GLS



Alles zur Organisation "GLS"


  • Verbraucher

    Di., 06.10.2015

    Paketkasten der Post bekommt Konkurrenz

    Parcel Lock: Der anbieterneutrale Paketkasten wurde gemeinsam von den Postkonkurrenten DPD, Hermes und GLS entwickelt.

    Die Deutsche Post bietet Paketkästen bereits seit über einem Jahr an - doch nun hat sich die Konkurrenz zusammengeschlossen und ein alternatives Paketkasten-System namens ParcelLock entwickelt. Den Kunden könnte das einige Vorteile verschaffen.

  • Verkehr

    Mo., 14.09.2015

    Bahn steigt ins Paketgeschäft ein

    Schenker, die umsatzstärkste Bahn-Tochter, schwächelt seit Jahren, auch weil die Konjunktur in Europa nur schwer in Gang kam.

    Pakete am Fahrkartenschalter abgeben - das wird wohl nicht gehen. Aber künftig hat die Bahn auch beim Paketgeschäft die Finger im Spiel. Das wird diese Woche verkündet. Etwas sickerte schon durch.

  • Nachrichtenüberblick

    Mo., 14.09.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

    Airbus eröffnet Endmontagewerk in den USA

  • Banken

    Mi., 28.01.2015

    Ökobank GLS: Minizinsen geben alternativer Geldanlage Auftrieb

    GLS-Chef Thomas Jorberg. Foto: Oliver Berg/Archiv

    Frankfurt/Bochum (dpa) - Die Ökobank GLS sieht das Niedrigzinsumfeld als Chance für ihre alternativen Angebote. Immer mehr Kunden gehe es nicht mehr um eine möglichst lukrative Anlage, sondern um einen sinnvollen Einsatz ihres Geldes, sagte der Chef von Deutschlands größter Alternativbank, Thomas Jorberg, am Mittwoch in Frankfurt. «Die Banken wie wir sie heute kennen wird es in zehn Jahren nicht mehr geben.»

  • Auto

    Di., 11.11.2014

    «Ich hab einen Karl!» - Hersteller brauchen neue Autonamen

    Stuttgart (dpa) - Das Kind braucht einen Namen: Weil Autobauer laufend neue Modelle auf den Markt bringen, müssen sie sich auch laufend neue Namen einfallen lassen. Daimler stößt dabei so langsam an seine Grenzen - und überdenkt seine Nomenklatur.

  • Finanzen

    Mi., 29.01.2014

    Alternativbanken: Mit gutem Gewissen Geschäfte machen

    Die GLS Bank wählt die Geldanlagen nach sozialen und ökologischen Kriterien aus. Foto: Julian Stratenschulte

    Bochum (dpa) - Immer mehr Menschen vertrauen ihr Geld lieber sozial und ökologisch ausgerichteten Banken an. Noch ist deren Marktanteil gering. Doch einer Studie zufolge ist das Wachstumspotenzial riesig.

  • Banken

    Di., 28.01.2014

    GLS-Bank glänzt weiter mit zweistelligen Wachstumsraten

    Freut sich über das steigende Interesse: die GLS-Bank. Foto: J. Stratenschulte

    Bochum/Frankfurt (dpa) - Deutschlands größte Alternativbank GLS profitiert weiter vom wachsenden Interesse der Bürger an sozial-ökologisch ausgerichteten Geldanlagen. Im vergangenen Jahr stieg die Bilanzsumme um über 19 Prozent auf 3,24 Milliarden, wie das Institut am Dienstag mitteilte. Die Kundeneinlagen wuchsen um gut 20 Prozent auf mehr als 2,8 Milliarden Euro, die Kundenzahl stieg um 23 000 auf 165 000. Der Bilanzgewinn erhöhte sich sogar um mehr als 50 Prozent auf gut 4,2 Millionen Euro.

  • Umwelt

    Fr., 20.09.2013

    Gute Geschäfte mit gutem Gewissen

    Bochum (dpa) - Gutes Gewissen lohnt sich. Das Geschäft der sozial und ökologisch ausgerichteten Geldinstitute boomt. Noch ist ihr Marktanteil gering. Doch ihr Wachstumspotenzial ist einer Studie zufolge riesig.

  • Verbraucher

    Mo., 29.07.2013

    Wie Kunden die Paketzustellung steuern können

    Endlich ist das Paket da! Damit Kunden zur richtigen Zeit zu Hause sind, können sie sich benachrichtigen lassen. Foto: Wolfgang Kluge

    Erfurt (dpa/tmn) - Auf ein Paket zu warten, kann zur Geduldsprobe werden. Muss es aber nicht. Kunden können aktiv werden. Viele Paketdienste bieten Optionen an, mit denen der Empfänger die Lieferung des Paketes beeinflussen kann.

  • NRW

    Mi., 30.01.2013

    Sozial-ökologische GLS Bank 2012 weiter auf Wachstumskurs

    Bochum (dpa/lnw) - Die sozial-ökologische GLS Bank hat 2012 ihr Wachstum fortgesetzt. Die Bilanzsumme sei um 20 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro angewachsen, teilte GLS-Vorstandsprecher Thomas Jorberg am Mittwoch in Bochum mit. Der Bilanzgewinn lag bei knapp 2,6 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es 338 000 Euro. Die Zahl der Kunden sei 2012 um 23 Prozent auf 143 000 gestiegen. Mit insgesamt 543 Millionen Euro finanzierte die Bank 2012 ökologische Projekte, insbesondere im Bereich erneuerbarer Energien, sowie Vorhaben im Bildungs- und Wohnbereich. Neben der Zentrale in Bochum betreibt die Bank Filialen in Berlin, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, München und Stuttgart. Sie beschäftigt 430 Menschen.