Humboldt-Universität



Alles zur Organisation "Humboldt-Universität"


  • Berliner Schloss

    Mi., 30.01.2019

    Freier Eintritt ins Humboldt-Forum wird diskutiert

    Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, beim Jahresempfang der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

    Das neue alte Berliner Schloss ist noch im Bau. Deswegen kann im aktuellen Humboldt-Jahr das gleichnamige Forum nicht gleich komplett eröffnet werden. Ein erster Termin steht nun aber fest.

  • Mit Worten überzeugen

    Mo., 21.01.2019

    Debattierclubs an den Hochschulen

    Jeden Dienstag trifft sich die Berlin Debating Union, der Debattierclub der Berliner Hochschulen, an der Humboldt-Universität. Als Vorstandsmitglied unterstützt Ilze Zīlmane (Mitte) andere Studierende dabei, die ersten Schritte zu wagen.

    Strukturiert und mit wohlüberlegten Argumenten die eigene Position durchsetzen: Die hohe Kunst des Debattierens zu beherrschen, hat viele Vorteile. Diskussionen in studentischen Debattierclubs sind dafür ein gutes Training - auch für Nicht-Muttersprachler.

  • «Hat er das von mir?»

    Fr., 28.12.2018

    So entwickeln Kinder ihre Persönlichkeit

    Kinder sind Charakterköpfe. Sie bringen ihre eigenen Wesenszüge mit auf die Welt.

    Die einen lieben das Abenteuer, die anderen verstecken sich hinter Mamas Rücken. Jedes Kind hat sein eigenes Temperament - und überrascht damit häufig sogar seine Eltern. Warum Unterschiede auch Chancen sein können und wie Eltern sie erkennen.

  • Diskussionabend der Grünen

    Fr., 30.11.2018

    Klima und Landwirtschaft

    Prof. Dr. Hermann Lotze-Campen kommt zu den Grünen nach Nottuln. 

    Ein ausgewiesener Experte kommt nach Nottuln: Prof. Dr. Hermann Lotze-Campen ist am Potsdam Institut für Klimafolgeforschung tätig.

  • Bloß kein Plagiat!

    Mi., 31.10.2018

    Wie Studenten korrekt zitieren

    Bloß kein Plagiat!: Wie Studenten korrekt zitieren

    Ohne das Wissen und die Quellen anderer kommt keine Hausarbeit aus. Zitate sind beim wissenschaftlichen Schreiben unerlässlich. Aber wie kennzeichnen Studenten sie richtig, um Plagiatsvorwürfe zu vermeiden?

  • Berliner Schloss

    Di., 23.10.2018

    «Erste Vorboten» - Humboldt Forum stellt Highlights vor

    Dorothee Wagner (l), wissenschaftliche Koordinatorin der Präsentation von «Highlight»-Objekten der Stiftung Preußischer Kulturbesitz auf der Museumsinsel, präsentiert den Geröllblock aus Guatemala «Barrigon» aus der Zeit etwa 500-300 v. Chr.

    Das Humboldt Forum ist Deutschlands größtes Kulturprojekt. Jetzt geben die Macher einen Vorgeschmack auf ihr Menü. Vorerst sind die Gänge recht unterschiedlich.

  • Zweites Standbein

    Mi., 26.09.2018

    Jannik Schümann: Schauspieler und Student

    Jannik Schümann büffelt nebenher fürs Studium.

    Hörsaal statt Kinosaal: Schauspieler Jannik Schümann studiert Anglistik, wenn er gerade nicht vor der Kamera steht. Der Interessenverband Deutscher Schauspieler begrüßt solch ein zusätzliches Standbein als sehr hilfreich.

  • Fröhlich im Radaunest

    Do., 20.09.2018

    Auf Erich Kästners Spuren durch Berlin

    Erich Kästner (1899-1974) zog 1927 nach Berlin. Zu seinen bekanntesten Kinderbüchern zählen unter anderem «Das fliegende Klassenzimmer», «Pünktchen und Anton» und «Emil und die Detektive».

    «Emil und die Detektive» oder «Fabian»: Die Bücher von Erich Kästner sind Klassiker. Viele seiner Geschichten spielen in Berlin, wo der Autor in den 1920ern und 30ern hochproduktiv war. Eine Spurensuche.

  • Herfried Münkler eröffnet „Domgedanken“

    Do., 23.08.2018

    Gegen die Zerrissenheit

    Der Politologe Herfried Münkler sprach im St.-Paulus-Dom über die Zerrissenheit der Deutschen und Europas Perspektiven.

    „Über Deutschland“ lautet der Obertitel der diesjährigen „Domgedanken“. Der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Herfried Münkler sprach zur Eröffnung am Mittwoch über „Die zerrissene Mitte Europas – eine politische, geografische und kulturelle Diagnose“. Der Politologe der Berliner Humboldt-Universität zitierte aus Friedrich Hölderlins Briefroman „Hyperion“: „Ich kann kein Volk mir denken, das zerrißner wäre, wie die Deutschen“.

  • Ungehobener Schatz

    Mi., 15.08.2018

    «Stimmen der Welt» - Lautarchiv zieht ins Humboldt Forum

    Auf einer Schellackplatte konserviert: Tonaufnahme einer Rede des Reichspräsidenten Friedrich Ebert aus dem Jahr 1919.

    Eigentlich erwartet man in einem Museum, Kulturschätze zu sehen. Im Berliner Humboldt Forum wird man vieles auch hören können. Eine Vorschau.