GEW



Alles zur Organisation "GEW"


  • Schulen

    Sa., 26.01.2019

    Lehrer klagen vor Verwaltungsgericht auf gleiches Gehalt

    Ein leeres Klassenzimmer.

    Essen (dpa/lnw) - Um eine gleiche Bezahlung aller verbeamteten Lehrer zu erreichen, haben Lehrkräfte aus Nordrhein-Westfalen Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht. Zwei Pädagogen hätten das bereits kurz vor Weihnachten gemacht, sagte die stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Nordrhein-Westfalen, Maike Finnern, am Freitagabend. Die GEW unterstütze die Musterklagen und wolle auf diesem Weg den Druck auf die Landesregierung erhöhen. Wann es zu einer Verhandlung kommt, sei noch offen. Zuerst hatten die «Aachener Nachrichten» (online) berichtet.

  • Streit um Anmeldeverfahren

    Do., 24.01.2019

    Wenn Eltern um einen Schulplatz kämpfen

    Welches Kind wird an der Wunschschule angenommen? Die Anmeldeverfahren sind nicht immer transparent. Das zeigt ein Urteil aus NRW.

    Eltern haben das Recht, die Schule für ihr Kind frei zu wählen. Doch wenn die Wunschschule mehr Anmeldungen als Plätze hat, hagelt es Absagen. Nicht immer geht es bei den Auswahlverfahren mit rechten Dingen zu, hat jetzt das oberste Verwaltungsgericht in NRW gerügt.

  • Förderprogramm erst ab Sommer

    Fr., 04.01.2019

    Dramatische Personalnot: Manche Kita macht tageweise dicht

    Bundesweit fehlen Kita-Plätze, die Nachfrage nach einem Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren ist deutlich größer als das Angebot.

    In vielen Kitas fehlen Erzieherinnen und Erzieher. Mitunter ist die Not so groß, dass Einrichtungen die Betreuungszeiten herunterfahren oder tageweise schließen müssen - extrem schwierig für berufstätige Eltern.

  • Dramatische Personalnot

    Fr., 04.01.2019

    Manche Kita macht tageweise dicht

    Die dramatische Personalnot zwingt manche Kita sogar zur Schließung.

    In vielen Kitas fehlen Erzieherinnen und Erzieher. Mitunter ist die Not so groß, dass Einrichtungen die Betreuungszeiten herunterfahren oder tageweise schließen müssen - extrem schwierig für berufstätige Eltern. Wie können sie mit dieser Situation umgehen?

  • Jahreswechsel

    Fr., 04.01.2019

    Personalnot zwingt manche Kita sogar zur Schließung

    Berlin (dpa) - Die Personalnot in deutschen Kindertagesstätten ist aus Sicht der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft dramatisch. «Eigentlich bräuchten wir 100 000 Leute sofort, um vernünftig zu arbeiten», sagt GEW-Hauptvorstandsmitglied Björn Köhler. «Die Lage ist dramatisch schlecht.» Eltern spüren den Mangel an Erzieherinnen und Erziehern deutlich. Deutschlandweit gibt es zu wenige Kita-Plätze, doch manche neue Einrichtung kann gar nicht loslegen, weil Personal fehlt.

  • Mangel an Fachkräften

    Fr., 28.12.2018

    Kultusminister: Schulen werden mehr Lehrer brauchen

    Besonders dramatisch ist die Lage in den östlichen Bundesländern und in Berlin.

    Mehr Studienplätze, schnelle Verbeamtung oder eine Buschzulage: Die Länder kämpfen mit verschiedenen Mitteln gegen den Lehrermangel an. Hessens Kultusminister warnt: Es wird nicht reichen, freiwerdende Stellen neu zu besetzen.

  • «Keine Verbote, bitte!»

    Mi., 17.10.2018

    Eltern und Verbände warten gespannt auf den «Masterplan Grundschule»

    Die Schülerinnen und Schüler einer vierten Grundschulklasse beteiligen sich engagiert am Unterricht. Viele Lehrkräfte fühlen sich unter anderem durch bürokratische Aufgaben überlastet. Die Elternschaft fordert, die Attraktivität des Lehrers für die Primarstufe zu erhöhen.

    Ein „Masterplan Grundschule“ ist im Juni 2016 im Landtag von der CDU gefordert worden. Ein Jahr nach dem Regierungswechsel fragen sich die Lehrerverbände und -gewerkschaften, aber auch die Landeselternschaft der Grundschule, was der von Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) angekündigte Masterplan im Detail bringen wird. 

  • «Gesamtdeutsche Verantwortung»

    Do., 11.10.2018

    Tausende Lehrer fehlen - Osten besonders betroffen

    Eine Lehrerin schreibt in einer Grundschule an die Tafel.

    Neue Lehrer braucht das Land - und zwar tausende. Am angespanntesten ist die Lage in Berufs- und Grundschulen. Gewerkschaften und Opposition wollen sich mit einem Gegensteuern nur auf lange Sicht nicht abfinden.

  • Bildung

    Sa., 15.09.2018

    GEW für Entlastung der Lehrer

    Berlin (dpa) - Angesichts des Lehrermangels möchte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) den Lehrerberuf attraktiver machen und dringt auf eine Arbeitsentlastung der Pädagogen. Dem Nachrichtenmagazin «Focus» sagte die GEW-Bundesvorsitzende Marlis Tepe: «Die Kultusminister müssen die Lehrer von Aufgaben entlasten, zum Beispiel beim Zeugnisschreiben. Das müssen die Lehrer doch nicht mehr selbst händisch schreiben und kopieren.» Stattdessen könnten Bürofachkräfte diese Aufgaben erledigen.

  • Hotel Mama oder ausziehen?

    Fr., 03.08.2018

    Wo man im Studium am besten wohnt

    Konzentriertes Arbeiten ist in einem Studentenwohnheim nur dann möglich, wenn die anderen Bewohner Rücksicht nehmen.

    Die erste WG oder doch lieber das alte Kinderzimmer? Diese Frage stellt sich für viele Erstsemester. Beides hat Vor- und Nachteile - die über Wäschewaschen und Studentenfeten hinausgehen.