Feuerwehr



Alles zur Organisation "Feuerwehr"


  • «Riesige Erleichterung»

    Do., 13.02.2020

    Australien: Alle Brände in New South Wales «unter Kontrolle»

    Die Unwetter und schweren Regenfälle haben die Löscharbeiten in New South Wales begünstigt.

    Auf diese Nachricht hat Australien monatelang gewartet: Alle Feuer in dem am schwersten betroffenen Bundesstaat sind unter Kontrolle. Der Regen der vergangenen Tage hat die Löscharbeiten begünstigt.

  • Versammlung der Nienberger Feuerwehr

    Do., 13.02.2020

    Löschzug rückte 53 Mal aus

    Ehrungen und Beförderungen beim Löschzug Nienberge (v.l.): Thomas Berger, Benjamin Adamaschek, Tim van Bevern, Benedikt Frerking, André Andrasch, Kai Wiegand, Tönne Tertilt, Dirk Becker, Janosch Lintel-Höping, Jakob Schwermann, Lukas Riemann und Thorsten Ullrich.

    Über mangelnde Arbeit konnten sich die Kameraden des Nienberger Löschzugs der Freiwilligen Feuerwehr nicht beklagen: Insgesamt 53 Mal rückten die Ehrenamtlichen im vergangenen Jahr aus.

  • Wetter

    Do., 13.02.2020

    Alle Brände in australischem Bundesstaat «unter Kontrolle»

    Canberra (dpa) - Die Buschfeuer im australischen Bundesstaat New South Wales sind nach offiziellen Angaben alle unter Kontrolle. Es sei eine «sehr traumatische» Brandsaison gewesen, twitterte die Feuerwehr. Im südöstlichen Bundesstaat, der am schwersten von den Feuern betroffen war, sind seit September Millionen Hektar Land verbrannt. 25 Menschen starben, mehr als 2400 Häuser wurden zerstört. Anfang Februar setzte dann Regen ein und überflutete ganze Landstriche. Den Einsatzkräften kamen die Unwetter zugute.

  • Tiere

    Do., 13.02.2020

    Pferd bleibt in Misthaufen stecken: von Feuerwehr gerettet

    Einsatzwagen der Feuerwehr.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Feuerwehr in Wuppertal hat ein entlaufenes Pferd aus einem Misthaufen befreit. Das Tier sei von einem Reiterhof ausgebüxt und auf der Flucht stecken geblieben, teilte ein Sprecher der Feuerwehr über den Einsatz am Donnerstagmorgen mit. Mit Hilfe eines Krans hätten die Einsatzkräfte das über eine Tonne schwere Tier befreien können. Eine Tierärztin hatte das völlig entkräftete Pferd vorher betäubt. Weil es mit den Beinen komplett im Mist versunken war, habe es sich nicht aus eigener Kraft retten können.

  • Brände

    Do., 13.02.2020

    Großbrand bei Solinger Autozulieferer

    Ein Feuerwehrhelm liegt an einem Einsatzfahrzeug.

    Solingen (dpa/lnw) - In einem 2500 Quadratmeter großen Gebäude eines Autozulieferers in einem Solinger Industriegebiet ist in der Nacht zum Donnerstag Feuer ausgebrochen. Es sei mit einem «sehr hohen Sachschaden» zu rechnen, sagte ein Polizeisprecher. Ob Teile des Geländes durch einen technischen Defekt oder Brandstiftung Feuer fingen, sei noch unklar. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

  • Feuerwehr-Engagement

    Do., 13.02.2020

    Heiligabend-Einsatz hat ein Nachspiel

    Einsatz an Heiligabend: Die Telgter Feuerwehr bekämpfte den Brand eines Ferienhauses mit Hilfe von Feuerwehrleuten aus Everswinkel und Alverskirchen.

    Wer trotz abendlicher Familienruhe an einem Feiertag alles stehen und liegen lässt, um den Kollegen im Nachbarort beim Einsatz zu helfen, verdient eine Würdigung und eine Belohnung. Das dachte sich Telgtes Bürgermeister. In einem Schreiben an Everswinkels Bürgermeister würdigt er nicht nur das Engagement von Everswinkeler und Alverskirchener Feuerwehrleuten Heiligabend in Telgte, sondern spricht auch eine Einladung aus.

  • Brände

    Mi., 12.02.2020

    Sieben Verletzte durch Rauchgase bei Küchenbrand

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

    Xanten (dpa/lnw) - Bei einem Küchenbrand sind in Xanten am Niederrhein sieben Bewohner durch Rauchgase verletzt worden. Aus bislang ungeklärter Ursache war am späten Mittwochnachmittag Essen sowie die angrenzende Dunstabzugshaube in einem Gebäude in Brand geraten, wie die Feuerwehr mitteilte. Durch die Bewohner des Hauses konnten erste erfolgreiche Löschversuche unternommen werden, hieß es. Dabei atmeten sie Rauchgase ein. Die Verletzten wurden mit mehreren Rettungs- und Krankenwagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Feuerwehrleute sorgten für die Lüftung im betroffenen Gebäude.

  • Vorboten des Valentinstags in den Rieselfeldern

    Mi., 12.02.2020

    Nach dem Orkan kommt die Liebe

    Total verliebt - nicht nur am Valentinstag. Die Höckerschwäne gehen überwiegend eine lebenslange Bindung ein, trotzdem balzen sie jedes Jahr aufs Neue mit ihrem Partner. Gute Vorbilder.

    Wie hat eigentlich die Tierwelt in den Rieselfeldern das Orkantief „Sabine“ überstanden? Ganz gut, aufgrund der vergleichsweise milden Februar-Temperaturen sogar so gut, dass bereits erste Frühlingsgefühle aufkommen. Kein Wunder, Freitag ist ja schließlich Valentinstag!

  • Notfälle

    Mi., 12.02.2020

    Wohnhaus in Mönchengladbach wegen Einsturzgefahr evakuiert

    Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung».

    Ein mehrstöckiges Wohnhaus ist in Mönchengladbach einsturzgefährdet. Möglicherweise muss es abgerissen werden.

  • Verfahrensanweisung "Schlaganfall"

    Mi., 12.02.2020

    Von Klarheit keine Spur

    Verfahrensanweisung "Schlaganfall": Von Klarheit keine Spur

    Die Verfahrensanweisung „Schlaganfall“ sollte den Notärzten der Stadt Münster eigentlich helfen, Schlaganfall-Patienten so schnell wie möglich in die richtige Klinik bringen zu können. Aber daraus wurde nichts.