Neujahr ausgefallen, sagte eine Sprecherin der Lufthansa-Tochter Eurowings der Deutschen Presse-Agentur am späten Mittwochabend. Germanwings ist mit rund 30 Flugzeugen und etwa 1400 Mitarbeitern für Eurowings unterwegs, soll aber mit dem Eurowings-Flugbetrieb verschmolzen werden.

  • Luftverkehr

    Do., 02.01.2020

    Rund 200 Flugausfälle wegen Streik bei Germanwings

    Berlin (dpa) - Wegen des dreitägigen Streiks der Kabinengewerkschaft Ufo bei der Lufthansa-Gesellschaft Germanwings sind insgesamt rund 200 Flüge ausgefallen. Mehr als 70 Flüge seien allein am letzten Streiktag an Neujahr ausgefallen, sagte eine Sprecherin der Lufthansa-Tochter Eurowings der dpa. Ufo hatte am Neujahrstag angekündigt, den Ausstand zu beenden - nachdem zwischenzeitlich mit einer Verlängerung gedroht worden war. Offizieller Streikgrund sind Regelungen zur Teilzeit für Kabinenbeschäftigte, die laut Ufo unerfüllt sind.

  • Luftverkehr

    Mi., 01.01.2020

    Keine Streik-Verlängerung bei Germanwings

    Flugzeuge von Germanwings stehen auf dem Vorfeld des Flughafen Köln/Bonn.

    Ausgerechnet zum Jahreswechsel mussten Tausende Passagiere um ihre Flüge bangen und Umbuchungen hinnehmen. Schwerpunkt war der Flughafen Köln/Bonn. Doch insgesamt blieben die Auswirkungen des Flugbegleiter-Streiks bei Germanwings überschaubar.